Farbenprächtige Sonnenhüte sollen es werden

Veröffentlicht auf von anais

Farbenprächtige Sonnenhüte sollen es werden

Im Gewächshaus herrschen jetzt bei intensiver Sonneneinstrahlung die richtigen Temperaturen für das Keimen und Wachsen des Saatguts.

Ich habe auf meiner Anzuchtbank an der Giebelfront eine Menge Blumensamen ausgesät, Porree, Knollensellerie, weißer Kohlrabie und Russischer Kohl sind auch dabei.

Oben befinden sich z. B. wieder die Spinnenblumen in den Farben Rot, Violett, Weiß und zweifarbig Violett- und Rotweiß. Rittersporn, zweifarbig rosa/blau beginnt zu keimen, die Pflänzchen der Blaudistel haben bereit ihre richtigen Blätter. Unten, auf dem Erdboden, zeigen sich die hohen Studentenblumen, die gelben Cosmeen, Zinnien und Astern. Perilla habe ich ausgesät. diese Pflanze aber benötigt sehr viel Wärme und hat eine lange Keimdauer. In dem Kasten ist noch nichts zu sehen.

m Mittelpunkt der hobygärtnerischen Aufmerksamkeit steht in diesem Jahr die Anzucht von mindestens 10 verschiedenen Sorten der Echinacea, des Sonnenhutes.

Aus Kanada habe ich den Samen von gefüllten Varianten bezogen. Und - wie unten in der grünen Schale zu erkennen ist - sind alle Samen sehr gut. aufgegangen. Die Sorten sollen einmal gefüllt in Rot, Weiß, Orange, Gelb und Pink blühen. Sie stehen auf der Seite zum Fenster hin.

Davor wachsen die einfach blühenden Pflanzen in Pink Weiß, Gelb, Rot und eine Form mit größeren Blüten.

Bevor die Gewächse blühstark sind, ist allerdings noch eine Menge zu tun. Spätestens in vierzehn Tagen müssen sie einzeln verpflanzt werden. Bei den Gefüllten sind es je 20 Sämlinge pro Sorte, bei den einfach Blühenden noch mehr.

Habe ich Glück, dass die Jungpflanzen in guter Komposterde kräftig wachsen, können einige bereits im Spätsommer ihre ersten Blüten zeigen. Tut sie dies schon im September, so habe ich wieder etwas Schönes und Neues an den "Tagen der Offenen Gärten" zu zeigen.

Die "Offenen Gärten in der Uckermark" finden in diesem Jahr am 20./21. Juni und am 05./06. September statt.

Farbenprächtige Sonnenhüte sollen es werden

Veröffentlicht in Grüße zur Woche, Gartenbau

Kommentiere diesen Post

Katharina vom Tanneneck 04/12/2015 21:41

Hallo Joachim,

das mit dem keimen ist schon so ein Ding. Ich habe einmal Dattelkerne eingepflanzt um eine Dattelpalme zu bekommen. Lange tat sich da nichts und ich wollte dann alles entsorgen. Vorsichtshalber habe ich aber in der Erde gewühlt und siehe da, es tat sich was. Heute habe ich schon zwei schöne große Dattelpalmen. Früchte werden sie wohl nie tragen, da sie im Winter ins Haus müssen.

Wir wünschen Dir eine schöne und sonnige Woche.

Liebe Grüße, Kathy

anais 04/13/2015 10:43

Hallo Katharina,
ich kann mich an Deine Dattelpalmen-Keimlinge erinnern. Du hattest sie doch auch fotografiert. So muss jeder Geduld haben, bis die Pflanzen groß geworden sind. Datteln werden sie bbestimmt einmal tragen. die Frage ist nur: Wann?
Man kann auch welche an den Stamm hängen.
LG Joachim

Katharina vom Tanneneck 04/10/2015 21:35

Hallo Joachim,

da ist ja schon eine ganze Menge zu sehen, alle Achtung. Du warst wieder sehr fleißig und die Sonne meint es jetzt auch richtig gut mit uns. Heute war ein wunderschöner Frühlingstag und natürlich habe ich mich nicht nur ausgeruht, sondern auch wieder mit Erde gearbeitet.

Ich wünsche Dir viel Erfolg, bei allem, was Du tust. Deine Keimlinge werden sprießen, wie jedes Jahr. Für mich ist das immer ein Wunder der Natur.

Liebe Grüße, Katharina

anais 04/12/2015 08:09

Vielen Dank, liebe Kathy. Es ist wirklich ein Wunder der Natur, wie aus Samen die Pflanze keimt. Jede Pflanze hat ihre speziellen Samen, die in der eigenen, bestimmten Zeit und nur unter den ihnen entsprechenden Bedingungen zum Leben erwachen. Manche keimen schon nach einer Woche, manche liegen bis zu einem Jahr.
LG Joachim

Archi 04/10/2015 20:01

Hi Joachim

So muss ein Gewächshaus aussehen. Ich kann direkt riechen, was dort lebt.
Du hast schon eine Menge an Arbeit gehabt, aber noch mehr Freude, weil nun alles neugierig rausschaut.
Viel, viel Spaß und gutes Gelingen wünsche ich, und dass du den schönsten Sonnenhut von ganz Lychen heraus zauberst.

lg Uli

anais 04/12/2015 08:05

Ich danke Dir, liebe Uli, wir werden sehen, was aus allem wird. Die Arbeit geht jeden Tag weiter.
LG Joachim