Der erste Tag in Malang

Veröffentlicht auf von anais

Der erste Tag in Malang

In Malang hatte es am Tag unserer Ankunft am 27. Februar2017 stark geregnet, Wir blieben im Hotel und ruhten uns aus. Am nächsten Tag fuhr ich vormittags allein in das Zentrum der Stadt und erkundigte mich in mehreren Tourismus-Büros nach Touren zum aktiven Vulkan Bromo, dem heiligen Berg der Hinduisten. Ich erhielt drei unterschiedliche Angebote. Das höchste waren 950 000 Rupien pro Person.

Unschlüssig und auf der Suche nach anderen Anbietern kam ich zum schönen Alun-Alun-Park. Dort faszinierte mich die große Moschee wegen ihrer alles überragenden Architektur. Gleich rechts daneben stand eine evangelische Kirche und ihr schräg gegenüber eine katholische. Nur der chinesische Tempel, das wusste ich schon von der Lektüre im Reiseführer, sollte etwas abseits stehen. Ich nahm mir vor, diesen mit Frank am letzten Tag zu besuchen. Ich setzte mich im gepflegten Park auf eine Bank und schaute auf die Gotteshäuser. Irgendwie gefiel mir das, wie christliche Kirchen und muslimische Moschee so harmonisch zusammen standen.

Ich beendete meine Denkpause und lief zurück zur Hauptgeschäftsstraße. In dem kleinen Pavillion von Bromo Holiday fand ich endlich die Tour, wie sie mir zusagte. Mehrere nette junge Frauen freuten sich über mein Erscheinen, und wir plauderten ein bischen miteinander. Ich ahnte nicht, dass wir uns die nächsten Tage wieder treffen würden

Mit der Chefin des Teams machte ich daraufhin die Fahrt zum Bromo für den 02. März, 01.00 Uhr klar. Hier zahlte ich 600 000 Rupien pro Person. Mir schien das ein guter Preis zu sein. Ich erhielt eine Kwitansi, auf der alles vermerkt war. Zur Mittagszeit ging ich in einen Supermarkt mit der Absicht, dort etwas essen zu können. Für 14000 Rupien (1 Euro) hatte ich einen Schnellimbiss auf dem Teller: Panierte Hähnchenkeule mit Reis.

Abends aßen wir wieder zusammen im Hotel und zogen uns bald danach auf unser Zimmer zurück. Frank war schon voller Spannung und Erwartung wegen der Fahrt zum Bromo am 02. März kurz nach Mitternacht.

Um 01. 00 Uhr morgens klingelte das Telefon "Sie werden im Foyer erwartet für die Tour zum Bromo".

Wir sprangen aus dem Bett, zogen uns schnell an und bestätigten uns immer wieder, dass wir erst den 01. März hatten. Als wir im Foyer ankamen, wartete dort der Guide auf uns. Wir zeigtem ihm die Kwitansia und sagten ihm, er wäre einen Tag zu früh hier. Er schüttelte den Kopf. Das wäre ihm falsch übermittelt worden. Er bedauerte das Versehen und versprach uns, am nächsten Tag zur gleichen Zeit wiederzukommen. Erleichtert, aber etwas missmutig gingen wir wieder zu Bett.

Le premier jour à Malang

À Malang, il avait beaucoup plu le jour où nous sommes arrivés le 27 Februar2017. Nous avons séjourné et reposé dans l'hôtel. Le lendemain, je suis allé le matin seul au centre de la ville pour rechercher dans plusieurs offices de tourisme pour des excursions vers le volcan actif Bromo, la montagne sacrée des hindous. J'ai reçu trois offres différentes. Le plus élevé était de 950 000 roupies par personne.

Indécis et à la recherche d'autres fournisseurs, je suis venu au beau Alun-Alun Park. Là, la grande mosquée m'a fasciné en raison de son architecture imposante. Droit égal de celui-ci était une église protestante et son opposé en diagonale catholique. Seul le temple chinois, que je connaissais déjà par la lecture du guide, devrait être un peu hors. J'ai décidé de visiter le temple avec Frank le dernier jour. Je me suis assis dans le parc sur un banc et regardais les lieux de culte. D'une certaine façon, j' ai aimé que les églises chrétiennes et la Mosquée musulmane étaient si harmonieusement ensemble.

J'ai terminé ma pause et courus vers la principale rue commerçante. Dans le petit pavillon "Bromo Vacances" j'ai finalement trouvé la visite qu'ils me promis. Plusieurs belles jeunes femmes étaient heureuses de mon apparence, et nous avons bavardé un peu. Je ne savais pas que nous allions rencontrer les prochains jours à nouveau

Avec le patron de l'équipe, je l'ai précisé alors le voyage à Bromo pour le 02 Mars, 01h00. Ici, j'ai payé 600.000 roupies par personne. Il me semblait  cela un bon prix. J'ai reçu un Kwitansi, où tout a été enregistré. A l'heure du déjeuner, je suis allé dans un supermarché avec l'intention de manger quelque chose là-bas. Pour 14.000 roupies (1 euro), j'ai eu une collation rapide sur la plaque: cuisse de poulet pané avec du riz.

