Offene Gärten in der Uckermark

Veröffentlicht auf von anais

Die Offenen Gärten in der Uckermark finden in diesem Jahr demnächst am 20. und 21. Juni und später noch einmal am 05. und 06. September 2015 statt. Auf dem Flyer sind 37 Gärten und Anlagen in der ganzen Uckermark verzeichnet. Informationen und Flyer sind in allen Tourismus -Informationen erhältlich.

Ich werde zu den vorgesehenen Terminen wieder meinen Garten am Stadtsee in Lychen, Vogelgesangstraße 13 jeweils von 10.00 uhr bis 18.00 Uhr geöffnet haben. Alle Gartenfreunde und Besucher heiße ich schon heute herzlich willkommen.

Der Zeitpunkt im Juni liegt etwas spät für solche Gärten,, in denen Iris und Päonien blühen. Ich habe deshalb die Irisblüte als Video an den Anfang des Artikels gestellt, damit sie hier noch zu sehen ist, weil ich annehme, dass davon bis Ende Juli wenig übrig bleibt. Die Pfingstrosen haben ihre Blüten in diesem Jahr etwas später geöffnet. einige Sorten befinden sich jetzt noch in Knospe. Vielleicht erfreuen sie uns noch in schöner Farbenpracht. Ich hoffe, dass sich die Freilandorchideen noch lange halten. Insbesondere die pinkfarbenen und weißen Büsche der Bletilla striata und Knabenkräuter haben sich gut entwickelt.

Wegen des milden Winters sind die Feigensträucher nicht zurückgefroren und haben deshalb genügend Früchte angesetzt. Ebenso stehen auch die Bananenstauden gut und treiben ihre langen Blätter.

Ich habe verschiedene Jungpflanzen, vor allem Blütenstauden, wieder aus Samen herangezogen und werde eine größere Auswahl zum Mitnehmen auf dem Hof ausstellen.

Vormittags stehen am Ufer des Sees ein kleiner Imbiss, Perilla-Tee und Kaffee zur Erfrischung bereit

Am Sonnabend- und am Sonntagnachmittag werden wir ab 16.00 Uhr wie jedesmal gemütlich bei Kaffee und Kuchen Zeit und Muße finden zu interessanten Gesprächen.

In Lychen, Ortsteil Retzow, ist auch der Exotik-Kunst-Garten von Jens Nagel geöffnet.

Und nicht zuletzt sei darauf hingewiesen dass am selben Wochenende im Juni auch wieder die "Fete de la Musique" in Lychen stattfindet. Da können wir uns alle gegenseitig besuchen. viel spaß!

Offene Gärten in der Uckermark
Offene Gärten in der Uckermark
Offene Gärten in der Uckermark
Offene Gärten in der Uckermark
Offene Gärten in der Uckermark

Kommentiere diesen Post

Nina 06/10/2015 19:40

Hallo Joachim,
ihr Garten hat sich seit der Pflanzenabgabe prächtig gefüllt. Es ist viel gewachsen und sieht sehr schön aus. Ich werde spontan entscheiden, ob ich nach Lychen/ Retzow komme. Es ist für mich kein Katzensprung, sondern es sind knapp 700 km hin und zurück.

Viele Grüße, Nina

Nina 06/12/2015 10:10

Guten Morgen Joachim,
wenn ich komme, wird das ein Tagesausflug :-)). Ich mache das von meiner Tagesform und vom Wetter abhängig. Sicherlich ist in Lychen viel gesperrt, wegen der Veranstaltung "Fete de la Musique" und die Parkplätze sind rar.
Die endgültige Entscheidung fällt dann nächsten Sonnabend in der Frühe gegen 5 Uhr. Anstelle Lach hier ein Gääähn. Entschuldigung.
Viele Grüße, Nina

anais 06/12/2015 07:42

Hallo Nina,
vielen Dank für Ihre Nachricht. Bei dieser großen Entfernung ist es wohl richtig, zu entscheiden, ob man nur für wenige Tage oder für läangere Zeit nach Lychen kommt.
Sollten Sie mir aber überraschenderweise einen Besuch abstatten, würde ich mich sehr freuen.
Beste Grüße
Joachim

Katharina vom Tanneneck 06/09/2015 21:18

Guten Abend Joachim,

vielen Dank für Deine lieben Worte. Wir werden uns ganz sicher wieder sehen, egal wo. Bei uns wurde es erst gegen Abend recht kühl, der Tag dagegen war recht angenehm.

