Im Rhododendron-Garten von Gramzow

Veröffentlicht auf von anais

Im Rhododendron-Garten von Gramzow

Zur Rhododendron-Blüte hatten Bärbel und Joachim Neumuth zu einem Sondertermin im Rahmen der Offenen Gärten in der Uckermark eingeladen, an dem sie ihre parkartige Anlage für Besucher öffneten. Das war zu den Pfingsttagen am Sonnabend und am Sonntag. Ich hatte meine Gartenfreunde bereits vorher, im März, besucht, um ihnen die Knollen einer Baumdahlie zu übergeben. Wir wollten nämlich an verschiedenen Standorten versuchen, die größte Wilddahlie unter Schutz frühzeitig vorzuziehen, weil sie eine lange Wachstumszeit benötigt, um die Blüten auszubilden. Unseren Besuch zur Rhododendron-Blüte verabredeten wir für den Pfingstsonntag.

Am Vormittag gegen 10.30 Uhr starteten wir von Lychen aus mit dem Pkw in Richtung Prenzlau. Von der Kreishauptstadt aus sind es vielleicht noch 15 km bis zur Kleinstadt Gramzow. Gegen Mittag kamen wir an. Freundlich wurden wir zuerst von Bärbel empfangen, die für uns den ersten Teil der Führung übernahm. Die in einer Senke gelegene, ausgedehnte Gartenlandschaft besteht aus einem höher gelegenen Bereich in der Nähe der Straße und des Wohnhauses mit seltenen Nadel- und Laubhölzern, vielen Frühlingsblühern und älteren und neueren Rhododendren-Pflanzungen. Mich interessierte zuallererst die prächtige Araukaria, ein Nadelholzgewächs, das in Südchile seine ursprüngliche Heimat hat. Sie ist unten auf dem ersten Bild zu sehen. Dann die Baumdahlie. Sie war zu der Zeit bereits mindestens anderthalb Meter hoch gewachsen. Joachim Neumuth hofft, dass sie schon im August ihre Blüten zeigen wird. Na, da bin ich gespannt.

An den Wegen blühten die verschiedensten hohen Rhododendron-Büsche in allen Rot- und Rosa- Nuancen und Weiß. Im Vordergrund leuchteten Rabatten mit roten und gelben Freilandazaleen.

Das Biotop wird von mehreren Teichen bestimmt, die die lang gestreckte Senke durchziehen. Als wir dort angelangt waren, übernahm Joachim Neumuth die Führung. Einige Gäste hatte er schon über Brücken und Wege begleitet. Uns faszinierte der Wasserfall, an dessem Rande eine gelbe Strauchpäonie blühte. An den sonnigen Uferhängen hatten Taglilien, Iris und wieder Freilandazaleen ihre Blüten geöffnet. In den Teichen zeigten See- und Teichrosen bereits ihre schwimmenden Blätter. Sie werden später in allen nur erdenklichen Farben ihrer Art blühen.

Joachim beherrscht sein Gebiet allerdings nicht ohne Konkurrenz. Hier hat auch eine Biberfamlie ihr Revier. Das scheint für den Tierfreund schön und interessant zu sein, für den Baum-, Strauch- und Pflanzenfreund allerdings nicht, denn die Biber richten großen Schaden an. Die Stämme fast aller Gehölze müssen mit Maschendraht oder Plaste umwickelt werden. So kommt für unsere Freunde neben der Pflanzenpflege noch der Schutz gegen Baumfrass und Unterhöhlung des Geländes hinzu. Alle Bemühungen, die Biber einzufangen und am nahe gelegenen See auszusetzen sind bisher fehlgeschlagen. Schlaue Tierchen eben.

Im hinteren Bereich nach den Teichen hatten Neumuths bereits hunderte Dahlienknollen gesetzt. Dort wird es im Hochsommer und Herbst ein herrliches Farbenspiel geben.

Gute eineinhalb Stunden verweilten wir in diesem romantischen Blütenparadies. Viel mehr haben wir gesehen, als ich hier zu berichten weiß. Wer die Gartenlandschaft erleben möchte, sollte einen Ausflug nach Gramzow unternehmen. Die nächste Rhododendron-Blüte kommt bestimmt.

