Kommt mit in die Prinzessinnen-Gärten!

Veröffentlicht auf von anais

Kommt mit in die Prinzessinnen-Gärten!

Vor einigen Tagen, als noch die goldene Herbstsonne schien, habe ich während meines Berlin-Ausflugs wieder einen interessanten Garten in der Hauptstadt besucht. Ich bin mit der U-Bahn zum Moritz-Platz in den Stadtbezirk Berlin-Kreuzberg gefahren. Schon vorher haben mir Freunde empfohlen, die Prinzessinnen-Gärten zu besuchen, weil dort alles etwas anders wäre. Weil ich mich vor meiner Reise über die Gartenanlage informiert hatte, wusste ich, dass mich keine Prinzessinnen durch ein exotisches Blütenmeer geleiten würden, sondern, dass die Gärten zwischen der Prinzenstraße, der Prinzessinnen-Straße und der Oranienstraße auf einer contaminierter Fläche mitten in der Stadt liegen.

Prinzessinnen-Gärten klingt aber doch sehr exotisch. Und so außergewöhnlich empfand ich es auch, als ich durch das Tor in den Garten eingetreten war. Hier wächst eigentlich alles über der Erde in Containern, Plastesäcken und Kisten. Diese sind gefüllt mit fruchtbarer Erde. Bei meinem Rundgang entdeckte ich allerei Arten von Gemüse, Gewürzkräutern und Minzen. Jetzt im Herbst ist sehr viel geerntet. Aber ich konnte mir vorstellen, wie gut Grünkohl, Rotkohl, Tomaten und Chillis in den bunten Kisten gewachsen waren. Gleich am Anfang traf ich auf meinen Wurzelgemüse-Freund, den Yacon mit den großen, dreieckigen Blättern. Hinter dem schattigen Platz in der Mitte fand ich die Pflanzenaufzucht, die Nursery, von Herrn Wilkens, dem Begründer und Organisator der Prinzessinnen-Gärten. Unter dem Motto: "Gärtnern, einmal anders in der Großstadt" hatte er zusammen mit interessierten Menschen dieses Gelände von der Stadt gepachtet für alternatives Gärtnern zur Selbstversorgung mit Gemüse, Obst und Blumen. Inzwischen ist der Ort zu einem beliebten Treffpunkt geworden für junge Berliner, Familen mit Kindern und Rentnern. Keiner hat einen eigenen Garten. Jeder, der möchte, pflanzt etwas an. Wer etwas ernten will, meldet sich an und bekommt die Erlaubnis dafür.

Es finden Veranstaltungen statt, wie man auf der Tafel lesen kann. Einmal in der Woche ist Floh-Markt. Am Rand des Platzes in der Mitte werden Speisen und Getränke angeboten. Wer Ruhe und Entspannung haben möchte, sucht sich ein ruhiges Plätzchen, liest ein Buch oder schaut in die Sonne.

Im Frühjahr gibt es hier einen Pflanzenmarkt zu günstigen Preisen.

Ich habe mir zwei Tüten mit Ysop-Samen à 2,50 Euro mitgenommen. Das ganze freiillige Unternehmen muss sich schließlich selber finanzieren und ist auf Spenden angewiesen. Mir hat es dort sehr gefallen. Im Frühjahr und im Sommer wird es in den Prinzessinnen-Gärten bestimmt noch viel schöner sein.

Für genauere Informationen siehe:http://prinzessinnengarten.net/wir/

 

Entrez dans les jardins de la princesse!

Il y a quelques jours, comme le soleil d'automne doré brillait encore , j'ai visité un jardin intéressant de la capitale pendant mon voyage à Berlin. J'ai pris le métro jusqu'à la place Moritz-Platz dans le quartier Berlin-Kreuzberg. Déjà avant, mes amis berlinois ont recommandé de visiter les Jardins de la Princesse, parce que tout serait différent là. Je me avais informé déjà avant mon voyage sur les jardins et donc je savais, qu'aucune princesse ne me guiderait à travers une mer de fleurs  mais que les jardins se trouvent entre la Rue de Prince, Rue de Princesse et la Rue d'Oranien sur une zone de terra contaminée au milieu de la ville.

Le nom de "Jardins de la Princesse", cependant, semble très exotique. Et si extraordinaire était la vue quand je suis entré dans le jardin à travers la porte. Ici, tout est en train de pousser au-dessus du sol dans des conteneurs, des sacs en plastique et des boîtes. Ceux-ci sont remplis de terre fertile. Lors de ma visite, j'ai découvert toutes sortes de légumes, d'épices et de menthes. Maintenant en automne tout est très récolté. Mais je pouvais imaginer comment le chou vert, le chou rouge, les tomates et les piments poussaient bien dans les boîtes colorées. Juste derrière l'entrée, j'ai rencontré mon "ami végétal de racine, le Yacon, avec les grandes feuilles triangulaires. Derrière la place ombragée au milieu, j'ai trouvé la pépinière, de M. Wilkens, fondateur et organisateur des Jardins de la Princesse". Sous la devise: « Le jardinage, un peu différent dans la grande ville » il avait louée cette terre de la ville avec d' autres personnes intéressés pour un jardinage alternative avec le but de l'autosuffisance en légumes, fruits et fleurs. Pendant ce temps, l'endroit est devenu un lieu de rencontre populaire pour les jeunes Berlinois, les familles avec enfants et les retraités. Personne n'a son propre jardin. Chacun qui veut planter et cultiver, a la chance. Si vous voulez récolter quelque chose, vous pouvez contacter le superviseur et obtenir la permission de le faire.

