Auf dem internationalen Berliner Staudenmarkt

Veröffentlicht auf von anais

Auf dem internationalen Berliner Staudenmarkt

Am vergangenen Wochenende (2. - 3. September 2017) fand der zweite internationale Staudenmarkt in diesem Jahr auf dem Gelände des botanischen Gartens Berlin statt. 143 Aussteller aus Deutschland und umliegenden Ländern präsentierten ein solch' breites und reichhaltiges Angebot an Pflanzen, Gehölzen und Blumenzwiebeln, in dem sicherlich jeder Gartenfreund viel Neues entdecken und schöne Gewächse mit nach Hause nehmen konnte. Ich habe am Sonntag den Ausflug nach Berin unternommen. Die Fahrt bis  zum botanischen Garten von Lychen aus dauert nicht lange: 15 Minuten mit dem Auto bis zum Bahnhof Fürstenberg, 45 Minuten mit dem Regionalzug bis Berlin-Gesundbrunnen und ca. 30 Minuten mit der S-Bahn bis Berlin-Steglitz. Von dort aus sind es noch 3 Stationen mit dem Linienbus, der direkt vor dem Eingang des botanischen Gartens hält.

Ich war so um die Mittagzeit angekommen. Ich hatte nicht die Absicht, Stauden oder Gehölze einzukaufen. Vielmehr wollte ich nach bestimmten Blumenzwiebeln schauen, weil ich die Beete um die Wiese am See nach längerer Zeit gesäubert habe und neu gestalten möchte. Mich interessierten konkret botanische Krokusse, Hundszahnlilien und Wildtulpen. Beim Rundgang entdeckte ich unter den Neuheiten z. B. Clematis als Stauden ( 2. Bild unten, 7,  Euro). Die Blüten der Planze erinnerten mich auf dem ersten Blick an eine exotische Nessel- oder Monardenart. Sehr schön fand ich wieder das Angebot an Kakteen und Sukkulenten. Dafür interessierten sich vor allem Kinder und Jugendliche. Gegen 13.00 Uhr fiel starker Regen auf das Gelände herab. Alle suchten schnell Schutz unter den überdachten Ständen.

Kaum hatte der Regen aufgehört, ging die Wanderung weiter. Gegen 14. 00 Uhr machte ich eine Pause und trank genüsslich eine Bio-Apfelschorle, hergestellt aus Äpfeln von Streuobstwiesen. Sehr lecker und erfrischend. Mich faszinierten die großen Staudenhibiscus mit ihren herrlichen, tellergroßen Blüten. Sehr schön anzusehen waren auch die vielen Clematis in blauen Farben. Zum Abschluss fand ich dann einen holländischen Anbieter mit preiswerten Angeboten an Blumenzwiebeln. Ich kaufte gelbe Hundszahnlilien (Erythronium "Pagoda"), Tulipa sprengeri ( 1 Zwiebel 5, -Euro), Tulipa eichleri, Safran-Crocus (Crocus sativus) und zwei weiße Madonnenlilen (Lilium candidum). Für die Zwiebeln und Knollen werde ich heute nachmittag die Standorte vorbereiten und sie in die Erde setzen.

Sur le Marché international de Plantes pérennes à Berin

Le week-end dernier (du 2 au 3 septembre 2017), le deuxième marché international de plantes pérennes a eu lieu sur le terrain du jardin botanique de Berlin. 143 exposants d'Allemagne et les pays environnants ont présenté une gamme aussi large et étendue de plantes, d'arbustes et de bulbes de fleurs, dans lesquelles certainement tous les amateurs de jardins pouvaient découvrir beaucoup de choses nouvelles pour prendre de belles plantes à la maison avec eux. Je suis allé à Berin le dimanche. Le voyage de Lychen vers le jardin botanique n'est pas long: 15 minutes en voiture à la gare de Fürstenberg, 45 minutes en train régional pour Berlin-Gesundbrunnen et environ 30 minutes en S-Bahn jusqu'à Berlin-Steglitz. De là, il y a 3 stations en bus qui s'arrête directement devant l'entrée du jardin botanique.

Je suis arrivé à l'heure du déjeuner. Je n'avais pas l'intention d'acheter des plantes pérennes ou des arbustes. Plutôt, je voulais chercher certains bulbes de fleurs, parce que j'avais nettoyé les lits autour de la pelouse au lac et je les voudrais cultiver de nouveaux. J'étais particulièrement intéressé par les crocus botaniques, les erythroniums et les tulipes sauvages. Pendant la tournée, j'ai découvert, entre autres choses, une clematis comme plante vivace (2ème photo ci-dessous, 7, Euro). Les fleurs de la plante me rappelaient, à première vue, une espèce exotique d'ortie ou de monarde. Très agréable, j'ai retrouvé les offres de cactus et de succulents. Les enfants et les jeunes s'intéressaient particulièrement à cela. Vers 13 heures, de fortes pluies sont tombées au sol. Tous se sont réfugiés sous les toits des stands protégés.

