Sehr viele Tränende Herzen

Veröffentlicht auf von anais

Sehr viele Tränende Herzen

Zum Glück sind es hier die wunderschönen, zarten Blüten von Dicentra spectabilis, als Staude allgemein bekann als Tränendes Herz und nichts aus menschlicher Leidensgeschichte.

In meinem Garten hatten wir immer wieder einmal ein Tränendes Herz gepflanzt. Die Stauden blühten zwei bis drei Jahre lang und gingen dann in ihrem Wachstum zurück, bis sie schließlich eingegangen waren. Ich habe noch zwei Pflanzen an anderen Standorten, die immer nur ein bis zwei Blütenrispen entwickeln.

Im vergangenen Frühjahr habe ich dieses Tränende Herz an die Westseite des neuen Gewächshauses gepflanzt. die Erde stammt aus dem alten, abgerissenen Haus. Ich habe sie als kleinen Hang vor den Eingang aufgeschichtet. Sie ist sandig aber zugleich auch humusreich.

Schon im vorigen Jahr wuchs die Staude sehr gut und blühte reich. In diesem Frühjahr ist sie aber so üppig geworden, wie ich sie selten gesehen habe. Der Busch ist ungefähr 1 Meter hoch.

Das Tränende Herz gehört zu den Mohngewächsen (Papaveraceae). In dem botanischen Namen Dicentra stecken die griechischen Wörter dis = zwei und kentron = Sporn. Sie beziehen sich auf die sackförmigen Ausbuchtungen am Grunde der Blüten.

Die Gattung umfasst 15 Arten, die in Westchina und Nordamerika wild vorkommen. Dicentra spectabilis, die schönste Art und am meisten in den Gärten gepflanzt, wurde 1816 aus China nach England eingeführt, ging aber wegen unsachgemäßer Behandlung ein. 1846 wurde sie durch den Pflanzensammler Fortune zum zweiten Mal nach England gesandt.

Sie wurde sachgemäß kultiviert und vermehrt. Von dieser Zeit an hatte sich überall in der alten Welt verbreitet unf gehört heute zu den beliebtesten und anmutigsten Blütengewächsen in unseren Gärten.

Vor Wintereinbruch schütze ich die sehr brüchigen, fleischigen Wurzen mit Laub und einer Folienabdeckung.

Sehr viele Tränende Herzen

Veröffentlicht in Gartenbau, Grüße zur Woche

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Nina 06/01/2015 19:04

Hallo Joachim,
hier noch der Link.
Schönen Abend, Nina

anais 06/05/2015 16:30

Gerne geschehen. Viel Erfolg beim Weitersuchen.

Nina 06/02/2015 22:06

Danke für die Blumen. :-))
Es macht viel Spaß und so soll es sein. Zwischendurch habe ich die Dateien von 2001 gesucht, wenn die nicht auffindbar sind, wird es schwierig für mein erstes Grafikprojekt.

anais 06/02/2015 20:06

Ja, habe ich gemacht.

anais 06/02/2015 20:05

Ich habe den Blog gefunden. Es fängt dort gut an.

Nina 06/01/2015 21:02

Bitte direkt anklicken.
Das geht, es lesen schon einige.
Danke für die Geduld. Nina

Nina 05/28/2015 21:11

Hallo Herr Hantke, Hallo Archi,
naklar habe ich den Kommentar gelesen, allerdings mit Zeitverzögerung.
Ich frage mich, wo das angezeigt wird, wenn jemand etwas zu früheren Artikeln schreibt.
Oder gibt es das nicht und man klickt den Beitrag an?
Schönen Abend, Nina

Nina 06/01/2015 14:10

Hallo Joachim,
die Seite ist noch nicht bei google angemeldet. Einfach im Browserfenster die Internetadresse www.bilder-lounge.com eingeben, dann müsste es klappen und Sie können mir beim Blogbau zusehen.
Viele Grüße, Nina

anais 06/01/2015 09:50

Hallo Nina,
ich komme noch nicht auf Ihre Seite, wenn ich den Link bei Google eingebe. Vielleicht kopieren sie ihn mal ganz oben im PC und setzen ihn bei mir in Ihre Antwort.
Herzl. Gruß
Joachim

