Abschied vom Puri-Sari-Beach und von Flores

Veröffentlicht auf von anais

Abschied vom Puri-Sari-Beach und von Flores

Am Sonntag, dem 19. März 2017 hieß es Abschied zu nehmen vom Puri-Sari-Beach Hotel und seinen Mitarbeitern, die wir sehr liebgewonnen hatten. Zugleich war es auch Abschied von Flores und Java, zwei Inseln mit ihren Menschen, die uns in den sechs Wochen unvergessliche Erlebnisse ermöglicht hatten. Am Sonnabend und am Sonntagvormittag versuchten wir, möglichst viele schöne Fotos von der Hotelanlage und mit unseren Freunden zu machen. Das Hotel selbst ist überall von Bäumen umgeben. Es ist als ganzes Gebäude nicht zu fotografieren. Durch die gepflegte Parkanlage sind wir täglich zum sonnigen Strand gelaufen, um im Meer zu baden. Das Restaurant im Obergeschoss hatte immer frische Luft, denn es war nach beiden Seiten offen. Nur bei Gewitterregen wurden durchsichtige Planen herabgelassen. Die jungen Serviererinnen haben uns zur Abendzeit mit guten Speisen bedient. Am liebsten aß ich die große Gemüseplatte mit frischen Avocados. Ihren Spaß hatten sie oft, wenn sie uns Redeweisen und Worte in ihrer Sprache Manggarai beibrachten. Der Zimmerservice , dazu gehörten einige Tourismus-Schüler, die im Hotel ihr Praktikum leisteten, machte eine sehr gute Arbeit. An der Rezeption konnten wir uns jederzeit Informationen einholen. Also, alles in allem, ein liebenswertes Volk, die Manggarai.

Die letzten Tage stimmten uns ein wenig traurig, denn wir hatten es im Puri Sari wirklich gut. Deshalb habe ich symbolisch für die Tränen des Abschieds das kleine Video mit dem Gewitterregen reingestellt. Als wir uns zu dem Gruppenfoto mit den Mitarbeitern des Hotels zusammengefunden hatten, bedankten wir uns für die schöne Zeit, und ich sagte zum Abschied: "Aku nuk meu ogu manggarai!" , " Ich werde Dich vermissen. Vielleicht komme ich wieder, Manggarai!"

An dem Tag, als wir den Wasserfall besuchten, hatte der Chauffeur des Autos Musik-CDs eingelegt. Uns gefiel der Song "Oh, Flores Island" so sehr, dass ich jetzt bei Youtube nach ihm gesucht und auch gefunden habe. Mit diesem Lied endet der Bericht unserer langen Erkundungsreise durch Java und Flores.

Vielen Dank an alle, die diese Reise hier mit interesse verfolgt haben.

 Adieu à Puri Sari Beach et Flores  

Le dimanche, le 19 Mars 2017, il était de dire au revoir à Puri Sari Beach Hôtel et son personnel qui nous avons eu très friands. En même temps, il a également été de dire au revoir à Flores et Java, deux îles avec des gens qui nous avaient permis d' acquérir d'expériences inoubliables dans les six semaines.

Le samedi et le dimanche matin nous avons essayé de faire autant de belles photos du jardin de l'hôtel et avec nos amis. L'hôtel lui-même est partout entouré par les arbres. Il il est impossible de photographier l'ensemble du bâtiment. A travers le parc bien entretenu, nous avons marché tous les jours à la plage ensoleillée pour nous baigner dans la mer. Le restaurant à l'étage avait toujours l'air frais, car il était ouvert des deux côtés. Les jeunes serveuses nous ont servi de bons repas dans la soirée. J'aimais manger le grand plat de légumes avec avocats frais. Elles avaient souvent leur plaisir quand elles nous ont appris des façons de parler et des mots dans leur langue Manggarai. Le service d'étage, ce-ci comprenait des étudiants du tourisme qui ont effectué leur stage à l'hôtel, a fait un très bon travail. À la réception que nous avons reçu à tout moment des bonnes informations. Donc, dans l'ensemble, ils sont des gens symphatiques, les Manggarai.

Les derniers jours nous ont fait un peu triste, parce que nous avions vraiment une bonne vie à Puri Sari. Voilà pourquoi j' ai posé symboliquement la petite vidéo  avec la pluie pour les larmes de séparation. Quand nous nous étions réunis pour la photo de groupe avec le personnel de l'hôtel, nous avons remercié pour le grand temps que nous y avons passé, et j' ai dit au revoir: « Aku nuk meu ogu Manggarai » « Je vais te manquer Manggarai. Peut-être que je serai de retour! »

Le jour où nous avons visité la cascade, le conducteur de la voiture avait déposé des CD de musique. Nous avons aimé la chanson « Oh, Flores Island » tellement que je l' ai cherché sur Youtube et aussi trouvé. Avec cette chanson, le rapport de notre long voyage d'exploration à travers Java et Flores se termine.