Im Rhododendron-Garten von Gramzow
Im Rhododendron-Garten von Gramzow
Im Rhododendron-Garten von Gramzow
Im Rhododendron-Garten von Gramzow
Im Rhododendron-Garten von Gramzow
Im Rhododendron-Garten von Gramzow
Im Rhododendron-Garten von Gramzow
Im Rhododendron-Garten von Gramzow
Im Rhododendron-Garten von Gramzow
Im Rhododendron-Garten von Gramzow
Im Rhododendron-Garten von Gramzow
Im Rhododendron-Garten von Gramzow
Im Rhododendron-Garten von Gramzow
Im Rhododendron-Garten von Gramzow
Im Rhododendron-Garten von Gramzow

Kommentiere diesen Post

Katharina vom Tanneneck 06/05/2015 22:48

Hallo Joachim,

ja, der Tag war heute so, wie ich mir die Sommertage wünsche. Lange genug haben wir darauf gewartet. Zum Glück liegt jetzt das Wochenende vor uns, so dass wir auch die Sonne genießen können.

Dir ein erholsames Wochenende mit lauter guten Wünschen von uns allen.

Liebe Grüße, Katharina

anais 06/07/2015 21:16

Hallo Katharina,
und heute, am Sonntag, war es wieder angenehmer aber mit herrlichem Sonnenschein. Ich habe es mir gut gehen lassen. Ich hoffe, Ihr Euch auch.
LG Joachim

Regina 06/04/2015 18:47

Hallo Joachim, das ist ja eine herrliche Anlage ganz besonders schön finde ich die Wasseranlagen, meine Herren die Arbeit die so ein großes Gelände macht stelle ich mir lieber nicht vor, schön einfach nur schön, liebe Grüße Regina und auch ein Dankeschön für Deinen netten Besuch :-)

anais 06/05/2015 16:41

Hallo Regina,
es war mir eine Freude, wieder Deinen Blog zu besuchen. Die schweren Arbeiten in dieser großen Gartenanlage macht der Mann wohl meistens mit seinem Sohn. Die leichteren macht er entweder alleine oder mit seiner Frau.
LG Joachim

Katharina vom Tanneneck 06/03/2015 22:22

Guten Abend Joachim,

eine herrliche Landschaft ist das da in Gramzow und die Pflanzen sind alle wunderschön. Ich liebe Rhododendron und habe selbst schon einige Sorten bei uns gepflanzt. Einige sind schon schon verblüht, andere in voller Blüte und dann habe noch einen, der blüht erst etwas später. Da bin ich schon gespannt, da ich diese Blüten noch nie gesehen habe.

Die prächtige Araukaria ist ein Augenschmaus, die gefällt mir auch sehr gut. Danke für Deinen Bericht und all die schönen Bilder.

Liebe Grüße, Katharina

anais 06/05/2015 16:38

Hallo Katharina,
ich weiß, dass Du auch sehr schönen Rhododendron gepflanzt hast. Du hast auch schon Bilder gezeigt. Auf die neue blüte bin auch ich gespannt.
Einen sonnigen Tag brauche ich heute wohl nicht zu wünschen. Dafür aber einen angenehmen Abend.
LG Joachim

Nina 06/03/2015 21:23

Guten Abend Joachim,
das ist eine wunderschöne Anlage, alles wirkt so harmonisch eingefügt und arrangiert. Der Teich ist beeindruckend. Kann man da auch baden oder nur die Biber und ihre Kinder ?
Wild- und Baumdahlien kenne ich nicht, da werde ich mal googeln.
Schönen Abend, Nina

anais 06/05/2015 16:35

Hallo Nina,
an dem Grundstück grenzt der Gramzower See. Dort kann man baden. Im Teich werden das nur die Biber tun. Sie haben es uns aber nicht gezeigt.
Herzl. Gruß
Joachim

Archi 06/03/2015 20:45

Guten Abend Joachim

Die Teiche sind wunderschön.
Wann gibt es Bilder von den Biber ?

Schönen Abend dir.

lg Uli
.

anais 06/05/2015 16:32

Hi Uli,
die Teiche haben mir besonders gefallen wegen der vielen Seerosen. Bilder vom Biber gibt es nicht, weil der Biber uns nicht sehen wollte.
LG Joachim