Das Aston Tropicana - ein gutes Hotel

Veröffentlicht auf von anais

Das Aston Tropicana - ein gutes Hotel

Am 21. Februar galt es auch, Abschied zu nehmen vom Hotel Aston Tropicana in Bandung. Im Großen und Ganzen haben wir uns hier und wohl gefühlt. Das Personal war zu uns immer freundlich und hilfsbereit, wenn wir Fragen zum Hotel hatten oder Informationen über die Stadt wünschten. Das Zimmer war geräumig und mit allem ausgestattet, was ein Gast erwartet. Wir wohnten in der vierten Etage und hatten vom offenen Korridor einen sehr schönen Panorama-Blick über Bandung. Vom Balkon aus blickten wir auf den Swimmingpool, der innerhalb des Gebäudes lag. Ich habe dort morgens vor dem Frühstück meine Runden gedreht. Wir hatten, wie in allen Hotels, das Frühstück inklusive. Ab 7.00 Uhr gab es ein reichhaltiges Büffet. Wir begannen unsere Auswahl mit einem Glas Saft und frischen Früchten, Stückchen von verschiedenen Melonensorten, Papaya und Ananas. Ich ließ mir meistens zwei Eier braten, habe aber auch vom gebratenen Hähnchen- oder Rindfleisch probiert. Es gab eine Menge Gebrates und Gesottenes nach indonesischer Art und vieles mehr. Der Kaffee durfte nicht fehlen, Im Geschmack ungefähr so, wie wir es von zu Hause aus gewohnt sind. Wollten wir leckeren Kuchen oder ein Stück Torte zum Nachmittagskaffee genießen, sind wir nach draußen in die Straßen und Passagen gegangen. Das Angebot war ausgezeichnet und sehr lecker. In Bandung hätten wir viel und preiswert einkaufen können. Die Shopping-Mail schien endlos zu sein.

Nur mit den Nächten hatte ich meine Probleme. Um Mitternacht riefen die Lautsprecher von allen Moscheen zum Gebet, gegen 4.00 Uhr morgens dauerte die Zeremonie eine halbe Stunde. Morgens um 6.00 Uhr wurden wir von den Minaretten geweckt und wussten, wie spät es war, ohne auf die Uhr zu schauen.

Als Mensch, der sich mit der Natur verbunden fühlt, habe ich Achtung vor der Schöpfung. Der Allmächtige Schöpfer beider großer monotheistischer Religionen hat in seinen sieben Tagen auch Tag und Nacht gemacht. Die Nacht, damit alle Geschöpfe ruhen und Kraft für den neuen Tag schöpfen. Deshalb habe ich immer wieder gesagt: Ich warte sehnsüchtig auf die Insel Flores, denn dort ist die Mehrheit katholisch.

Am Mittwoch fuhren wir dann mit der indonesischen Staatsbahn "Kereta Api" ( "Feuerwagen") von Bandung nach Yogyakarta...

 

Aston Tropicana - un bon hôtel

Le 21 Février, Il a également été appelé à dire au revoir à l'Hôtel Aston Tropicana. Nous nous sommes sentis ici très bien. Le personnel était toujours aimable pour nous et serviable quand nous avions des questions sur l'hôtel ou sur la ville. La chambre était spacieuse et équipée avec tout qu' on attend. Nous avons habité la quatrième étage. Du couloir ouvert nous avions une belle vue panoramique de Bandung. Du balcon, nous avons vu la piscine, qui était dans l' intérieur du bâtiment. Chaque matin j'ai tiré là-bas mes tours avant le petit déjeuner. Nous avions, comme dans tous les hôtels,le petit déjeuner inclus. A 7h00 il y avait un buffet copieux. Nous avons commencé notre sélection avec un verre de jus et fruits frais, des morceaux de différents melons, la papaye et l'ananas. J`ai commendé quelques fois deux œufs frits, mais j'ai aussi essayé le poulet frit ou du bœuf. Il y avait beaucoup de repas frits et cuits à l'art indonésien et plus. Le café a dû être là, le goût de la façon dont nous sommes habitués de la maison. Quand nous voulions profiter un délicieux gâteau ou un morceau de torte pour le café d' après-midi, nous sommes allés dans les rues et passages. La sélection était excellent et très savoureuse.

Seulement pendant les nuits j'ai eu mes problèmes. A minuit,  les haut-parleurs de toutes les mosquées appellaient pour prier, à 04h00, la cérémonie durait'une demi-heure. Le matin à 06h00, nous avons été réveillés par les minarets et savant quelle heure il était sans regarder l'horloge.

En tant que personne qui se sent lié à la nature, je respecte la création. Le Créateur Tout-Puissant des deux grandes religions monothéistes a fait au cours de ses sept jours aussi bien le jour que la nuit. La nuit que toutes les créatures se reposent pour prendre des forces pour la nouvelle journée. Par conséquent, je l'ai toujours dit: "Je suis en attente avec impatience l'île de Flores, car là, la majorité est catholique".

Mercredi, nous sommes allés avec les Chemins de Fer indonésiens, « Kereta Api » ( « Wagons de Feu ») de Bandung à Yogyakarta ...

Das Aston Tropicana - ein gutes Hotel
Das Aston Tropicana - ein gutes Hotel
Das Aston Tropicana - ein gutes Hotel
Das Aston Tropicana - ein gutes Hotel

Veröffentlicht in Java und flores

Kommentiere diesen Post

Nell 04/24/2017 14:01

Bonjour Joachim,
en effet, un magnifique hôtel, mais j'ai bien ri pour votre commentaire sur les nuits passées... Eh! oui, ce ne devait pas être drôle pour vous, surtout que vous deviez être harassés par vos journées de visites. J'espère vous voir passer une délicieuse journée. Gros bisous

Katharina vom Tanneneck 04/23/2017 22:27

Hallo Joachim,
so erwartet man eigentlich ein Hotel. Auch wenn es keine 5 Sterne hat, so sollte es sein, groß genug und alles vorhanden was man braucht. Leider ist es nicht einmal in Deutschland so.
So ein Minarett habe ich un Beirut erlebt. Jeden Morgen um 6 Uhr wurden wir geweckt. Es dauerte aber nicht lange, danach war es wieder ruhig.
Liebe Grüße,
Katharina

anais 04/24/2017 08:28

Guten Morgen Katharina,
auch die weiteren Hotels waren alle sehr gut und nicht einmal teuer. Ich werde bals das wunderschöne Phoenix-Hotel in Yogyakarta zeigen.
LG Joachim

Archi 04/23/2017 18:47

Guten Abend Joachim

Das ist ein sehr nobles Hotel, lt dem Foyer. Der Innenhof sieht nicht so pompös aus, erfüllt aber durchaus seinen Zweck.

So ganz weiß ich nicht, was ich schreiben könnte. Bereits der Voreintrag war sehr informativ. Vor allem, dass es bei der Post keine Postkarten gab.
Ich werde einfach deine weiteren Berichte folgen, und freue mich ein wenig dabei sein zu können.
Vielen Dank dafür.

lg Uli

anais 04/24/2017 08:30

Guten Morgen Uli,
ich freue mich, wenn Du diese schöne Reise hier in den Berichten mitmachst und wünsche Dir dafür viel Freude.
LG Joachim