Dès que la pluie s'était arrêtée, la randonnée a continué. Vers 14 heures, j'ai fait une pause et j'ai bu une délicieuse boisson  fabriquée  des pommes de vieilles variétés. Très savoureux et rafraîchissant. Le grands hibiscus m'ont fasciné par leurs magnifiques fleurs. Très beau à regarder étaient aussi les nombreux Clematis en couleurs bleues. En conclusion, j'ai trouvé un marchand néerlandais avec des offres bon marché sur les bulbes de fleurs. J'ai acheté des erythroniums jaunes (Erythronium "Pagoda"), Tulipa sprengeri (1 bulbe à 5, -Euro), Tulipa eichleri, Crocus safran (Crocus sativus) et deux lis "Madonna" blanches (Lilium candidum). Pour les bulbes, je vais préparer le terrain cet après-midi pour les mettre dans le sol.

 

 

 

http://www.anais2317.com/article-staudenmarkt-im-botanischen-garten-123275148.html

Auf dem internationalen Berliner Staudenmarkt
Auf dem internationalen Berliner Staudenmarkt
Auf dem internationalen Berliner Staudenmarkt
Auf dem internationalen Berliner Staudenmarkt
Auf dem internationalen Berliner Staudenmarkt
Auf dem internationalen Berliner Staudenmarkt
Auf dem internationalen Berliner Staudenmarkt
Auf dem internationalen Berliner Staudenmarkt
Auf dem internationalen Berliner Staudenmarkt
Auf dem internationalen Berliner Staudenmarkt
Auf dem internationalen Berliner Staudenmarkt
Auf dem internationalen Berliner Staudenmarkt
Auf dem internationalen Berliner Staudenmarkt

Veröffentlicht in Gartenbau

Kommentiere diesen Post

Archi 09/05/2017 15:12

Hallo Joachim

Ich hatte gestern schon kurz geschaut, aber keine Zeit gehabt um alles richtig zu betrachten.
Ich habe die Zwiebelgewächse in Google gesucht und bin begeistert. Die gelbe Lilie gefällt mir besonders, und natürlich der feine Crocus sativus.
Beim Safrancrocus kannst du dann später die Fädchen für Reisgerichte abernten. Ab einer bestimmten Menge wirst du reich *gg*
Mich interessieren auch die Carnivoren sehr. Meine große Sarracenia ist leider eingegangen, aber ich habe noch einige andere Fleifresserchen.

Dieses Staudenparadies muss herrlich gewesen sein.
Ich wünsche dir noch viel Spaß beim einbuddeln :-)

liebe Grüße Uli

anais 09/06/2017 09:01

Guten Morgen Uli,
die Zwiebeln sind bis auf Crocus sativus schon gepflanzt. Die Holländerin, bei der ich die C. sativus gekauft hatte, hatte mir auch über die Mengen erzählt, die man an Safranblüten braucht, um ein Kilo Safran herzustellen. Es war so viel, dass ich es vergessen habe. Carnivoren sind sehr interessant und schön. Ich hätte keinen Platz mehr dafür und würde mich auch zu sehr verzetteln. Ich freue mich darüber, dass Du Dir die Zwiebelgewächse über Google angeschaut hast.
LG Joachim

Katharina vom Tanneneck 09/04/2017 18:35

Hallo Joachim,
da wäre ich auch gerne dabei gewesen und sicherlich hätte ich auch etwas schönes mit nach Hause genommen. Alle Pflanzen gefallen mir sehr gut aber mein Favorit ist das letzte Bild mit der blauem Clematis. Danke für den Eindruck, den Du uns gegeben hast.
Liebe Grüße,
Katharina

anais 09/06/2017 09:03

uten Morgen Katharina,
es hätte mir viel Spaß gemacht, mit Dir zusammen durch die Stände zu wandern. Im April ist wieder Staudenmarkt.
LG Joachim

Nell 09/04/2017 14:11

Bonjour Joachim,
il y en avait vraiment pour tous les goûts. Ravissement des yeux et j'adore faire ce genre de visites. Il me faudra, bientôt, acheter des bulbes pour le fleurissement du printemps. Très agréable journée et gros bisous

anais 09/06/2017 09:14

Bonjour cher Nell,
Je suppose que vos vouliez acheter en particulier des bulbes de tulipes pour le printemps.
Je suis sûr qu'il existent aussi si bons marchés de plantes et de bulbes dans votre belle région. Je vous souhaite beaucoup de succès pour l'achat.
Gros bisous!
Bon mercredi!
Joachim

Marina 09/04/2017 13:32

Hallo Joachim,

ich finde, das war eine gute Idee für einen Sonntagsausflug. Wobei mir die Anreise aufgrund des mehrfachen Umsteigens beschwerlich erscheint.
Ich freue mich jetzt schon auf die ersten Fotos der neuen Errungenschaften im Frühjahr.

Viele Grüße und eine schöne Woche wünscht Ihnen Marina

anais 09/06/2017 09:06

Hallo Marina,
das paarmal Umsteigen macht mir nichts aus. Wenn ich in Gesundbrunnen noch Zeit bei der Rückfahrt habe, kaufe ich bei Denn's Biomarkt noch etwas ein. Mit dem Pkw von Lychen und durch ganz Berlin würde länger dauern und stressig sein.
Schöne Grüße
Joachim