Ein Apfelbaum vor der Mühlenwirtschaft...

Veröffentlicht auf von anais

Ein Apfelbaum vor der Mühlenwirtschaft...

.... steht seit dem vergangenen Wochenende in der Lychener Stabenstraße im Garten vor der mit rotem Backstein erbauten alten Mehlmühle. Jetzt noch mit kahlen Zweigen soll er ab dem kommendem Frühjahr Gäste und Besucher mit schönen weißen Blüten und später mit - ich hoffe - leuchtend roten Äpfeln erfreuen. Der Baum gehört zu der alten Sorte "Roter Herbstclavell" und stammt aus der Sammlung traditioneller Apfelsorten, die von Mitarbeitern des "Naturparks Uckermärkische Seen e. V." rekultiviert werden.

Die Lychener Mehlmühle wird seit wenigen Jahren vom gemeinnützigen Verein "Wasser auf die Mühle e. V." Schritt für Schritt restauriert, verändert und als historisches Gebäude für eine Mehrfachnutzung vorbereitet. Es sind bereits seit dem Sommer eine Gaststätte im Untergeschoss, die "Mühlenwirtschaft", und das "Mühlencafé" geöffnet. Zur Zeit wird an der Kanudurchführung vom Oberfuhlsee zum Nesselpfulsee durch den Mühlenbach unter der Mühle gearbeitet.

Ich bin am Sonnabendnachmittag kurz vor 16.00 Uhr zur Baumpflanzung gegangen vor allem auch mit der heimlichen Absicht, dort im Garten einen kräftigen Kaffee zu trinken und etwas von den exzellenten Torten und Kuchen zu naschen.

Erwartungsvoll saßen schon Lychener und Besucher von außerhalb an den langen Tischen und nahmen warme Getränke zu sich. Ringsherum boten regionale Erzeuger und Gewerbetreibende Apfelprodukte an. Meine Freunde und Bekannten aus der Tischrunde empfahlen mir eine Apfeltorte. Ich glaube, sie nannten diese Mas- oder Malcapone. Weil ich das gleich wieder vergessen hatte, bestellte ich bei der freundlichen Kellnerin ein Stück "Alcapone". Sie brachte mir daraufhin aber eine feine, helle Apfel-Creme-Torte. Sehr lecker.

Dann schauten wir zu, wie der schon 20 Jahre alte Baum unter fachmannischer Anleitung mit Humuserde und etwas gut verrottetem Pferdemist eingepflanzt wurde.

Zum Abschluss wurde er mit leuchtend roten Plastikäpfeln geschmückt. Davon habe ich kein Foto mehr gemacht. Ich warte, bis er saftge Früchte trägt.

Wer etwas mehr über die Aktivitäten der ehrenamtlichen Mitstreiter des Vereins Wasser auf die Mühle e. v." wissen möchte, schaue bitte auf diese Seite:

https://www.facebook.com/Wasser-auf-die-M%C3%BChle-eV-943609979017400/?fref=ts

Petite résumée en francais: "Un Pommier devant la "Brasserie au Moulin"

En dernier fin de semaine on avait planté un pommier devant le bâtiment historique construit en briques rouges du ancien moulin de Lychen. La variété du pommier est ancienne et traditionelle appellée "Clavell rouge d'Automne". Des variétés anciennes des arbres de fruitiers sont recultivées dans le "Parc Naturel des Lacs de l' Uckermark" autour de Lychen.

Le moulin será restauré par l' initiative d' l' association d' utilité publique i. r. "De l' Eau sur le Moulin".

L' aprés-midi, à partir de 16.00 h, j' avais assisté à cette action publique sans oublier mon intension furtive d' y prendre un bon café mangeant par gourmandise une pièce des gâteaux à la crème. Mes amis m' avaient recommandé le gâteau appellé "Mascapone" ou "Malcapone" avec des pièces de pommes. Comme j' avais oublié le nom toute suite, je faisais venir un "Alcapone". Mais, enfin, la serveuse simpathique m' avait apporté un gâteau à la crème avec des pièces de pommes tès delicieux.

