Moais - geschnitzt mit der Motorsäge

Veröffentlicht auf von anais

Moais - geschnitzt mit der Motorsäge

Der Lychener Uwe Jähnichen ist hauptsächlich bekannt geworden durch seine surrealistischen Stahlskulpturen. Zur Zeit arbeitet er an einer neuen, überdimensionalen Anti-Kriegs-Skulptur. In den vorangegangenen Monaten aber hat er sich der Schnitzerei mit der Motorsäge gewidmet. Angeregt zu dieser künstlerischen Arbeit hat ihn eine Reise zu der Osterinsel im fernen Südpazifik im Jahre 2010. Er hatte die Absicht, die berühmten Steinfiguren, die Moais, zu fotografieren. Drei Wochen lang suchte er mit dem Fahrrad alle Orte auf, wo sich diese beeindruckenden Tuffsteinfiguren befinden, den Hang am Krater Rano Raraku mit dem Steinbruch, aus dem die Figuren geschlagen wurden und die langen Plattformen, die Ahus, auf denen lange Moai-Reihen stehen.

Immer noch fasziniert von diesem einmaligen, großartigem Erlebnis, kam ihm die Idee, seine eigenen Moais nach dem Vorbild der Osterinsel aus Holzstämmen zu schnitzen. Freunde brachten ihm die ersten Stämme. Die ersten Figuren wurden auf dem eigenen Grundstück in der Springstraße 10 aufgestellt, Es ist die große Dreier-Gruppe vor den Hohen Tannen. Der nächste kam zu Freunden nach Türkshof bei Lychen.

Später baten ihn Berliner Arbeitskollegen, auch für sie Moais zu schnitzen. Sie wurden aufgestellt in Berlin-Heinersdorf, in Wartenberg, in Summt bei Berlin und Markgraf-Pieske.

Auch mir bereitete Freund Uwe in diesem Frühjahr eine besondere Freude, als er zwei Moais am Ufer des Stadtsees postierte. Diese haben nun das Glück, so ähnlich wie ihre großen, mystischen Verwandten auf der fernen Insel, hier auch auf Wasser zu schauen.

Die ganze Geschichte, die sich um Uwe Jähnichens Moais rankt, ist hier zu lesen und bald in der neuen Ausgabe der "Neuen Lychener Zeitung"

http://www.anais2317.com/moais-nach-dem-vorbild-der-fernen-osterinsel.html

http://www.neue-lychener-zeitung.de/

Petit résumé en francais: "Moais taillés sur Bois avec la Scie à Moteur"

Le Lychenois Uwe Jähnichen qui s' est fait connaître par ses sculptures surréalistes à l' acier, s' est consacré les derniers mois à la sculpture sur bois avec la scie à moteur. Il réalise ses propres Moais d' après le modèle des grandes sculptures mystérieuses à l' Île de Pâques située au sud du Pacifique.

En 2010 il visitait cet île pour fotografier tous les Moais. Pendant les trois semaines du séjour il allait de vélo à toutes les places intéressantes, la carrière à la pente du cratère Rano Raraku où les aborigènes faisaient ressortir les sculptures, ou les ahus, les plate-formes sur lesquelles on avait elevé les statues.

Rentré à la maison Uwe commancait à faire ressortir ses propres Moais du bois taillant avec la scie à moteur. Les Moais déjà faits se trouvent comme cadeaux dans les jardins et devant les maisons de ses amis et compagnons de travail à Berlin et la banlieue.

Moi, j' étais heureux quand il avait placé deux Moais dans mon jardin au Bord du lac. Les sculptures regardent à l' eau du lac d' une manière similaire aux parents voyants la mer.

