Malerei von Olaf Holder und Keramik von Friederike Dux

Veröffentlicht auf von anais

Malerei von Olaf Holder und Keramik von Friederike Dux

Anlässlich der "Tage der Offenen Ateliers" hat der Berliner surrealistische Maler Olaf Holder mit der Präsentation einiger seiner Gemälde im Lychen-House den Lychenern und kunstliebenden Besuchern von Nah und Fern Einblick gegeben in sein reiches künstlerisches Schaffen. Mit seinen fantastischen Malereien in Öl versetzt er den Betrachter in eine surreale Welt ungewöhnlicher Bildkompositionen mit starken symbolischen Inhalten. Viele seiner Werke werden bestimmt vom Körper und Wesen der Frau mit all' ihren Liebreizen und erotischer Ausstrahlung aber auch mit ihren verborgenen, unergründlichen Gedanken und Empfindungen, die sich mit dem Blick auf ihre Gestik, Mimik und Handlung nur erahnen lassen.

Weil ich Olaf Holder als guten Freund bereits öfter nicht nur persönlich sondern auch in seiner Malerei erlebt habe, bin ich am Sonnabend dem "Roten Faden" entlang zuerst in das Lychen-House der Familie Cato gegangen, um mir seine kleine Ausstellung im Gastraum anzuschauen. Wer etwas mehr sehen möchte von der außergewöhnlich schönen und an Ästhetik reichen Malerei des Künstlers, schaut in eine seiner letzten Vernissagen in Berlin hinein:

http://www.anais2317.com/2014/11/olaf-holder-surreale-welten.html

Eine Menge zum Stöbern, Staunen, Suchen und Kaufen gab es auf dem Innenhof des Hauses an den Tödel- und Gebrauchtwaren-Ständen.

Ich bin dann sogleich über die Tornow-Straße auf das benachbarte Haus der Handweberei von Martina Busch hinübergegangen und habe mir die gediegene Keramik von Friederike Dux angeschaut. Es ist vor allem Gebrauchskeramik, sehr geschmackvoll gestaltet und vom Feinsten zu erschwinglichen Preisen.

Friederike Dux hat ihre Werkstatt in der Retzower Straße 12, 17279 Lychen, im eingemeindeten Nachbarort Retzow. Wer sich über ihr Wirken näher informieren möchte, schaut auf ihre Website "landzimmer-lychen.de" http://retzow12.wordpress.com

Olaf Holder, surrealistische Malerei, Hinterglas-Malerei von Marc Cato über dem alten Klavier und Verkaufsstände Fotos: J. Hantke.
Olaf Holder, surrealistische Malerei, Hinterglas-Malerei von Marc Cato über dem alten Klavier und Verkaufsstände Fotos: J. Hantke.
Olaf Holder, surrealistische Malerei, Hinterglas-Malerei von Marc Cato über dem alten Klavier und Verkaufsstände Fotos: J. Hantke.
Olaf Holder, surrealistische Malerei, Hinterglas-Malerei von Marc Cato über dem alten Klavier und Verkaufsstände Fotos: J. Hantke.
Olaf Holder, surrealistische Malerei, Hinterglas-Malerei von Marc Cato über dem alten Klavier und Verkaufsstände Fotos: J. Hantke.
Olaf Holder, surrealistische Malerei, Hinterglas-Malerei von Marc Cato über dem alten Klavier und Verkaufsstände Fotos: J. Hantke.

Olaf Holder, surrealistische Malerei, Hinterglas-Malerei von Marc Cato über dem alten Klavier und Verkaufsstände Fotos: J. Hantke.

Blick in die Keramikausstellung von Friederike Dux. Fotos: j. Hantke.
Blick in die Keramikausstellung von Friederike Dux. Fotos: j. Hantke.

Blick in die Keramikausstellung von Friederike Dux. Fotos: j. Hantke.

Veröffentlicht in Kunst von Profis und Laien

Kommentiere diesen Post

Nina 05/04/2015 20:28

Guten Abend Herr Hantke,
danke für die Einblicke in die Ateliers. Die Malerei ist von Meisterhand, sehr beeindruckend.
Mich persönlich würden die Gedanken des Künstlers interessieren, es ist schwierig die Bilder richtig zu interpretieren.
Die Hinterglasmalerei finde ich sehr ansprechend, die findet bestimmt Käufer. Erinnerte mich etwas an Kandinsky.
Neu für mich war das Landzimmer-Lychen, mehrmals vorbei geradelt und nicht gedacht, was sich dahinter verbirgt. Schön, das junge Menschen ihr Herz an Lychen verlieren und sich was aufbauen.
Viele Grüße und einen schönen Abend, Nina

anais 05/05/2015 09:26

Hallo Nina,
der Maler Olaf Holder hat auf seiner Hompage - unten rechts bei mir unter den Favoriten - öfter mal etwas zu seinen Bildern geschrieben. Es ist oft Allegorisches, manchmal aber einfach nur Spielerei dabei. Das Landzimmer muss ich auch mal aufsuchen, wenn ich nach Retzow radle. Dort war ich nämlich ebenfalls noch nicht. Vielen Dank für den Kommentar.
LG Joachim

Katharina vom Tanneneck 05/03/2015 21:59

Hallo Joachim,

danke für den wunderbaren Einblick in die offenen Ateliers von Lychen. Sicher werden sich einige ein Gemälde oder auch Keramik mit nach Hause genommen haben. Die Bilder gefallen mir gut aber ich würde sie bei mir nicht aufhängen. Da liegt mir eigentlich mehr die Natur wie Du weißt. Aber sicher finden diese Gemälde auch ihre Liebhaber, die es mit anderen Augen sehen als ich.

Wie es aussieht, hattet Ihr auch schönes und sonniges Wetter in Lychen und da waren sicher auch genug Leute unterwegs.

Wir wünschen Dir einen guten Start in eine schöne und sonnige Woche.

Liebe Grüße, Katharina

anais 05/04/2015 20:02

Guten Abend Katharina,
ich habe wieder überall dort,, wo ich war, Fotos gemacht. So kannst Du hier mit in die Ateliers schauen. Ob die Leute Gemälde oder Keramik gekauft haben, kann ich nicht sagen. Keramik vielleicht ja aber Bilder, wer weiß. Die meisten kommen nur, um zu schauen. Es war aber auch sehr Schönes dabei.
LG Joachim

Archi 05/03/2015 13:43

Hallo Joachim

Herr Olaf Holder hat sehr interessante Bilder gemalt.
Die Medusa, als defekte Computerfrau gefällt mir besonders gut.
Input und output, eine verdrehte Welt.
Was in einem Ohr rauskommt, scheint fatal umgesetzt zu werden, aber der Schmetterling und die Rose sind eher ein Zeichen ihrer Sanftheit.

Das ist meine Sichtweise, schade dass der Maler keine eigene Gedanken zu seinen Bildern dazu schreibt.

lg Uli

anais 05/04/2015 19:57

Guten Abend Uli,
Olaf Holder sieht aber ganz bestimmt hier Deinen gut geschriebenen Kommentar. Das wird interessant für ihn sein. Ich werde ihn fragen, wenn ich wieder mit ihm Kontakt habe. Vielen Dank.
LG Joachim