Alle lieben Cosmos sulphureus

Veröffentlicht auf von anais

Alle lieben Cosmos sulphureus

Mit dem Namen "Cosmos" ist nicht der Kater gemeint, denn er heißt Peacy. Peacy aber möchte Euch einladen, ein kleines Stück den Weg weiter nach oben zu gehen zu der Blütenpflanze, die in diesem Jahr zweifellos die meiste Beachtung von allen Gartenfreunden gefunden hat. Das mag daher kommen, dass sie sich in gut positionierter Stellung am Wegrand zu einem Blickfang für jeden Besucher herausgeputzt hat. In den Sommermonaten haben sich immer mehr Blüten in leuchtendem Orange entfaltet mit einer Farbintensität, die höchstens noch mit dem kräftigen Blau des Zwergrittersporns vergleichbar ist.

Cosmos sulphureus, ich nenne sie "Orange Cosmee", wächst als einjährige Pflanze buschförmig. Schaut man nicht genau hin, so meint man, gut gewachsene Studentenblumen (Tagetes) zu sehen. Die Formen der Blüten aber sind unterschiedlich. Alle Cosmeen tragen schalenförmige Blüten, meistens mit acht Blütenblättern. Die einfach blühenden Tagetes dagegen haben nur fünf Blütenblätter. Bekannter und beliebter sind die chrysanthemenblütigen oder nelkenblütigen Tagetes. Solche Formen weisen die Cosmeen nicht auf, obwohl es unter den bekannten rosa, rot und weiß blühenden hohen Cosmeen (Cosmos bipinnatus), bekannt als Schmuckkörbchen, auch sehr schöne Züchtungen mit gefüllten Blüten gibt.

Die "Orange Cosmee" ist eine Gartenzüchtung. Sie stammt aus Kreuzungen der Wildart mit Cosmos bipinnatus. Die Wildform blüht gelb und ist nicht in gärtnerischer Kultur. Die Gartenformen variieren von hellorange bis hin zu orangescharlach, also fast feuerrot. Sie blühen unermüdlich von Juli bis in den Oktober hinein.

Die Heimat der Wildform ist Mexiko. Zur Gattung Cosmos zählen ca. 20 Spezies, darunter auch solche mit Knollenwurzeln wie die sogenannte Schokoladenblume ( Cosmos atrosanguineus ). Sie kommen alle in Süd-, Mittel-, und Nordamerika vor zwischen Bolivien und Arizona. Die Gattung gehört zur Familie der Korbblütler (Compositae).

Von der "Orange Cosmee" lässt sich leicht Samen ernten, der gut angesetzt wird. Und dieser hat wieder auf dem ersten Blick täuschende Ähnlichkeit mit dem der Tagetes.

Petite résumée en francais: " Tous aiment le Cosmos sulphureus"

"Cosmos" n'est pas le nom du chat. Il s'appelle "Peacy". Peacy voudrait bien vous inviter à promener quelques mètres sur le chemin vers le haut où se trouvent les fleurs qui avaient attiré toute attention des amis et visiteurs en étè.

C'est Cosmos sulphureus, appellé par moi "Cosmée orange", une plante annuelle poussante en forme fasciculée. Quand on la regarde à première vue, on pense que c' était une Tagetes. Mais les formes des fleurs sont différentes: Toutes les Cosmées produisent des fleures en forme de coupes comptant 8 pétales chaqune. Au contraire, les Tagetes simples n' ont que 5 pétales.

La variété-ci illustrée est le résultat de l' hybridation de la variété originale du Cosmos sulphureus avec Cosmos bipinnatus, la variété la plus connue avec des fleurs blanches, rosées et rouges. La gamme de couleurs va du jaune jusqu' à l' orange-écarlate.

L' habitat naturel des toutes les Cosmées ( ca. 20 espèces ) s' étend de l' Amérique du Sud à l' Amérique du Nord ( entre la Bolivie et Arizona). L' espèce naturel du Cosmos sulphureus des fleurs jaunes habite le Méxique.

Cosmos sulphureus se réproduit facilement par sememces.

Alle lieben Cosmos sulphureus
Alle lieben Cosmos sulphureus
Alle lieben Cosmos sulphureus
Alle lieben Cosmos sulphureus
Alle lieben Cosmos sulphureus
Alle lieben Cosmos sulphureus

Veröffentlicht in Gartenbau, Grüße zur Woche

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Gigi 10/16/2015 15:25

Huhu Anais,

*oh*, der Kater ist ja niedlich ! Habe so ein ähnliches Exemplar hier zu Hause. Ist eine Mieze und hat fast genau die Fellfarben umgegehrt. :-) Sie heißt Pepsi.

