Gemüsegratin

Veröffentlicht auf von anais

Gemüsegratin

Eotisches Gemüse ist im Garten herangewachsen. Ich habe alle Arten zur Ansicht auf einen Teller gelegt und möchte sie kurz vorstellen und beschreiben:

- die kleinen roten Kugeln sind süße Tomaten der Sorte "Miel de Mexique", "Honig von Mexiko".

Sie werden als die süßesten Tomaten angepriesen und sind wirklich sehr schmackhaft.

- die runden hellgrünen "Ufos" sind noch nicht ausgereifte Tomatenpaprikas.

- die violetten Kugeln sind lila Tomatillos, die unausgereift und fest geerntet werden sollten.

- an der Seite liegt leuchtend rot eine Pepperoni-Schote.

- lang und violett sind die Auberginen.

- die grünen, etwas aufgeblähten Schoten sind Inka-Gurken der großfrüchtigen Sorte Achocha.

Aus dem bunten Gemüsesortiment habe ich die Achochas herausgenommen, weil ich sie roh als Salat essen wollte.

Alle anderen habe ich für die Zubereitung eines Gemüsegratins verwendet. dazu kam noch der Rest eines Butternut-Kürbisses, der sich durch seine besondere feine Textur auszeichnet.

Vorbereitung:

- Die gewaschenen Auberginen habe ich der Länge nach in ca. 1 cm dicke Scheiben geschnitten und sofort in kaltes Wasser gelegt, damit sie sich nicht zu sehr braun verfärben.

- der Butternut wurde in kleine Stücke geschnitten.

- die Tomatillos wurden geviertelt (beinahe hätte ich geschrieben "gevierteilt").

- Der Tomatenpaprika wurde in mundgerechte Stücke geschnitten.

Auberginenscheiben und Butternut-Stückchen habe ich getrennt in Olivenöl vorgebraten.

Zum Würzen habe ich mir eine große Zwiebel, drei Knoblauchzehen, Zitronenthymian, Basilikum-blätter, gemahlene schwarze Pfeffer- und Korianderkörner und Salz bereitgestellt.

Einen Becher saure Sahne habe ich mit einem rohen Ei verquirlt zum Drübergießen und Stocken

für die Festigkeit des Gratins.

Zubereitung:

Die feuerfeste Auflaufform habe ich mit etwas Olivenöl eingestrichen, damit nach dem Backen nicht an den Wänden anhaftet.

Danach habe ich die verschiedenen Gemüse in drei Lagen aufgeschichtet. Auf jeder Lage kamen ausreichend Gewürze.

Zum Abschluss wurde alles mit geriebenem Gouda bestreut und im Herdofen gegart, bis sich die Oberfläche schön goldbraun gefärbt hatte.

Das Gratin hat ausgezeichnet geschmeckt, nicht zuletzt auch wegen der Auswahl der Gewürze.

Petit résumé en francais: "Gratin aux Légumes"

J' ai récolté des différents légumes exotiques dans mon jardin. Pour savoir mieux de quelles sortes il s' agit, je me permettrai de les présenter brièvement ici:

- les petites tomates rouges sont de la sorte "Miel de Mexique", les plus douces, c est ce qu' on dit.

- les "Ufos" verts clairs sont des piments doux pas encore mûrs.

- les billes violacées sont des tomatillos cueillies verts.

- un poivron rouge (pepperoni) se trouve sur l' assiette à droite.

- les légumes longs et violets sont des aubergines.

- les gousses vertes un peu gonflées s' appellent achochas, la variété grande de la caigua (Cyclanthera pedata) de la famille des cucurbitaceae).

À l' exception des achochas j' ai utilisé tous les autres légumes ajoutant quelques pièces de la courge Butternut pour préparer le gratin d' un goût excellent présenté au dernier foto.

Les achochas se distinguent d' un bon goût à concombre bien apropriées pour préparer des salades variées.

Gemüsegratin
Gemüsegratin

Veröffentlicht in Küchenrezepte, Gartenbau

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Archi 10/15/2016 19:03

Hallo Joachim

Danke für deine Hilfe, denn die Verwechslung ist mir sowas von peinlich :-(

Deine Gericht sieht super klasse aus, und ich denke, dass es dir/Euch gut geschmeckt hatte.
Manche Gemüsesorten kenne ich nicht, sind aber wohl austauschbar (?)

Alles Liebe und einen schönen Samstagabend

Uli

anais 10/17/2016 08:29

Guten Morgen Uli,
natürlich lassen sich die Gemüsesorten austauschen. Solche Gratins lassen sich ja auch nur von einer Gemüsesorte machen. Aber bei guter Würze sind sie jedes Mal lecker. Verwechslungen sind immer irgendwie spannend.
LG Joachim

Marina 10/10/2016 18:53

Hallo Joachim,

das ist ein malerischer Gemüseteller !
Wunderschön anzusehen und er sieht sehr appetitlich gesund aus. Gratins sind eine gute Idee, die werde ich im Herbst/ Winter auch mit auftischen.

Danke für die Idee und viele Grüße -in das bestimmt sehr herbstliche Lychen- sendet Ihnen Marina.

anais 10/11/2016 10:07

Hallo Marina,
ich freue mich, dass ich trotz des trockenen Sommers gutes, frisches Gemüse ernten konnte. Es gibt viele gemischte Salate zum Essen. In Lychen regnet es schon tagelang. Der goldene Oktober lässt auf sich warten.
Viele Grüße in die herrliche Elbregion.
Joachim

Nell 10/10/2016 15:16

Bon il faudra que je vienne goûter votre cuisine, Joachim, car tout cela me semble succulent!!! Bravo pour la qualité de vos légumes aussi. Gros bisous et superbe après-midi. A bientôt

anais 10/11/2016 10:13

Sans doute, chère Nell. Soyez toujours la bienvenue!
Gros bisous.
Joachim

Katharina vom Tanneneck 10/09/2016 21:18

Guten Abend Joachim,
das sieht aber sehr lecker aus. Schade, dass ich es nicht nachkochen kann, da mir die exotischen Früchte fehlen. Ich werde mir aber demnächst auch ein Gemüsegratin zubereiten und bedanke mich für den tollen Tipp.
Wir wünschen Dir eine gute Woche.
Liebe Grüße,
Katharina

anais 10/11/2016 10:09

Guten Morgen Katharina,
hast Du eine genügend große Auflaufform und genug hinein zu tun, so reichet das schmackhafte Gericht für mehrere Tage. Lach!
LG Joachim