Spinat, Sauerampfer und Brennessel

Veröffentlicht auf von anais

Spinat, Sauerampfer und Brennessel

Im Garten kann jetzt schon allerlei Blattgemüse geerntet werden. Zwar ist der Neuseeländer Spinat auf dem Beet im Freien noch nicht soweit. Er beginnt gerade, seine Ranken zu entwickeln, von denen man später den ganzen Sommer bis in den Spätherbst hinein bequem die saftigen Blätter ernten kann. Aber zwei Pflanzen haben sich von selbst im Gewächshaus ausgesät. Sie sind kräftig und haben besonders große Blätter ausgebildet. Ihr Anblick hat bei mir den Appetit auf Spinat mit Ei geweckt. Ich weiß, dass man auch Brennesselblätter zu einem kräftigen, ähnlich schmeckendem Gericht verarbeiten kann. Außerdem hat die Brennessel weit mehr gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe. Brennesseln wachsen genug am Zaunrand. Als drittes Blattgemüse fiel mir dabei der Sauerampfer ein. Im Garten wächst die kräftigere, gezüchtete Gartenform mit stärkeren Blättern.

Ich habe mir von jeder der drei nützlichen Grünpflanzen genügend Blattwerk gepflückt und etwas davon auf den Teller im oberen Bild gelegt: links den Neuseeländer Spinat, in die Mitte Brennesseln und rechts Sauerampferblätter.

Nachdem ich alles gewaschen hatte, habe ich die Blätter etwas klein geschnitten und in einem großen Kochtopf in leicht gesalzenem Wasser aufwellen lassen. Die Sauerampferblätter haben mich etwas überrascht, weil sie sich leicht hellbraun färbten. Das sollte sich später an der Färbung des pürierten Spinats zeigen. Er wurde dadurch nicht so schön sattgrün. Nachdem ich das Kochwasser abgegossen hatte, habe ich alles fein püriert und dem Spinat mit dreierlei Gewürz aus der Mühle einen würzigen Geschmack verliehen: schwarze Pfefferkörner, Korianderkörner und geriebene Musatnuss. In die noch heiße Masse gab ich ein kleines Stückchen Butter.

Als Beilage habe ich neue Pellkartoffeln gekocht und mir schließlich das Spiegelei gebraten. Beim Aufschlagen des Eis habe ich leider das Eigelb lediert. Es ist auseinander geflossen und sieht nicht mehr so klassisch als Spiegelei aus. Geschmeckt aber hat alles sehr gut.

P.S.: Aber nur, weil ich einen halben Teelöffel Zucker in den Spinat gegeben habe, denn der Sauerampfer hat sich ordentlich bemerkbar gemacht.

Weitere Informationen zum Neuseeländer Spinat, klicke hier:

http://www.anais2317.com/2015/10/neuseelander-spinat.html

Petit résumé en francais: "D'Èpinards, Orties et Oseilles"

Au jardin le feuillage de l' oseille et des orties s' est bien développé. Mon épinard néozélandais est en train d' étendre ses premières vrilles. Quand bien longues on peut cueillir les feuilles pulpeuses. Au moment cela n' en vaut la peine. Il faut encore attendre quelques semaines.

Mais j' ai découvert deux plantes d' épinard qui s' etaient semées elles-mêmes dans ma serre.

Ses feuilles sont bien grandes, triangulaires et fortes. Cela m' a inspiré à préparer un "oeuf au miroir aux èpinards" Je sais qu' on peut aussi préparer un plat similaire de l' ortie. Comme la troisième composante j' ai pris l' oseille, une variété cultivé.

D' après cuites les feuilles hechées pendant quelques minutes j' ai fait le purée assaissonnée d' une mixture de poivre, muscade, grains de coriandre et un peu de sel ajoutant une petite pièce de beurre.

Je regrette que le jaune d' oeuf s' est fondu. Le plat etait savoureux sans cacher que j' ai ajouté une pincée de sucre, car l' oseille se faisait sentir.

Pour s' informer plus de l' épinard néozélandais voir:

http://www.anais2317.com/2015/10/neuseelander-spinat.html

Spinat, Sauerampfer und Brennessel

Veröffentlicht in Küchenrezepte

Kommentiere diesen Post

virjaja 06/19/2016 23:03

hum, ça a l'air bon! je ne connaissais pas cet épinard, j'en ramasse du sauvage en ce moment, c'est bon aussi. bisous Joachim. cathy

anais 06/22/2016 21:23

C' est très bien Cathy, Les herbes ramassées du sauvage sont les plus savoureuses et bonnes pour la santé.
Bisous!
Joachim

Archi 06/19/2016 12:12

Huhu Joachim

Einen schönen Sonntag für dich und deine Freunde <3
Am Donnerstag wird es für kurze Zeit heiß. Die Wildkräuter freuen sich :-)

liebe Grüße Uli

anais 06/19/2016 16:42

Huhu Uli,
vielen Dank für die netten Sonntagsgrüße. Ich hoffe, Ihr hattet auch ein angenehmes Wochenende.
LG Joachim

Marina 06/18/2016 18:39

Hallo Joachim,

da haben Sie sich ein gesundes Gericht zubereitet.
Bei Spinat muß ich immer an die Geschichte über den Eisengehalt und bei Sauerampfer an den Film "Karbid und Sauerampfer" denken.
Da ich auf dem Land groß geworden bin, kenne ich den Geschmack ganz gut. Als KInder haben wir manchmal auf der sogenannten "Sauerlumpe" (sächsisch) herumgekaut.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Samstagabend, Marina

anais 06/19/2016 16:47

Hallo Marina,
man sieht, wie solche guten Küchen- und Wildkräuter in der Ernährungswissenschaft und sogar im Film eine Rolle spielen. "Sauerlumpe" hört sich gut sächsisch an. Wir haben die Blätter auch als Kinder auf Wiesen gegessen.
Beste Grüße
Joachim

Katharina vom Tanneneck 06/17/2016 22:26

Hallo Joachim,
das werde ich auch einmal ausprobieren. Spinat muss ich mir kaufen aber Brennessel und Sauerampfer wachsen bei uns reichlich. Ich werde aber noch etwas feingehackten Knoblauch in den Spinat geben, erst ganz am Schluss füge ich Knoblauch hinzu. Das gibt ihm eine besondere Note.
Wir wünschen Dir ein schönes Wochenende und schicken Dir liebe Grüße.
Katharina

anais 06/19/2016 16:50

Hallo Katharina,
na, dan probiere das mal. Viel Spaß beim Brennesselschneiden und Sauerampfer pflücken. Gesund ist es allemal. Knoblauch hätte ich hinzugeben sollen. Daran habe ich nicht gedacht. Vielen Dank für den Tipp.
LG Joachim

Nell 06/17/2016 19:44

Bonsoir Joachim,
une très belle assiette dans laquelle j'y tremperais bien un petit bout de pain. J'adore les épinards et tous les légumes d'ailleurs. De gros bisous pour vous et un excellent week-end qui se prépare. Belle soirée et à bientôt.

anais 06/19/2016 17:00

Bonjour Nell,
c' est une bonne idee. Un petit bout de pain trempé dans l' épinards serait délicat. Cette fois j' ai préferé des pommes de terre.
Bonne semaine!
Bises!
Joachim