Nina 05/31/2015 21:01

Hallo Joachim, vielen Dank für die Informationen zu den Venidien. Ich gebe mir die größte Mühe, mein Ehrgeiz ist geweckt. Eine steht noch im Topf auf der Reservebank und vier sind im Freiland. Die Nachbarn sind Ringelblumen, eigentlich müsste das klappen.
Mein Blog ist jetzt zwei Tage alt und wächst. Sie erreichen mich unter www.bilder-lounge.com. Ich freue mich, wenn Sie vorbei schauen und auf Ihren Kommentar zum Foto am ersten Tag.
Viele Grüße und einen schönen Sonntagabend wünscht Ihnen Nina.
PS: Dann offiziell Marina :-))

anais 05/31/2015 19:20

Hallo Nina,
na klar. So können sie mich ansprechen. Die Venidien (Prächtiges Bärenohr) sollten ins freue Land gepflanzt werden an einen sonnigen Platz auf gute, aber durchlässige Erde. So mache ich das. Ich hoffe, sie werden sich dann bei Ihnen entwickeln und kräftiger werden. Immer wieder nach dem Pflanzen gießen.
Auf den Blog bin ich gespannt. Viel Freude dabei wünsche ich!
Herzl. Gruß
Joachim

Nina 05/30/2015 18:46

Hallo Joachim,
ich hoffe, das ist ok, wenn ich Sie so anspreche. Danke für die Antwort. Heute habe ich alle Pflanzen an Ort und Stelle gepflanz, außer die Venidien. Die Venidien sind etwas mimosenhaft, am liebsten würde ich sagen: Himmelhochjauchzend und zutodebetrübt.
Haben Sie die Venidien im Topf oder im Beet ?
Gestern habe ich einen Blog bei wordpress angemeldet, ich hoffe, das ich mit der Software klar komme.
Viele Grüße und einen schönen Abend, Nina.

Archi 05/23/2015 18:59

Hallo Joachim

So ein großes Tränendes Herz habe ich noch nie gesehen. Es ist eine wunderschöne Pflanze, und das Gedicht von Nina ist hervorragend.
Auch ihr einen lieben Dank.

Du hast sehr informativ zu dem Herzchen geschrieben, alles war für mich neu.

Liebe Grüße Uli

anais 05/26/2015 17:31

Hallo Uli,
ich finde das kurze, aber herzliche Gedicht auch gut. Ich freue mich, dass dieses Tränende Herz an der richtigen Stelle steht und so gut gedeiht. Nina wird Deinen Kommentar sicherlich gelesen haben.
LG Joachim

Nina 05/23/2015 09:35

Gedicht
Tränende Herzen

von Annegret Kronenberg


Keine Heulsuse, kein Klageweib,

kein tränenverschmiertes Gesicht.

Nein, eine bezaubernde Schönheit,

die ganz verschmitzt eine Freudenträne

im Augenwinkel trägt,

einen süßen Tropfen Herzblut.

Hallo Herr Hantke,
das Tränende Herz ist eine romantische Pflanze, diese Gedicht finde ich sehr schön und treffend. Es macht es fröhlicher und wir haben ja Pfingsten.
Viele Grüße und ein schönes Pfingstfest wünscht Ihnen
Nina

anais 05/23/2015 16:35

Hallo Nina,
das Gedicht gefällt mir auch sehr gut, vor allem, weil die Freudenträne ein süßer Tropfen Herzblut ist. Sehr schön. Ich werde morgen mit Freunden nach Gramzow bei Prenzlau fahren. Wir wollen uns dort eine wunderschöne Gartenanlage mit viel Rhododendron anschauen.
Ich wünsche viel Freude für die nächsten Tage.
Herzl. Gruß
Joachim

Katharina vom Tanneneck 05/22/2015 22:00

Hallo Joachim,

ich habe seit etwa 5 Jahren auch ein tränendes Herz und jedes Jahr wird der Strauch größer. Im Winter habe ich die Pflanze noch nie abgedeckt, allerdings lasse ich das Laub, das von den Bäumen herunterfällt dort liegen bis zum Frühjahr. Mein tränendes Herz steht halbschattig und erfreut mich jedes Jahr mit reichlich Blüten. Es ist eine Pflanze, die kaum der Pflege bedarf. Schade nur, dass sie nicht so lange blüht. Als Dünger gibt es Hornspäne, die ihr gut bekommen.

Dein Tränendes Herz scheint die Westseite zu lieben und dankt es Dir mit vielen wunderschönen Blüten. Für mich ist das immer wieder ein Wunder der Natur.

Wir wünschen Dir eine schönes Pfingstwochenende und schicken Dir ganz liebe Grüße.
Katharina

anais 05/23/2015 16:38

Hallo Katharina,
vielen Dank für die netten Pfingstgrüße. Es freut mich, dass Du auch ein sehr schönes Tränendes Herz hast. Die Pflanze mag lockeren, durchlässigen Boden.
Ich wünsche Euch ein paar geruhsame Tage über Pfingsten.
LG Joachim