Knabenkräuter am Großen Lychen-See

Veröffentlicht auf von anais

Knabenkräuter am Großen Lychen-See

Gerade soeben bin ich von meiner Fahrradtour zu den Orchideen-Wiesen am Großen Lychensee zurückgekehrt und habe mir angeschaut, wie die Fotos geworden sind.

Ich bin 14 Tage zu spät dorthin gefahren. Unzählig viele Knabenkräuter habe ich auf den Wiesen gesehen. Fast alle sind bereits verblüht, vor allem die violett blühenden Exemplare. Einige haben schon ihre Samenstände angesetzt. Aber längeres Suchen brachte mir Erfolg. Ich habe noch violett blühende Pflanzen entdeckt. Sind die Blätter etwas bräunlich gefleckt, so ist es das Gefleckte Knabenkraut. Sehr selten anzutreffen ist das weiß Blühende. Davon habe ich nur drei Exemplare entdeckt. Das rosa blühende könnte das Fuchsknabenkraut sein. Es soll auf den Wiesen noch mehr Unterarten geben. Aber diese zu unterscheiden, dafür muss man schon ein genauerer Kenner sein oder sich die Mühe machen, die Pflanzen mit dem Fachbuch in der Hand bestimmen.

Die Wiesen werden jedes Jahr zur rechten Zeit gemäht. Das brauchen die Knabenkräuter, um nicht unter hohem Gras an Lichtmangel einzugehen und auch für die Verbreitung der Samen für die Fortpflanzung.

Die Wiesen können von Interessenten begangen werden, stehen aber unter strengem Naturschutz.

Siehe auch: http://www.anais2317.com/2015/07/in-den-orchideenwiesen-am-grosen-lychensee.html

Orchidées sur le bord du Grand Lac de Lychen

Tout récemment, je suis revenu de ma balade à vélo aux prairies d'orchidées au Grand Lychensee et avait regardé comment les photos sont devenus.

Je suis allé là 14 jours en retard. Des orchidées innombrables que j'ai vu dans les prés. Presque toutes sont déjà fanées, en particulier les espèces de fleurs violettes. Certaines plantes ont déjà développé leur tête de semences. Mais la recherche plus m'a apporté le succès. J' ai découvert des plantes à fleurs violettes. Lorsque les feuilles sont des taches brunes légèrement, il s' agit de la Dactylorhiza maculata. Très rarement vu est l' espèce de floraison blanche. De ce que je n' ai découvert que trois exemplaires. La floraison rose pourrait être l'orchidée du nom botanique Dactylorhiza fuchsii. Il doit y avoir dans les prairies encore plus de sous-espèces. Mais pour les distinguer, vous devez être un connaisseur ou se faire la peine de déterminer les plantes avec le manuel en main.

Les prés sont fauchés chaque année au bon moment. Les orchidées ont besoin de ce fauchage, afin de ne pas mourir sous la haute herbe par la manque de lumière et pour la diffusion des semences pour la reproduction.

Les prairies peuvent être entrées par des personnes intéressées, mais sont sous protection stricte.

Voyez aussi:http://www.anais2317.com/2015/07/in-den-orchideenwiesen-am-grosen-lychensee.html

Knabenkräuter am Großen Lychen-See
Knabenkräuter am Großen Lychen-See
Knabenkräuter am Großen Lychen-See
Knabenkräuter am Großen Lychen-See
Knabenkräuter am Großen Lychen-See
Knabenkräuter am Großen Lychen-See
Knabenkräuter am Großen Lychen-See
Knabenkräuter am Großen Lychen-See
Knabenkräuter am Großen Lychen-See

Kommentiere diesen Post

Katharina vom Tanneneck 06/14/2017 22:12

Lieber Joachim, Du weißt doch, ich gehe gerne auf einer Wiese spazieren. Ja, das captcha ist weg und alles klappt vorzüglich. Ganz herzlichen Dand an Dich.
Liebe Grüße,
Katharina

anais 06/16/2017 19:25

Liebe Katharina,
ich freue mich, dass das Kommentieren jetzt einfacher ist. Dieses captcha ist echt hinderlich.
LG Joachim

Katharina vom Tanneneck 06/14/2017 12:10

Hallo Joachim,
ich hoffe es klappt endlich mit einem Kommentar bei Dir. Ich habe leider immer Probleme mit den Bilderchen oder auch captcha genannt.Gestern ging gar nichts.
Vielen Dank für die schönen Bilder aus der Natur. Die Wiese sieht wunderschön aus mit den vielen Blümchen.
Liebe Grüße,
Katharina

anais 06/14/2017 16:17

Hallo Katharina,
ich hoffe, dass ich das captcha nun engültig ausgeschaltet habe. Vielen Dank, dass Du auf der Wiese spazieren gegangen bist.
LG Joachim

Nell 06/13/2017 20:53

Très intéressants renseignements sur ces magnifiques orchidées sauvages, mon cher Joachim. Ce champs est magnifique!!! Nous avons frôlé les 38° aujourd'hui et c'était étouffant. Heureux ceux qui ont une piscine!!! Gros bisous et délicieuse soirée

anais 06/14/2017 07:38

Bonjour Nell,
J'ai fait ce voyage à nouveau aux orchidées parce que le commentateur Uli voulait savoir où trouver ces orchidées dans la nature après que j'avais déjà montré les Dactylorhizae dans mon jardin. Mais ils ont été achetés dans une pépinière. Je peux imaginer que la chaleur est difficile à supporter. Vous pourriez sûrement nager dans les belles rivières. Ici, nous avons le soleil et les nuages à 24 degrés.
Gros bisous!
Joachim

Marina 06/13/2017 11:00

Hallo Joachim,

das ist sehr schön, daß es noch diese Art von Wiesen gibt und wieder erhalten werden. Ich bin vor zwei Jahren bei einer Radtour in der Nähe von Brennickenswerder an einer geschützten Wiese vorbei gefahren. Ist das dort?

Konnten Sie bei Ihrem angekündigten Pilzausflug bereits Pfifferlinge sichten -:)) ?

Viele Grüße und eine schöne Gartenwoche wünscht Ihnen herzlichst Marina

anais 06/14/2017 07:22

Guten Morgen Marina,
ja, das ist genau dort. Sie liegen dort, wo der Waldweg direkt an den Wiesen kurz vor der Einfahrt entlang führt.
Ich habe nur an einer Stelle 2 Steinpilze und eine kleine Handvoll Pfifferlinge gefunden. An den späteren Tagen bis jetzt noch nichts weiter.
Schöne Grüße aus Lychen
Joachim

Archi 06/13/2017 10:01

Guten Morgen Joachim

Vielen Dank für den ausführlichen Bericht zum Knabenkraut.
Ich habe bei uns schon ein wenig geschaut, aber scheinbar sind die Wiesen nicht feucht genug. Das Wasser steht hier eher im Wald und auf den Feldern. Es ist Bergsenkungswasser, vielleicht ist es zu kalt oder zu nahrstoffarm (?)
Eine Möglichkeit hätte ich noch, da kommen wir leider erst in ein paar Tagen hin.

Einen schönen Tag wünsche ich dir.

lg Uli

anais 06/14/2017 07:17

Guten Morgen Uli,
manchmal wissen auch die alten Ortsansässigen, z. B. Bauern, ob es solche Orchideen in den Wiesen gib. Vielleich könnt Ihr auf Euren Wanderungen da mal nachfragen.
LG Joachim