Merci à toutes et tous ceux qui ont suivi ce voyage ici avec intérêt.

Abschied vom Puri-Sari-Beach und von Flores
Abschied vom Puri-Sari-Beach und von Flores
Abschied vom Puri-Sari-Beach und von Flores
Abschied vom Puri-Sari-Beach und von Flores
Abschied vom Puri-Sari-Beach und von Flores
Abschied vom Puri-Sari-Beach und von Flores
Abschied vom Puri-Sari-Beach und von Flores
Abschied vom Puri-Sari-Beach und von Flores
Abschied vom Puri-Sari-Beach und von Flores
Abschied vom Puri-Sari-Beach und von Flores

Veröffentlicht in Java und flores

Kommentiere diesen Post

virjaja 07/13/2017 12:48

je comprends qu'il soit dificile de quitter un tel endroit! merci pour ce voyage si beau. bisous Joachim. cathy

anais 07/14/2017 07:56

Merci, chère Cathy, pour les bons commentaires sur le rapport de voyage.
Bon week-end!
Bisous!
Joachim

Katharina vom Tanneneck 07/12/2017 23:14

Hallo Joachim,
so ein Abschied macht schon etwas wehmütig aber so ist es halt. Auch der Urlaub, die Reise haben einmal ein Ende. Ihr habt dort eine wunderschöne Zeit verbracht und viele schöne Erinnerungen mitgenommen. Die Abschiedsfotos sind toll geworden! Lauter nette Menschen, die Euch verwöhnt haben.
Das Regenvideo erinnert mich an einen Urlaub, wo es auch so geschüttet hat, allerdings war es in der Karibik. Flores Island ist ein wunderschöner Song, der sehr gut in die Region passt.
Liebe Grüße,
Katharina

anais 07/14/2017 08:13

Vielen Dank, liebe Katharina, für den schönen Kommentar. Ich freue mich, dass Du die Reise virtuell miterlebt hast. Der Sänger des Liedes nennt sich Matahari. Das ist das indonesische Wort für Sonnenaufgang.
LG Joachim

Archi 07/12/2017 20:39

Guten Abend Joachim

Der Song von Flores ist Reinkultur für diese liebenswerten Menschen.
Sie lieben ihr Land, und sie freuen sich über diese große Freiheit und die Schönheit ihrer Landschaft.
Es ist so schön, solche Menschen zu sehen, die noch mit so Wenig auskommen können, und trotzdem nicht undankbar sind, weil andere mehr haben könnten.
Ist es ein Mehr ? Nein, es gibt nichts Schöneres als in und mit der Natur zu leben, auch wenn es oft sehr schwer erscheint.
Dafür meinen aufrichtigen Dank.

Euer Abschied mit dem Regen macht mich ein wenig traurig.
Diese Traurigkeit erkenne ich besonders in deinem Bild ( drittes von unten ).
Ich kann zwar keine Augengesten erkennen, aber der Gesamtanblick zeigt mir besondere Dankbarkeit, dass du da gewesen sein konntest.
Das man Dankbar ist, nur um irgendwo da sein konnte, zeigt deine innere Größe und Liebe.

Du und Frank waren ein tolles Team, ihr habt Beide dafür gesorgt, dass alle Leser mit Euch urlauben konnten.

Ich danke dafür sehr.
Nutze deinen Schlupflingstag für die innere Ruhe, die dir zusteht.

liebe Grüße Uli

anais 07/14/2017 08:09

Guten Morgen liebe Uli,
mit sehr schönen Worten hast Du Dein Mitgefühl für unsere Empfindungen am Tag des Abschieds ausgedrückt. Dafür danke ich dir sehr herzlich. Ich freue mich, dass Dir die Reisereportage gefallen hat. Uns hat Flores vor allem wegen der Freundlichkeit der Menschen sehr gut getan.
LG Joachim

Nell 07/12/2017 16:15

C'est vrai que quand on se sent bien quelque part la séparation est toujours une torture pour tous. Il vous reste de magnifiques photos et vidéos, Joachim. J'ai été heureuse de faire partie, en virtuel, de votre si beau voyage. Je vous embrasse et vous souhaite une belle journée

anais 07/14/2017 08:04

Bonjour Nell,
je vous remercie de la compassion. Je suis heureux d' avoir lu vos bons commentaires et surtout tout de ce que vous avez accompagner virtuellement le voyage.
Bon week-end!
Gros bisous!
Joachim