Pferdeminze oder Punktierte Bergamotte

Veröffentlicht auf von anais

Pferdeminze oder Punktierte Bergamotte

Dieses zarte Pflänzchen hat jetzt, wo es seine Blüte entwickelt hat, Erstaunen bei mir hervorgerufen. Eigentlich habe ich hier einen Oregano-Blütenstand erwartet. Es sind aber höchstwahrscheinlich die rosa gefärbten Hochblätter der Monarda punctata (Punktierte Bergamotte oder Pferdeminze).

Wie es zu der Verwechslung gekommen ist, liegt ein paar Monate zurück.

Ich hatte im zeitigen Frühjahr Samen von griechischem Oregano und von der Zitronen-Monarde ausgesät. Lange habe ich gewartet und gehofft, dass der Oregano-Samen keimen würde. Die Monarden hatten bereits ihre richtigen Blätter ausgebildet, aber der Oregano war immer noch nicht zu sehen.

Schließlich ging es an das Verpflanzen der jungen Monarden. Beim Berühren der Pflanzen verspürte ich einen starken Oregano-Duft. Na, dachte ich mir, hier liegt wohl eine Verwechslung vor. Das sind sicherlich junge Oregano-Sämlinge, wenn ich von ihrem aromatischen Duft ausgehe. Von da ab galten sie bei mir als Griechische Oreganos. Und so habe ich sie auch an den Tagen der Offenen Gärten und schon zuvor bei meiner Pflanzenabgabe an Interessenten präsentiert.

Der aromatische Duft ist derselbe geblieben. Nur die Blüten sind die einer Monarde. Im Großen und Ganzen sind es beide Lippenblütler. Aber in ihrer Art sind sie verschieden. Nun gut, Oregano ist es nicht. Ist ja auch nicht aufgegangen.

Aber diese Monarde oder auch Indianernessel duftet nicht nach Zitrone.Somit kann es nicht die Zitronenmonarde sein, die ich angeblich ausgesät habe. Ich habe etwas herumgegooglet, mal bei Wikipedia nachgeschaut und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass ich nun bei mir die Punktierte Bergamotte oder auch Pferdeminze genannt, habe. Punktiertes habe ich allerdings an den kleinen Pflanzen noch nicht entdeckt.

Es ist der Geruch, der stark an Oregano erinnert, der für dieses gute Kraut typisch ist. So sollen sich auch die Blätter für Fleisch- und Bohnengerichte und sogar als Pfefferersatz (sicherlich die Samen) verwenden lassen.

Diese Indianernessel wurde von den Ureinwohnern Nordamerikas nicht nur als Gewürz- sondern auch wegen ihrer ätherischen Öle als Heilpflanze gegen Neuralgien und Muskelrheumatismus genutzt. Botanisch benannt wurde sie nach dem spanischen Arzt Nicolas Monardes, der die Pflanze bereits im 16. Jhd. beschrieben hatte.

Die in Scheinquirlen zusammenstehenden Blüten werden gerne von Bienen besucht. Die Pferdeminze liebt einen sonnigen Standort. Sagen ihr Boden und Standort zu, kann sie als ausdauernde Staude bis zu 1 Meter hoch werden. Winterhärte (Stufe 6) wird ihr zugeschrieben. Es gibt allerdings auch Berichte, dass sie das nächste Frühjahr nicht erlebt hat. Sie sollte also geschützt werden.

Pferdeminze oder Punktierte Bergamotte

Veröffentlicht in Gartenbau

Kommentiere diesen Post

Nina 07/13/2015 21:06

Guten Abend Joachim,
das ist ein sehr interessanter Bericht, ich kannte die Pflanze bisher nicht. Bergamotte ist mir nur als Parfümrohstoff geläufig.
Zu Ihrem Geburtstag wünsche ich Ihnen nachträglich alles Gute, Gesundheit und viel Freude an Ihren wunderbaren seltenen Pflanzen in Ihrem Garten und immer das nötige gärtnerische Glück dabei.
Viele Grüße und einen schönen Abend wünscht Ihnen herzlichst, Nina

anais 07/14/2015 19:27

Guten Abend Nina,
ich bedanke mich vielmals für die schönen Glückwünsche. Mit dem Glück bei den Pflanzen klappt es nicht immer. Ich denke, es liegt dann an mir. Wenn ich etwas falsch mache, weil ich die neue Pflanze noch nicht genau kenne, lässt sie mich das spüren. Aber insgesamt bin ich ganz zufrieden.
Herzl. Gruß
Joachim

