Roter Vogel und Schaukelfrauen

Veröffentlicht auf von anais

Vera von Wilcken, "Unser Hund", Öl. Fotos: J. Hantke.
Vera von Wilcken, "Unser Hund", Öl. Fotos: J. Hantke.

Während meines Besuches im Studio Hagen der Malerin Vera von Wilcken ist mir schnell das Gemälde mit dem Hund aufgefallen. Ich empfand ihn wie lebend auf seiner Decke liegend. Als ich vor dem Bild stand, um es mit Ruhe zu betrachen, kamen andere Besucher in das Studio hinein.

Und gerade in diesem Moment täuschten mich meine Sinne und Gedanken. Ich sah plötzlich den gleichen schwarzweißen Hund schwanzwedelnd zwischen den neuen Gästen herumlaufen. Ich zögerte nicht lange bei voller Gewissheit, der Hund gehörte zu den Besuchern, Ihnen das Gemälde zu zeigen: "Schauen Sie mal, das ist doch Ihr Hund. Sieht er nicht genau so aus wie gerade hier bei Ihnen in Natur. Das Bild würde ich an Ihrer Stelle gleich mitnehmen." Die Leute lachten, sagten auch etwas dazu und schauten sich dann die Ausstellung an.

Der Schwarzweiße ließ von Ihnen ab und lief wieder zu seinem Herrchen zurück, der die Galerie beaufsichtigte, weil die Malerin gerade abwesend war. "Auf dem Bild ist unser Hund", meinte er lächelnd zu mir, zu Hause auf seiner Decke gemalt." Er nannte mir auch den Namen des treuen Gesellen. Ich habe ihn aber leider vergessen.

Mir fehlten die Worte, und im Stillen sagte ich mir: "Du solltest nicht immer so vorlaut sein." Wieder neue Besucher betraten die Galerie. Betrachtungen und andere Gespräche lenkten von meinem gut gemeinten Faux-Pas ab.

Mir gefiel wieder der kräftig rote Vogel. Ich erkundigte mich nach dem Mystisch-Roten vor dem dunklen Gebirge. Der aber, so versicherte mir Vera von Wilcken, wäre z. ZT. noch woanders ausgestellt. Hier aber ist er seit dem vorigen Roten Faden immer zu sehen: www.anais2317.com/article-ausdrucksstarke-farben-im-studio-hagen-123546497.html

Die drei in schwarzweiß gemalten Bilder erschienen mir ebenfalls neu. Das Stillleben fand ich meisterhaft gemalt. Der Fluss stimmte mich nachdenklich.

Im Keramik-Atelier von Michaela Ambellan freute ich mich eine ganze Weile über die Schaukelfrauen, die dort alle ganz individuell und lebensfroh auf ihren Balken und Ästen durch die Lüfte baumelten. Wieder eine originelle Idee in der Gestaltungsvielfalt der Künstlerin. Es macht Spaß, die irdene Frauenwelt zu betrachten. Man bekommt gute Laune - genial.

Damit beendete ich den Roten-Faden-Lauf in diesem November für mich.

Ich wusste, dass auch die Kleine Galerie von Renate Trottner geöffnet hatte. Aber - ich habe es nicht mehr geschafft, dorthin zu fahren. Hier der Link, der den Blick in die Kleine Galerie öffnet:www.anais2317.com/2014/06/lychens-romantische-ecken-und-winkel.html

Roter Vogel und Schaukelfrauen
Roter Vogel und Schaukelfrauen
Roter Vogel und Schaukelfrauen
Roter Vogel und Schaukelfrauen
Roter Vogel und Schaukelfrauen
Roter Vogel und Schaukelfrauen
Roter Vogel und Schaukelfrauen
Roter Vogel und Schaukelfrauen
Roter Vogel und Schaukelfrauen
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Archi 11/27/2014 20:12

Hallo Joachim

Ja die Endzeitstimmung ist es wohl, was so bewegt, Man ist gedanklich in diesem Bild festgefangen.