Habe gerade gelesen, Du hast Rücken ?! *mööönsch* Dein wunderschöner Garten und Rückenschmerzen, passen ja nicht so wirklich zusammen...
Ich wünsche Dir "GUTE BESSERUNG" und ein ruhiges Wochenende,

Herzliche Grüße von Gigi

anais 10/18/2015 09:27

Hallo gigi,
der Kater hat eine Schwester. Sie sieht so ählich aus, ist aber etwas zierlicher. Besserung erhoffe ich mir von dem Arzt, bei dem ich aber erst im November einen Termin habe. Solange muss ich es aushalten.
LG Joachim

Archi 10/14/2015 20:24

Guten Abend Joachim

In DD gab es den ersten Schnee. Ich hoffe, du schaffst es noch deinen Pflänzchen einen Winterplatz zu schaffen, ohne dass du abgearbeitet bist. Ich werde dir eine violette Kerze anzünden, direkt neben dem Stapelpüppchen von dir.

Mach langsam, schone dich. Es werden nur ein paar kurze Kältetage, danach geht die Temperatur wieder auf 12 °C hoch. Du hast Zeit genug.

liebe Grüße von Uli

anais 10/14/2015 20:55

herrlich oder herzlich, wie Du es am besten findest.

anais 10/14/2015 20:54

Guten Abend Uli,
herlichen Dank, dass Du so liebevoll an mich denkst. Ich befolge Deine Ratschläge und schone mich. Ich warte darauf, dass es wieder etwas wärmer wird. Wenn keine Minusgrade auftreten, können die Pflanzen noch ein wenig auf das Winterquartier warten. Je später rein, umso besser fürs Überwintern.
LG Joachim

Nina 10/12/2015 18:31

Hallo Joachim,
die Cosmea hatte ich mir von Ihnen im Mai mitgenommen. Bei mir haben sie auch sehr schön geblüht, obwohl die Pflanzen sich nicht so voll entwickelt haben. Die Blüten fand ich faszinierend, die Blütenstengel wirken wie gespitzte Buntstifte.
"Sulphureus" = Schwefel im Pflanzennamen hat mich erst irritiert, findet man allerdings auch bei Pilzen. Wahrscheinlich bezieht sich das auf die Farbe.

Das Foto mit Peacy gefällt mir sehr gut. Er sieht gut aus, kriegt wahrscheinlich schon Winterfell.
Auch die eingefangenen Bienen sind in der jetzigen Jahreszeit schön anzusehen.
Der Frost hat auch hier ersten Einzug gehalten, die Spinnenblumen und Venidien stehen noch gut. Ich will ja versuchen, Samen zu gewinnen. Mal sehn, ob es klappen wird.
Viele Grüße und einen schönen Abend, Nina.

Katharina vom Tanneneck 10/11/2015 21:09

Hallo Joachim,

auch wir hatten bereits den ersten Frost. Die Engelstrompeten, die noch in voller Blüte stehen haben das nicht gut verkraftet. Aber sonst ist nichts passiert, zum Glück. Da müssen wir uns jetzt aber beeilen alle Pflanzen ins Haus zu bekommen. So früh hatten wir noch nie Frost.

Unser Cäsar ist auch mehr ein Katzenhund und Cleo eine Hundekatze. Cleo hat viel von Cäsar gelernt zum Beispiel wie man eine angelehnte Tür öffnet. Darauf ist sie ganz stolz.

Ich wünsche Dir viel Kraft, das alles zu bewältigen. Übernimm Dich nicht und schone Deinen Rücken. Du hast doch noch eine Gartenhilfe, vielleicht kann sie Dir einiges abnehmen.

Wir wünschen Dir alles Gute und schicken liebe Grüße.

Katharina

anais 10/12/2015 10:22

Hallo Katharina,
dieser Frosteinbruch nachts ist etwa zu früh gekommen. Ich habe doch die Baumdahlie auf dem hof, die schon an die drei Meter hoch gewachsen ist. Jetzt habe ich über Nacht Vlies drübergepannt. damit die spitzen nicht abfrieren. das lasse ich bis Wochenmitte drauf. Leider blüht sie noch nicht. Am Nachmittag geht es weiter. Die Korallensträucher müssen raus.
Grüße Fred und die Tierchen von mir.
LG Joachim

Archi 10/11/2015 12:20

Hi Joachim

Rauhreif sieht toll aus :-)

Nachher wird sicher wieder dein Rücken schmerzen, denn du musst dich noch mehr beeilen.
Versuch vielleicht nachher mal Rotlicht oder ein Körnerkissen, falls vorhanden.

So, nun ziehen wir uns an, schauen mal ob die Heckrinder wieder auf der Winterwiese sind. Bis später vielleicht :-)

*wink* Uli

Archi 10/12/2015 11:16

Hallo Joachim

Es ist gleich, welche Körner drin sind. Sie werden unterschiedlich gefüllt. Ich nutze oft auch Kischkernkissen. Sie halten die Wärme besser.

Google mal nach beiden. Sie sind nicht teuer.

lg Uli

anais 10/12/2015 10:18

Hallo Uli,
ich mache alles peu à peu und bleibe geduldig bis zum Arzttermin im November. Körnerkissen kenne ich noch nicht. Welche Körner sind da drin? Jetzt gucke ich gleich mal nach den Heckrindern, ob die schon da sind.
Ich wünsche eine schöne, nicht zu kalte Woche.
LG Joachim