Pour s' informer plus sur les activités de l' association voir:

https://www.facebook.com/Wasser-auf-die-M%C3%BChle-eV-943609979017400/?fref=ts

Ein Apfelbaum vor der Mühlenwirtschaft...
Ein Apfelbaum vor der Mühlenwirtschaft...
Ein Apfelbaum vor der Mühlenwirtschaft...
Ein Apfelbaum vor der Mühlenwirtschaft...
Ein Apfelbaum vor der Mühlenwirtschaft...
Ein Apfelbaum vor der Mühlenwirtschaft...
Ein Apfelbaum vor der Mühlenwirtschaft...
Ein Apfelbaum vor der Mühlenwirtschaft...
Ein Apfelbaum vor der Mühlenwirtschaft...
Ein Apfelbaum vor der Mühlenwirtschaft...
Ein Apfelbaum vor der Mühlenwirtschaft...
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Seeräuberin Gigi 10/28/2015 12:43

Ahoi !!

das war sicher sehr intressant, das Einpflanzen... und sicher hat auch "Alcapone" lecker geschmeckt !

Alles Gute von Gigi

anais 10/28/2015 19:58

Ahoi Gigi,
klar. Ich habe gesehen, wie fachmännisch ein Obstbaum gepflanzt wurde. Ein echter Alcapone wäre wohl eine Nummer zu groß für mich gewesen.
Dir auch alles Gute!
Joachim

Katharina vom Tanneneck 10/27/2015 21:19

Guten Abend Joachim,

das war sicher keine leichte Arbeit, den Apfelbaum da einzupflanzen. Aber so, wie Du es beschrieben hast wird der Baum bestimmt gut anwachsen. Schöne Bilder sind es und ich weiß auch genau, wo die Mühlenwirtschaft in Lychen ist.

Liebe Grüße, Katharina

anais 10/29/2015 09:06

Hallo Katharina,
wir hoffen alle, dass der Baum gut anwächst. Alt genug ist er ja, dass er im kommenden Herbst Äpfel zum Ernten dran zu hängen hat.
LG Joachim

Archi 10/27/2015 17:44

Hallo Joachim

Das ist ja bereits ein ziemlich großes Bäumchen. Ich wünsche Euch ein gutes anwachsen und viele, leckere knallrote Äpfelchen :-)

Das ist eine tolle Idee gewesen, auch das Kuchen abnaschen ^^

liebe Grüße Uli

anais 10/29/2015 09:09

Hallo Uli,
ich hoffe auch, dass sich die Wurzeln jetzt noch bei den milden Temperaturen gut mit der Erde verbinden. Mal sehen, welche Äpfel er uns im nächsten Herbst präsentiert.
LG Joachim

Nina 10/27/2015 15:00

Hallo Joachim,
ich finde es sehr schön, daß die Mühle Wasser bekommt. Sie gehört einfach zum Stadtbild.
Das Innenleben werde ich mir auf jeden Fall beim nächsten Lychentrip ansehen.
Viele Grüße, Nina

anais 10/29/2015 09:12

Hallo Nina,
die Neugestaltung der Mühle befindet sich ja noch am Anfang. Es wird wohl noch eine Weile dauern, bis dort noch andere Einrichtungen ihre Tore öffnen. Ich hoffe, dass dort alles klappt.
Herzl. Gruß
Joachim

Nell 10/27/2015 13:14

Bonjour Joachim,
quelle belle idée que de planter un pommier en pleine ville et devant un bâtiment aussi beau. Attention à la gourmandise, Joachim! (tu as raison d'en profiter, je suis, moi aussi, très gourmande, surtout des gâteaux à la crème) je te souhaite une très agréable semaine. Au fait j'ai reçu ton avis de suivre mon blog et je t'en remercie. A bientôt.

anais 10/29/2015 09:19

Bonjour Nell,
merci pour le joli commentaire. C' est vrai qu' il faut faire attention à la gourmandise, surtout en hiver quand on a l' habitude de consommer plus de calories.
J' ai vu que vous aussi suivez mon blog. Merci beaucoup et
à bientôt!
Joachim