Le soir nous avons mangé ensemble dans l'hôtel et peu de temps après nous nous sommes retirés à notre chambre . Frank était plein de la tension et l'attente pour le voyage à Bromo le 02 Mars, juste après minuit.

Pour 01 minuit, le matin, le téléphone a sonné, «Le guide vous attend dans le hall pour la tournée de Bromo ».

Nous avons sauté hors du lit et confirmé à plusieurs reprises que nous avions seulement 01 Mars. Quand nous sommes arrivés dans le hall, où le guide nous attendait, nous lui avons montré la Kwitansia et lui dit qu'il était un jour plus tôt ici. Il secoua la tête. Il a regretté l'erreur et nous a promis le lendemain en même temps pour revenir. Soulagé, mais un peu grincheux, nous sommes retournés au lit.

Der erste Tag in Malang
Der erste Tag in Malang
Der erste Tag in Malang
Der erste Tag in Malang
Der erste Tag in Malang
Der erste Tag in Malang
Der erste Tag in Malang

Veröffentlicht in Java und flores

Kommentiere diesen Post

Nell 05/15/2017 11:01

Bonjour mon cher Joachim, mais que de péripéties dans votre voyage!!!!! Moi, je pense que j'aurais été furieuse d'avoir été réveillée pour rien, surtout que j'ai beaucoup de mal à me rendormir. Heureusement que les paysages sont magnifiques, la nourriture aussi, même si de temps à autre vous mangez sur le pouce. Gros bisous à vous deux et merveilleuse journée.

Marina 05/15/2017 09:46

Hallo Joachim,

dieses Mal taucht man in eine ganz andere Welt ein. Sehr Interessantes und Schönes haben Sie auf Ihrer Reise erlebt.

Viele Grüße und eine sonnige Gartenwoche wünscht Ihnen Marina.

Katharina vom Tanneneck 05/14/2017 23:37

Hallo Joachim,
danke für Deinen interessanten Bericht und die schönen Bilder. Mir fällt immer wieder auf, wie sauber es dort ist. So war es ja auch einmal in unserem Land.
Ich kann mir gut vorstellen, wie Ihr Euch gefühlt hab als der Reiseführer einen Tag zu früh kam. Zum Glück konnten Ihr dann aber wieder weiter schlafen. So etwas passiert halt mal, ist aber ärgerlich.
Wir wünschen Dir einen guten Start in eine angenehme Woche!
Liebe Grüße, Katharina

anais 05/15/2017 19:38

Hallo Katharina,
vielen Dank für die Grüße zur neuen Woche. Es stimmt, dass dort die Plätze und Straßen sauber sind. Nur die Bürgersteige sind dort schlecht und auch voll gestellt mit Händlerwagen u. ä. Schlecht zu laufen.
LG Joachim

Archi 05/14/2017 19:56

Hi Joachim

Das Märchen hatte ich gesucht. Ich bin da nicht drauf gekommen. Es hat nur bis zu Alibaba gereicht *fg*

Lass es dir gut gehen <3

Bis denni
lg Uli

anais 05/15/2017 19:39

Hi Uli,
Alibaba ist auch gut. Daran habe ich wieder nicht gedacht.
LG Jachim

Archi 05/14/2017 18:58

Guten Abend Joachim

Das sind wieder sehr schöne Aufnahmen.
Die Moschee scheint wie aus einem Märchenbuch entstanden.
Auf dem anderen Bild ist das wohl die katholische Kirche ?
Der rote Turm mit der Goldhaube ist auch eine Moschee ?
So viele Fragen, und das bei echtem Gartenwetter ^^

Ich bin sehr gespannt, wie es bei Eurer Reise weiter geht.

liebe Grüße zum Abend
Uli

anais 05/14/2017 19:15

Guten Abend Uli,
stimmt. An der Moschee hätte nch der kleine Muck vorbeilaufen können. Das sieht s nach Tausendundeiner Nacht aus. Dort drin war ich allerdings nicht. Wenn ich mich richtig erinnere, steht die katholische Kirche auf der Straßenseite der Moschee. So sieht das doch auf dem Bild aus. Am roten Turm mit der Goldhaube war ich nicht. aber das ist sicherlich auch eine Moschee. Das Gartenwetter zieht mich stark nach draußen. Die Reise geht weiter zum aktiven Vulkan Bromo.
Ich wünsche Euch einen angenehmen Abend.
L G Joachim