Blume des Westwindes

Veröffentlicht auf von anais

Blume des Westwindes

...wird die Zephirblume, bot. Zephyranthes Herb., in ihrer Heimat genannt. Im Namen stecken die griechischen Wörter zephir = Westwind und anthos = Blüte. Es ist ein Zwiebelgewächs und gehört zur Familie der Amaryllis-Gewächse (Amaryllidaceae).

Das Genus umfasst gegen 50 Arten, die in Nordamerika, vereinzelt in Pensylvenia und Alabama, stärker in Florida auftreten und ihr Verbreitungsgebiet über Mittel- und Südamerika bis nach Patagonien erstrecken. Sie sind auch auf den Antillen heimisch. Die Blüten werden je nach Art weiß, rosa, purpurn oder gelb und mehrfarbig.

Nach der Beschreibung in Grunerts Großem Blumenzwiebelbuch könnte diese Art

Zephyranthes atamasco (L.) sein. Die Pflanze ist im Süden der USA heimisch, hat bis 2,5 cm breite, eiförmige Zwiebeln mit kurzem Hals und wenige, linealische Blätter. Die Blüten werden bis 8 cm lang, haben eine ca.15 mm lange Röhre, und die Blütenabschnitte sind länglich-oval, bis 1,5 cm breit. Die Blüte färbt sich weiß, anfangs zart rosa überhaucht. Die Röhre ist innen grün gezeichnet.

Ich habe die Zwiebeln im vergangenen Herbst als Geschenkbeigabe zu einer Hakenlilien-Zwiebel in der Sendung erhalten. Ich habe sie im Garten vors Gewächshaus gesetzt. Vor wenigen Tagen überraschten sie mich mit ihrem zarten Flor.

Zephirblumen sind nur bedingt winterhart. Ich werde die Zwiebeln im Herbst wieder aus der Erde nehmen und in Sand im Keller überwintern.

Ich wünsche eine schöne Woche!

Veröffentlicht in Grüße zur Woche

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Katharina vom Tanneneck 08/11/2014 21:50

Hallo Joachim,

ich glaube, diese Pflanze ich vermehrt in Florida gesehen, allerdings in einer kräftigen roten Farbe. Es war ein schönes Blütenmeer.

Ich bin dazu übergegangen, nicht winterharte Zwiebeln in Kübeln zu pflanzen. Dieses Jahr habe ich es mal mit Gladiolen versucht. Bisher habe ich gute Erfahrungen damit gemacht, denn alle Zwiebeln haben im Folgejahr wieder getrieben und geblüht. Ich wüsste auch gar nicht, wo ich die Zwiebeln aufbewahren sollte, da wir keinen Keller haben.

Liebe Grüße, Katharina

anais 08/13/2014 16:47

Hallo Katharina,
vielen Dank für die lieben Grüße. Mache das mal mit den Zwiebelblumen, wo sie hinpassen. Das wird gut aussehen.
Liebe Grüße
Joachim

Katharina vom Tanneneck 08/12/2014 17:43

Hallo Joachim,

das ist ja eine gute Idee. Man könnte kleinere Zwiebeln auch zu einer anderen Pflanze einsetzen. Ich werde das mal ausprobieren, es sieht bestimmt exotisch aus. Lach!

Wir wünschen Dir einen schönen Abend und schicken liebe Grüße zu Dir.
Katharina

anais 08/12/2014 16:10

Hallo Katharina,
wenn man in subtropische oder tropische Länder reist, findet man diese Blüten oft in Parks. Meistens sind sie rot oder rosa, wie Du sie in Florida gesehen hast. Bei mir hat sich seit Jahren eine Gladiole, wahrscheinlich aus einem Samen, in einem Palmenkübel entwickelt und blüht jetzt jedes Jahr. Mit Gladiolen geht das gut in Gefäßen, und man kann sie gleich darin überwintern lassen.
Liebe Grüße
Joachim

Archi 08/11/2014 19:17

Guten Abend Joachim

Ich hätte gerne einen Tipp zur Überwinterung. Manche Zwiebelpflanzen, die ich erhalten wollte, habe ich nach dem auspflanzen nicht richtig gehalten. Muss der Sand trocken sein, oder muss ich ihn ansprühen, und müssen Zwiebeln kühl gelagert werden ?

Im Keller hatte ich bisher keiner Erfolg. Es sprießte wohl nachher Grünes, aber es ist nie wieder angewachsen.
Regenlilien hatte ich bei deiner Pflanze ergooglet, muss sie darum im Unterlaub wachsen, damit sie feucht bleibt ?

Es ist schön bei dir Neues zu erfahren.

lg Uli

anais 08/13/2014 16:46

Hallo Uli,
kannst Du alles machen und nehmen. Hauptsache ist, das Material fault nicht.
Liebe Grüße
Joachim

Archi 08/12/2014 18:15

Guten Abend Joachim

Die Sägespäne habe ich in Massen. Sie sind ein wenig feiner, nennt sich dann Hamster-Einstreu und sind darum teuer ^^
Man verdient so auch mit Abfall Geld :-)
Vielleicht sollte Ich Spielzeugsand mopsen *lach

lg Uli

anais 08/12/2014 16:06

Hallo Uli,
wenn Du Zwiebeln von blumen, die nicht winterhart sind, überwintern willst, solltest Du sie in Sand oder Sägespäne trocken in einem kühlen Raum überwintern. Sprühst du sie öfter an, so schieben sie schon im Nachwinter ihre Blätter im Raum heraus. Das ist für die Pflanze nicht gut. Also reicht genügend trockener Sand aus, um sie vor dem austrocknen zu schützen.
Ich wusste nicht, dass die Pflanze auch Regenlilie heißt. Scheint mir etwas abwegig, weil sie im voller Sonne gedeiht. Bei mir hängt nur Laub vom Tränenden Herz drüber.
Liebe Grüße
Joachim