Der Breitblättrige Sitter

Veröffentlicht auf von anais

Der Breitblättrige Sitter

Für mich war das heute wieder eine kleine Sensation. Ich habe mich vormittags auf's Fahrrad gesetzt mit der Absicht, einen Sandweg zu finden in hügeligem Gelände, weil ich hoffte, durch Regengüsse ausgeschwemmte kleine Kiesel und scharfen Sand in den Wegniederungen zu finden. Den brauchte ich nämlich heute für die eigene Herstellung von Kakteenerde und zwar für die Lockerung der Erdmischung. So radelte ich auf einer meiner üblichen Routen und fand auch bald, was ich suchte. Ich füllte mir den Beutel voll und setzte die Fahrt fort. Es dauerte nicht lange und ich kam auf einen Radfahrweg in waldigem Gelände. Langsam trat ich in die Petalen, weil ich den mit Gras und Kräutern bewachsenen Wegrand anschaute, um zu sehen, was dort so alles wuchs. Plötzlich stoppte ich. Schon war ich vorbeigefahren. Ich stieg ab und schob das Rad einige Meter zurück. Ich hatte doch eine straff aufrechte Pflanze mit Blüten gesehen. Als ich sie gefunden hatte, staunte ich nicht schlecht: Eine wild wachsende Erdorchidee. Sie erinnerte mich gleich an meinen Stendelwurz, eine Gartenzüchtung. Nur - diese Blüten hatten eine grüne Schattierung mit weinroter Lippe. Mir war schon klar, dass es eine Stendelwurzart (Epipactis) sein musste. Ich machte Bilder. anschließend lief ich den Weg langsam weiter und fand weitere, noch stattlichere Exemplare. Die Blütenstände waren allerdings abgeschnitten. Ich überlegte und kam zu der Auffassung, dass dieser Orchideenbestand von der Naturwacht kontrolliert wird. Ich nehme an, die Blütenstände hatten bereits Samenkapseln angesetzt. Sie wurden abgetrennt - entweder für Aussaat und Verbreitung an anderen Orten, oder zur Vermeidung von Samenansatz zur Stärkung der Wurzelrhizome. Ich aber hatte die Freude, noch ein paar später blühende Stengel zu finden. Diese Sitter sind stattlich. Ich nehme an, einige waren mit Blütenstand 40 - 50 cm hoch.

Wieder zu Hause angelangt, schaute ich in meine Bücher und ins Internet. Mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit gehören diese Exemplare zu Epipactis helleborine, zum Breitblättrigen Stendelwurz oder Sitter.

Ich freue mich, dass ich durch Zufall diese Orchideen gefunden habe und hoffe, dass der Bestand von niemandem gefährdet wird und sich vermehrt.

Als vorletztes Bild habe ich meine Gartenzüchtung reingestellt. Es soll Epipactis gigantea sein, ist allerdings noch bescheiden in der Größe, weil die Pflanze zum ersten Mal bei mir geblüht hat.

Als letztes Foto das Grünblütige Zweiblatt am Wurlsee.

Der Breitblättrige Sitter
Der Breitblättrige Sitter
Der Breitblättrige Sitter
Der Breitblättrige Sitter
Der Breitblättrige Sitter
Der Breitblättrige Sitter
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Archi 07/22/2014 10:32

Hallo Joachim

Ich dachte erst, oh, da wächst doch draußen bei dir eine Cymbidie, weil die Blüten sehr ähnlich sind. Beim Laub erkennt man aber, dass es eine andere Pflanze ist.
Sie ist wunderschön. Da hat dir die Natur einen weiteren Einblick verschafft, was alles wachsen könnte, sofern Mensch nicht zerstört.

Ich hoffe, du entdeckst noch viele solche Wunder.

lg Uli

Archi 07/22/2014 20:49

Hi Joachim

Auch dir noch einen schönen Abend, damit du wieder viel finden kannst.

lg Uli

anais 07/22/2014 20:30

Guten Abend Uli,
unsere einheimischen Orchdeen haben ja mit Ausnahme des Frauenschuhs ziemlich kleine Blüten. Also - man muss schon nahe rangehen und schauen, am besten im Liegen. Dann ist die typische Orchideenblüte gut zu erkennen. Ich nehme an, viele Radfahrer, die dort vorbeifahren, sehen sie nicht bewusst. Das kann nur zum Vorteil für die Pflanzen sein.
Mal sehen, welche kleinen Wunder sich mir noch offenbaren.
Liebe Grüße
Joachim

Katharina vom Tanneneck 07/21/2014 23:47

Hallo Joachim,

das ist ja ein wunderschönes Exemplar und es wäre sogar mir aufgefallen. Ich kann mir Deine Freude gut vorstellen und hoffe, sie wird sich dort ansiedeln und vermehren. Alle Deine Bilder sind sehr schön! Danke für diesen wunderbaren Artikel.

Liebe Grüße, Katharina

anais 07/22/2014 20:24

Hallo Katharina,
ich bin gespannt, wie sich der Breitblättrige Sitter dort am Radfahrweg entwickelt. Viele Radler fahren ja schnell und gucken nicht intensiv zum Rand. Deshalb werden die Pflanzen dort wohl einigermaßen ungestört gedeihen.
Liebe Grüße
Joachim