Ein Lob dem Koriander

Veröffentlicht auf von anais

Roter Romana-Salat "Cimarrón", gelb blühender Dill und weiß blühender Koriander.

Roter Romana-Salat "Cimarrón", gelb blühender Dill und weiß blühender Koriander.

Zur Zeit dominieren zwei Doldengewächse weite Teile im Garten. Es sind der Dill und der Koriander. Frische Dillblätter werden fast täglich für Salate gepflückt. Vom Koriander aber habe ich bisher fast nur die reifen Samen als Gewürz geerntet. Sie eignen sich sehr gut für Schweinebraten aber auch für alle anderen Brat- und Schmorgerichte mit Fleisch. Bei Geflügel habe ich es noch nicht probiert. Zuletzt hatte ich Korianderkörner in der Gewürzmischung für Spinat mit drin.

Aber heute kommt es mir auf das Koriandergrün an. Der Duft der Blätter ist wohl nicht nach jedermanns Geschmack. Ich kenne aber gute Leute, die essen gerne frischen Kohlrabi mit gehackten Korianderblättern. Auch findet das Blattwerk oft in die asiatische Küche Verwendung.

Ich habe mal bei chefkoch.de nachgeschaut und mir erst einmal etwas Einfaches ausgesucht, nämlich Korianderkartoffeln. Das sind ganz einfach Bratkartoffeln mit Koriandergrün.

Das Rezept dazu lautet (Ich habe für mich weniger genommen):

- 500 g. Kartoffeln

- 1 Bund Koriandergrün

- 3 Knoblauchzehen

- Meersalz

- Pfeffer gemahlen

- Zitronensaft

- Öl

Zubereitung: Die Kartoffeln werden geschält und in leicht gesalzenem Wasser gar gekocht. Nach dem Abkühlen werden sie in kleine Würfel geschnitten. Ich habe das mit rohen Kartoffeln gemacht. Anschließend werden die Würfel in Öl frittiert und beiseite gestellt.

Das Koriandergrün wird fein gehackt. Die drei Knoblauchzehen werden mit etwas Salz zerdrückt.

Koriandergrün und Knoblauchmasse werden in einer großen Pfanne mit etwas Öl leicht angedünstet. Dann kommen die fertigen Bratkartoffel-Würfel hinzu. Alles wird gut vermischt und nach Belieben mit Zitronensaft abgeschmeckt.

In dem Originalrezept wird dazu frisches Fladenbrot empfohlen. Ich habe klein geschnittenes Hähnchenfleisch knusprig gebraten. Es hat sehr gut geschmeckt.

Die Bratkartoffel-Würfel haben herrlich exotisch geschmeckt.

Guten Appetit!

Petit résumé en francais: "Un compliment à la Coriandre"

Actuellement deux ombellifères dominent le panorama du jardin. C' est l' aneth et la coriandre.Les feuilles de l' aneth répondent à assaisonner les salades. De la coriandre Je n' ai utilisé que les graines jusqu' à présent pour épicier le rôti de porc ou d' autres rôtis de viande. Quant à la volaille je ne l' ai pas encore expérimenté.

Aujourd'hui c' est le feuillage vert de la coriandre qui m' importe. Peut-être que l' odeur des feuilles fraîches ne soit pas au goût de quelqu' un. Mais je connais des gens qui aiment manger le chou-rave vert assaisoné de coriandre verte.

Eh bien! J' ai choisi une recette simple "Pommes de terre sautées de coriandre": (pour moi seul j' en ai pris moins)

- 500 g de pommes de terre

- 1 botte de coriandre

- 3 gousses d' ail

- sel de mer

- poivre moulu

- jus de citron

- huile.

La préparation:Couper les pommes de terre épluchées en dés. Friter les dés à l'huile. Hacher les feuilles de coriandre. Meurtrir les gousses d' ail. Friter la coriandre et l'ail très brevement. Ajouter les pommes de terre frites mêlant bien tout. Assaisonner du sel et du poivre.

J' ai ajouté tranches du blanc de poulet frites. Bon appétit!

Ein Lob dem Koriander
Ein Lob dem Koriander
Ein Lob dem Koriander

Veröffentlicht in Küchenrezepte, Gartenbau

Kommentiere diesen Post

virjaja 06/29/2016 23:35

je note, pour changer du persil!

anais 06/30/2016 08:32

Peut-être que la change soit bonne. Mais l' arôme du persil est différent.
Bon appétit!
Bisous!
Joachim

Marina 06/27/2016 21:43

Lieber Joachim,
nun schreib' ich doch etwas zu Ihrem Korianderbericht mit dem schönen Foto.
Ich kann leider machen was ich will, mir schmeckt einfach kein Koriander. Wahrscheinlich ist das genetisch bedingt.
Nichtsdestotrotz werde ich meine nächsten Bratkartoffeln nach Ihrem Rezept zubereiten, es sieht einfach zu lecker aus.
Da die Pfifferlingszeit begonnen hat, habe ich mal nach Rezepten mit Koriander gegoogelt, um meine Geschmacksnerven zu überlisten. Leider bin ich noch nicht fündig geworden.

Herzliche Grüße nach Lychen (Ich muss nun wirklich bald mal zu meinem Lieblingssee hin -:)) - Wurlsee) sendet Ihnen Marina

anais 06/30/2016 08:07

Hallo Marina,
den Geruch des frischen Korianders mag ich auch nicht so sehr. Aber der Geschmack ist gut. Auf Pfifferlinge ist eine gute Idee. Wenn ich welche gefunden habe, probiere ich das. Vielen Dank für den Tipp.
Herzl. Gruß aus Lychen.

Archi 06/24/2016 20:42

Guten Abend Joachim

Vielen Dank für deinen Tipp,. Ich werde also Koriander probieren.

Liebe Grüße an dich, deine Freunde, sowie Mandy

Uli

anais 06/25/2016 16:53

Vielen Dank, liebe Uli.

Alain 06/24/2016 08:52

Les feuilles fraiches de coriandre donnent un parfum exotique aux aliments. ça me rappelle les soupes chinoises. Dans mon jardin, le coriandre monte vite en graines. Je suppose qu'il faut le couper régulièrement pour qu'il fasse de nouvelles feuilles ou alors ressemer souvent.
Bonne journée à toi et bon week-end.

anais 06/25/2016 16:58

Merci, Alain, pour les bons conseils. Ca me plaît que vous cultivez aussi la coriandre.
Je vous souhaite aussi un bon week-end!
Joachim

Hugoline 06/24/2016 08:39

Bonjour Joachim,
J'aime le goût de la coriandre fraîche dans les bouillons de soupe avec des nouilles mais ce doit être excellent avec une salade de tomates ou de crudités et pourquoi pas pour accompagner une viande, cela me donne l'idée d'en planter dans mon jardin en Bretagne, bonne journée ensoleillée

anais 06/25/2016 17:03

Coucou Hugoline,
Je vais préparer une telle soupe pour ajouter la coriandre fraîche accompagnée par une salade de tomates. Merci pour la bonne recette.
Bonne week-end!
Joachim