Ich hoffe, dass deine Arbeit fast fertig ist, und du noch einen schönen Abend hast.
Am WE treffe ich mich mit meinem Großen und seiner Frau. Wir wollen zu dem Handwerkermarkt in Hagen. Dort ist ein Weihnachtsmarkt. Es wird sehr voll sein, ich habe ein wenig Angst davor.

Mal schaun, was so wird.
lg Uli

anais 11/29/2014 09:34

Hallo Uli,
zum Besuch auf dem Handwerkermarkt in Hagen wünsche ich Dir und Deinem Sohn mit Frau schöne Eindrücke und Erlebnisse. Wenn du langsam ung gelassen mit Deiner Begleitung an den Ständen vorbei schlenderst und vielleicht etwas Besonderes kaufst, wird es Dir sicherlich gut tun.
Ich bin mit meiner Arbeit noch nicht fertig. Ich war in Berlin. Mir Frank habe ich nach einem großen, guten aber leichten Koffer Ausschau gehalten für die Reise. Es ist einer von der Marke Samsonite und wirklich gut. Das Abdecken der Bananenstaude und anderer Gewächse im Garten bleibt für die kommende Woche. Ich möchte auch dabei sein, wenn Uwe seine Skulptur aufstellt.
LG Joachim

Katharina vom Tanneneck 11/24/2014 21:33

Hallo Joachim,

danke für diesen schönen Artikel, der mir ein schmunzeln ins Gesicht zauberte. Der Hund ist sehr gut getroffen auf dem Bild und sein Frauchen und Herrchen hätten es sicher gar nicht gern her gegeben. Weder in Natur, noch auf dem Bild.

Jedes Bild ist auf seine eigene Art sehr schön und so soll es ja auch sein. Die Schaukelfrauen sind recht lustig und mir gefällt sehr gut auch der Leuchter auf dem letzten Bild.

Wir wünschen Dir einen schönen Abend und schicken liebe Grüße.

Katharina

anais 11/26/2014 08:54

Hallo Katharina,
ich habe später bemerkt, dass Frauchen und Herrchen den Hund sehr gerne haben. Deshalb war mir das etwas fatal. Aber wir haben trotzdem darüber gelacht. Die Keramik ist originell und sehr schön. Stimmt. Deshalb habe ich den Leuchter auch fotografiert. Ich freue mich, dass Dir die Bilder gefallen haben. Euch ebenfalls schöne Tage.
LG Joachim

Archi 11/24/2014 21:04

Guten Abend Joachim

Von weitem sah "das" schwarz-weiße, wie eins deiner Kätzchen aus. Ich war überrascht, dass mit Lese-Brille eine Katze zum Hund wird *gg
Der Hund ist sehr naturgetreu. Es steckt viel Liebe zu ihm im Bild.

Der rote Vogel in diesem Blog scheint ein anderer als zum Vorlink zu sein.
Der Fluss ist ein Endzeitbild für mich. Er fasziniert mich durch die Mächtigkeit des Wassers, dazu scheint es noch zu regnen.
Die Bäume sind natürlich mein Lieblingsbild. Baum und Wasser (?) in Vollendung. Ein sehr starkes, eindrucksvolles Bild.

Die schaukelnden Damen haben mich zum schmunzeln bewegt. Keine Körnertussis, die lebend verhungern, sondern Frauen zum anfassen mit Freude. Ein Genuss für mich, wohl für viele, wenn sie sich nicht der Mehrheit beugen würden, lieber verhungert schlank sein zu müssen, als ihr Leben mit Genuss zu leben. Es ist spitzenmäßig.

Ist es ein Einzelstück und/oder kann man es kaufen ?

Vielen Dank für deinen Bericht.
Es war ein toller Eindruck, den du vermittelt hast.

lg Uli

anais 11/26/2014 08:42

Guten Morgen Uli,
schön, wie Du dir alles genau angeschaut hast. Der andere rote Vogel ist größer und ausdrucksstärker. Dass der Fluss Endzeitstimmung ausstrahlt, kann ich jetzt auch empfinden. Mir ist er irgendwie unheimlich. Die Schaukelfrauen, wie alles im Keramik-Atelier ist verkäuflich.
Ich wünsche Euch eine angenehme zweite Wochenhälfte.
LG Joachim