J' ai écrit un article en allemand publié dans notre journal local "Neue Lychener Zeitung":

http://www.anais2317.com/moais-nach-dem-vorbild-der-fernen-osterinsel.html

http://www.neue-lychener-zeitung.de/

Moais - geschnitzt mit der Motorsäge
Moais - geschnitzt mit der Motorsäge
Moais - geschnitzt mit der Motorsäge
Moais - geschnitzt mit der Motorsäge
Moais - geschnitzt mit der Motorsäge
Moais - geschnitzt mit der Motorsäge
Moais - geschnitzt mit der Motorsäge
Moais - geschnitzt mit der Motorsäge

Kommentiere diesen Post

Ronsino 03/08/2017 16:42

Hallo
habe sowas schon auf YouTube gesehen und finde es Klasse was man alles mit einer Motorsäge anstellen kann. Die Kunstfertigkeit solche Skulpturen herzustellen ist echt toll.
MfG Ronsino

anais 03/25/2017 07:38

Hallo Rosino,
über Deinen Kommentar habe ich mich gefreut. Ich werde das auch dem Skulpturenschnitzer mitteilen. Vielen Dank.
MfG Joachim

Michel 09/29/2016 21:27

Hey Joachim, toller Bericht. Ich finde die Kettensägenkunst sehr beeindruckend. Tolle Arbeiten. Die Figuren sehen super aus. Sie verwandeln die Landschaft in eine andere Welt. Magisch :)

Wenn ich mal in Berlin wieder bin, muss ich kir das unbedingt mal in live ansehen.

Viele Grüße

Michel

anais 10/05/2016 15:48

Hi Michel,
danke für den Kommentar. Die Skulpturen stehen vor allem hier in Lychen, Uckermark.
Viele Grüße
Joachim

virjaja 06/11/2016 23:22

superbe les statues de ton jardin, et les photos de l'ile de Paques, ça fait rêver! bisous Joachim. cathy

anais 06/12/2016 12:41

merci Cathy. C' est vrai que je suis trés heureux d' avoir les deux statues dans mon jardin. Pour voir les Moais en réalité il faut y aller en avion. Allez-y!
Bisous
Joachim

Marina 06/11/2016 16:33

Hallo Joachim,
ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende.
Soeben komme ich von einem kurzen Besuch eines Natur- und Erlebnistages in einem Waldbad zurück. Dort konnte ich einen Künstler mit der Motorsäge live erleben. Eine tatsächlich sehr laute und schweißtreibende Arbeit. Ich bewundere Menschen, die mit dieser schweren Sägetechnik Kunstskulpturen erschaffen.
Die Werke von Uwe Jähnichen gefallen mir sehr gut.
Auf dem Markt hatte auch jemand diese Art von Figuren aus Stein hergestellt. Das sah auch sehr interessant aus und wirkungsvoll aus.
Viele Grüße, Marina

anais 06/12/2016 12:37

Hallo Marina,
vielen Dank für den netten Wochenendgruß! Ich habe schon zugesehen, wie Uwe mit der Motorsäge beim Schnitzen umgeht. Dazu gehört Kraft und Sicherheit. Auf solchen Märkten findet man manchmal Arbeiten von außergewöhnlicher Schönheit. Ich wünsche solchen Künstlern immer, dass sie viele Freunde und Bewunderer finden.
Beste Grüße
Joachim

Nell 06/11/2016 13:40

Bonjour Joachim, magnifique!!! J'adore vraiment ce genre de sculptures. Quelle chance de les avoir dans son jardin et de pouvoir les admirer tout à son aise. Félicitation au sculpteur. Gros bisous, Joachim et merveilleux week-end. Si vous passez par mon blog vous y verrez une surprise sur le billet de "Là-haut sur la colline". A bientôt

anais 06/12/2016 12:55

Bonjour Nell,
hier soir quand nous avions grillé dans le jardin d' Uwe, je lui racontais qu' une artiste francaise sympathique avait écrit un trés joli commentaire sur les sculptures. J' ai aussi informé que vous êtes en train d' installer votre atelier. Il s' en avait réjouit beaucoup et vous souhaite bon succès!
J' ai déjà vu la belle surprise. Bravo!
A bientôt!
Bisous!
Joachim