Köstlichkeiten in Köln

Veröffentlicht auf von anais

Köstlichkeiten in Köln

Am vergangenem Sonnabend haben wir es uns in Köln so richtig gut gehen lassen. Entdeckten wir doch in unmittelbarer Nähe vom Dom das "Café Reichard" im Haus Unter Fettenhennen 11.

Wir schauten durch die Fenster und staunten nicht schlecht. Feinste Pralinen und erlesene Torten lockten uns durch die Eingangstür ins Innere des Cafés. Wir suchten uns ein Stück Torte nach unserem Geschmack aus. Ich entschied mich für die JohannisbeerBaiser-Torte.

Am Tisch bestellte ich zwei Kännchen Kaffee mit Sahne und Zucker. Genießerisch ließen wir es uns schmecken. Immer wieder kamen neue Gäste in das feine Etablissement. Die verschiedensten Sprachen und deutschen Dialekte schwirrten durch den Raum. Es war voll. Alles ist dort in Weiß gehalten, Tische, Stühle, Geländer.

Das Café Reichard zählt zu den schönsten Caféhäusern Europas. 1855 wurde es von Georg Reichard in der Hohe Straße 154 gegründet, also in der heutigen Einkaufsmeile. !905 zog das Café in das jetzige Haus um. !986 erhielt es einen Glaspavillion als Anbau. Es verfügt heute über 400 Plätze innen und 400 Plätze auf der Terasse mit Blick auf den Dom.

Damit nicht genug. Auch die Sanitäranlagen sind erlesen und exquisit. Sie erstrahlen nämlich in asiatischem Flair: basaltfarbene Fußböden, Wandteile aus Edelhölzern, Spiegelelemente, Schriftmosaike und edle Skulpturen.

Über eine Glasplatte sprudelt das Wasser wie aus einer Quelle auf die Hände.

Und der Clou auf dem Klo: Die Glastüren mit einem Bild von einem Samurai werden erst durch das Verriegeln undurchsichtig. Also - wer nicht verriegelt, sitzt hinter dem stolzen Samurai, gut sichtbar von außen. Mann! Wie habe ich mich dort wohl gefühlt! Aber fotografiert habe ich etwas ängstlich, weil immer wieder Geschäftemacher herein kamen. Das liegt alles im Souterrain.

Als ich wieder oben war und am Tisch um die Rechnung bat, wusste ich, weshalb sie so hoch ausgefallen war. Na - wegen der Samurais, meine ich mal einfach so.

Wenn Ihr auf den Geschmack gekommen seid, dann wünsche ich Euch eine süße Woche.

Köstlichkeiten in Köln
Köstlichkeiten in Köln
Köstlichkeiten in Köln
Köstlichkeiten in Köln
Köstlichkeiten in Köln
Köstlichkeiten in Köln

Veröffentlicht in Grüße zur Woche

Kommentiere diesen Post

REinloft 04/03/2015 12:42

Das mit den Samurai gefällt mir. Nein, ich kenne dieses Kaffe nicht. Doch irgendwann werde ich es kennen lernen, da bin ich jetzt sicher. Kommst Du noch mal nach Köln, schau Dir das Schokolade Museeum an. Ähnliche Kostbarkeiten und wie sie hergestellt werden gibt es da. Sogar einen tropischen Raum in dem bei tropischen Temperaturen die Bananen und Kakaobohnen wachsen
Gruß RE

anais 04/04/2015 10:49

Hallo RE,,
von dem Schokoladen-Museum habe ich gehört. Ich hatte es auch auf der Besuchs-Liste drauf. Wir waren aber eine ganze Weile im Prätorium- Museum mit den Mauerresten des römischen Statthalter-Palastes. Nachmittags hatte es geregnet. Ich wollte mir auch die neue Moschee in Köln anschauen, aber es war zu spät. wir mussten mit dem Zug zurück nach Bochum ins Hotel.
Gruß Joachim

Archi 03/30/2015 15:36

Hallo Joachim

Sicher ein seltsames Erlebnis, vor einer durchsichtigen Toilettentür zu stehen.
Ob das durch Bi-Metalle so wird ? Durch Flüssigkeit, die in eine Art Türadern fließen, oder durch Wärme, vielleicht ?

Der Kuchen sieht wirklich sehr fein aus, und mit viel Liebe gemacht. Was soll das schon, wenn es mal ein wenig teuer ist. Manche Erfahrungen und Luxus muss man ausprobieren.
Es hat Euch gut gefallen. Das alleine ist wichtig.

lg Uli

anais 03/31/2015 19:49

Hallo Uli,
wie dieser Bildereffekt und auch die Verdunklung der Türen zustande kommt, weiß ich wirklich nicht. Ich finde das Ganze etwas versnobt.
LG Joachim

Katharina vom Tanneneck 03/29/2015 21:53

Hallo Joachim,

da beneide ich Dich jetzt aber dafür. So etwas vermisse ich hier in Mecklenburg Vorpommern. Ich selbst war auch schon mal im Café Reichard in den 90iger Jahren. Schon damals war alles exquisit, allerdings waren noch keine Samurais auf den Toiletten. Das hätte mir sicher auch gefallen.

Da hast Du Dir wirklich etwas Hervorragendes gegönnt, wenn auch die Preise recht gehoben sind. Die Torten sind aber ausnehmend gut und zeugen von meisterlicher Konditorei.

Komm gut in die neue, hoffentlich gute Woche.

Liebe Grüße, Katharina

anais 03/31/2015 19:53

Guten Abend Katharina,
vielen Dank. die Woche hat allerdings wettermäßig unangenehm begeonnen. Wir haben hier immer wieder Sturm. Ja, die Qualität der Torte war hervorragend. Mir genügt aber auch ein bescheideneres Café. Es gibt so etwas z. B. bei uns in der Nähe in Feldberg/Meckl.
LG Joachim