Regina 07/12/2015 21:25

Lieber Joachim, gerade habe ich bei Uli/Archi gelesen das Du heute Geburtstag hast und ich möchte Dir auf diesem Wege gratulieren und Dir das BESTE wünschen und das nicht nur an diesem sondern auch an jedem anderen Tag im Jahr, Herzlichen Glückwunsch und liebe Grüße von der Küste, Regina

anais 07/13/2015 19:33

Liebe Regina,
ich danke Dir sehr herzlich für Deine Glückwünsche und hoffe, dass sie sich bei mir erfüllen.
Dir wünsche ich auch das Allerbeste zu jeder Zeit.
LG Joachim

Katharina vom Tanneneck 07/10/2015 22:29

Hallo Joachim,

ein sehr schönes und zartes Pflänzchen hast Du Dir da heran gezüchtet. Was auch immer es ist, Du liebst es jetzt schon. Ich bewundere Deine Ausdauer und auch Deine Kenntnis so vieler Pflanzen. Ich selbst würde wohl nicht einmal Safran erkennen und es es einfach nur für einen hübschen Krokus halten. Auf jeden Fall weiß ich, Rosenblätter sind genießbar und man kann so manches daraus zaubern.

Wir wünschen Dir einen schönen Abend, einen erholsamen Sonnabend und einen fantastischen Sonntag!

Herzliche Grüße von uns aus dem Tanneneck.

Katharina

anais 07/12/2015 08:17

Guten Morgen Katharina,
das Oregano-Aroma ist an dieser Monarde auf jedem Fall sehr intensiv. Ich werde es mal irgendwann bei passender Gelegenheit zum Würzen nehmen. Ich weiß, dass Du auch aus Rosenblättern so manches Schöne zaubern kannst War das nicht z. b Likör?
Velleicht steht bei Dir schon Safran-Krokus auf der Wiese, oder Du besorgst Dir davon Knollen und pflanzt sie ganz bewusst.
LG Joachim

Archi 07/10/2015 21:42

Guten Abend Joachim

Die Monarda punctata hat die Punkte an den Blüten.
Deine Blüten scheinen ziemlich jung zu sein, man sieht diese erst später.
Man nutzt sie wie Oreganum, weil sie so riecht und schmeckt.

ein Beispiel
http://www.kraeuter-und-duftpflanzen.de/Nach-Verwendung/Heilkraeuter/Indianische-Heilkraeuter/Gelbe-Monarde-Saatgut

Monarda citriodora sieht sehr ähnlich aus, riecht aber nach Zitrone
http://www.syringa-pflanzen.de/zitronenmonarde-samen.html

Vielleicht hilft das ein wenig.

liebe Grüße Uli

anais 07/12/2015 08:07

Guten Morgen Uli,
danke für die guten Tipps. nun weiß ich, wo ich später die Punkte finden kann. Kräuter und Duftpflanzen kenne ich bereits. Das ist Rühlemann' Kräutergarten. Dort informiere ich mich auch manchmal. Dort habe ich vor Jahren mal die Jungpflanze vom Yacon gekauft.
LG Joachim

Regina 07/10/2015 19:01

Hallo Joachim,
jo das kenne ich, bei mir erscheinen auch oft Pflanzen die vorher nicht da waren ;-) nur das ich sie im Gegensatz zu Dir nicht mal gesät habe.
Eine schöne Blüte hat sie aber auf jeden Fall und wozu sie sich zum Verzehr eignet findest Du mit Sicherheit auch noch raus ;-) ich wünsche Dir ein schönes Wochenende, liebe Grüße Regina

anais 07/12/2015 08:02

Hallo Regina,
ich danke Dir herzlich für die schönen Wochenendgrüße. Dir ebenfalls einen schönen Sonntag. Mal sehen, wie sich diese Monarden entwickeln. Solche Unbekannten oder Verwechslungen sorgen immer für Spannung und Überraschung.
LG Joachim