Liebe Grüße, Katharina

anais 06/10/2015 17:35

Hallo Katharina,
bestimmt werden wir uns wiedersehen. Wir warten ab, bis sich die Gelegenheit ergibt.
LG Joachim

Regina 06/09/2015 19:08

Hallo Joachim , ihr müsst aber ein wesentlich wärmeres Klima als wir an der Küste haben wenn die Iris bei Dir schon in voller Blüte steht ;-) meine haben gerade mal sichtbare Knospen.
Hach schade, wir machen in diesem Jahr in Brandenburg einen kleinen Urlaub ( 1 Woche ) aber wir kommen erst am 07. 09. an also wenn alles vorbei ist. Die Bilder sind auch wieder sehr schön mhh kommen Feigen nicht aus wärmeren Gegenden, wie bekommst Du die denn durch den Winter oder machen die unsere Winter einfach mit? Liebe Grüße Regina

anais 06/10/2015 17:44

Hallo Regina,
mein Garten liegt an der Südseite und ist nach Norden durch Wohnhäuser der Straße geschützt. Deshalb ist das mikroklima günstig. Ich muss allerdings viel gießen. Die Feigensträucher sind nicht so sehr frostempfindlich. Wir hatten einen milden Winter. Deshalb sind sie nicht zurückgefroren und haben Früchte angesetzt. Allerdings schütze ich sie jeden Winter mit trockenen Pflanzenresten aus dem Garten, mit Laub und Folie.
Wenn Ihr am 07. 09. nach Brandenburg kommt, könnt Ihr vielleicht auf der Herfahrt oder später auf der Rückfahrt hier in Lychen zu mir vorbeikommen. Ich würde mich sehr freuen.
LG Joachim

Katharina vom Tanneneck 06/09/2015 00:36

Hallo Joachim,

danke für das wunderschöne Video! So war ich mal wieder bei Dir zu Gast und konnte mich an Deinen wunderschönen Blüten erfreuen. Bei mir sind die blauen Iris schon verblüht aber ein paar andere Sorten stehen noch in voller Blüte.

Im Juni werden wir wohl nicht kommen können aber vielleicht klappt es ja im September. Mal sehen, wie Fred da seine Termine hat.

Liebe Grüße, Katharina

anais 06/09/2015 18:54

Guten Abend Katharina,
Heute ist es wieder kühl gewesen. Und so halten sich die vielen blüten von Iris und Pfingstrosen sehr gut. Ich hoffe, dass in anderthalb Wochen noch Einiges davon blüht.
Ihr seid jederzeit willkommen, ob im Frühsommer oder im Frühherbst, bzw wann Ihr Zeit und Lust habt.
LG Joachim

Archi 06/08/2015 21:22

Guten Abend Joachim

Die Iris hat eine wunderschöne Blüte. In so vielen Farben habe ich sie noch nie gesehen. Omi hatte die üblichen Blauen mit gelber Zunge und Gelbe, mit roter Zunge.
Was mich besonders am Video fasziniert sind die Gräser zwischen den Iris. Ich finde sie sehr reizvoll und bin froh, dass du sie wachen lässt. So sieht es natürlich aus, die Wurzeln der Iris bleiben geschützt, und zudem haben Nager ihr Futter. Wir sammeln oft verschiedene Gräser, Wüstenrennmaus Toni, die Hamster, selbst die Hasen nutzen die Gräser als Leckerei und zur Verdauung.

Die anderen Bilder sind auch genial.
Das Rot der Mohnblume ist übrigens der einzige Rot-Ton, den ich mag. Je klarer je lieber. Es ist für mich ein Zeichen der Reinheit und Unschuld.
Es gibt wohl nichts Schöners als eine Mohnblüte am Wegesrand, wenn da noch Kamille und Gras dazu kommt, ist es für mich ein Minitraum.
Ich habe die Tage eine Möglichkeit gehabt, aber noch nicht gebloggt.

Die Pfingsrrosen liebe ich eh, Feigen habe ich noch nie am Baum gesehen, und Bletilla striata kenne ich gar nicht.

Dein Perilla-Tee ist "echt saugut" und ich freue mich über weitere Info´s zu den Offenen Gärten bei Euch.

So, fertüsch :-))

lg Uli

anais 06/09/2015 19:02

Guten Abend Uli,
so habe ich die Iris hier fast alle im Video festgehalten und kann sie auch anschauen, wenn nicht ihre Blütezeit ist. Die gelben und die blauen alten Gartensorten sind sehr schön und wenig empfindlich. Ich glaube, ich habe sie auch dabei, z. b. die himmelblauen. klar - roter Klatschmohn mit weißer Hundskamille sind Blütenzeichen für den Sommer und stimmen froh. Bletilla kannst Du googeln oder bei mir im Suchfeld eingeben. Perilla ist gut und reichhaltig gewachsen. Ich hatte Anfang November eine gute Samenernte.
LG Joachim