Il y a des différents événements, comme on peut le lire au tableau. Une fois par semaine est le marché aux puces. Sur le bord de la place au milieu du jardin il y a des stands de collations et de petits cafés. Si vous voulez chercher la paix et la détente, trouvez un endroit tranquille, lisez un livre ou regardez au soleil.

Au printemps, il y a un marché de plantes à des prix raisonnables.

J'ai acheté deux sacs avec des graines d'Ysop, chacun à 2,50 euros. Toute cette'entreprise volontière doit enfin se financer et dépend des dons. Je l'ai beaucoup aimé là-bas. Au printemps et en été, il sera certainement beaucoup plus beau dans les jardins de la princesse.

Pour plus d'informations, voir: http://prinzessinnengarten.net/wir/

Kommt mit in die Prinzessinnen-Gärten!
Kommt mit in die Prinzessinnen-Gärten!
Kommt mit in die Prinzessinnen-Gärten!
Kommt mit in die Prinzessinnen-Gärten!
Kommt mit in die Prinzessinnen-Gärten!
Kommt mit in die Prinzessinnen-Gärten!
Kommt mit in die Prinzessinnen-Gärten!
Kommt mit in die Prinzessinnen-Gärten!
Kommt mit in die Prinzessinnen-Gärten!
Kommt mit in die Prinzessinnen-Gärten!
Kommt mit in die Prinzessinnen-Gärten!
Kommt mit in die Prinzessinnen-Gärten!
Kommt mit in die Prinzessinnen-Gärten!
Kommt mit in die Prinzessinnen-Gärten!
Kommt mit in die Prinzessinnen-Gärten!
Kommt mit in die Prinzessinnen-Gärten!
Kommt mit in die Prinzessinnen-Gärten!
Kommt mit in die Prinzessinnen-Gärten!
Kommt mit in die Prinzessinnen-Gärten!
Kommt mit in die Prinzessinnen-Gärten!
Kommt mit in die Prinzessinnen-Gärten!
Kommt mit in die Prinzessinnen-Gärten!

Veröffentlicht in Gartenbau

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Archi 10/28/2017 12:47

Hallo Joachim

Das sieht ein wenig schmuddelig aus, würde meine Omi sagen ;-)

Ich finde dieses Projekt ist eine feine Sache. So kann jeder ein wenig lernen und genießen.
Ich habe mir die Website angeschaut. Hoffentlich wird nichts privatisiert, denn das wäre wirklich schade. Im Sommer muss das nicht nur herrlich aussehen, sondern auch wunderbar duften.
Das ist ein toller Eintrag, und manche Vorschläge werde ich sicher für mich einsetzen können.

Einen schönen Samstag wünsche ich dir.
lg Uli

anais 10/29/2017 07:33

Guten Morgen Uli,
ich wünsche den Leuten von ganzem Herzen, dass sie die Anlage auf Dauer pachten können. Wenn ich Zeit habe, fahre ich im Frühjahr noch einmal dorthin.
LG Joachim

Katharina vom Tanneneck 10/27/2017 21:52

Hallo Joachim,
das ist eine gute Idee, mitten in der Stadt einen Gemüsegarten zu haben. Es ist ein Treffpunkt, man lernt Leute mit gleichen Interessen kannen und kann sich gleichzeitig auch Gemüse mitnehmen.
Wir wünschen Dir ein schönes Wochenende!
Liebe Grüße,
Katharina

anais 10/29/2017 07:51

Guten Morgen Katharina,
ich hoffe, dass dieser Garten Bestand hat, denn mittlerweile hat er schon Tradition.
Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag.
LG Joachim

Nell 10/27/2017 14:27

Bonjour Joachim,
il reste encore de beaux légumes et j'imagine très bien ces endroits l'été venus avec ces espaces, ces petits coins où l'on peut lire ou discuter. Très drôles ces barriques colorées et ces sacs posés sur le sol. Excellent week-end et gros bisous

anais 10/29/2017 07:40

Bonjour, chère Nell,
Peut-être que j'y retournerai au printemps. Cette culture de légumes est certainement similaire à la culture sur des lits surélevés. Ici, il y a aussi des gens qui plantent leurs plants de tomates dans des sacs en plastique avec de la terre achetée.
Je te souhaite un bon dimanche.
Gros bisous.
Joachim

Marina 10/27/2017 10:49

Hallo Joachim,

das ist ein interessanter und abwechslungsreicher Ausflug und Bericht in einen Großstadtgarten.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende wünscht Ihnen herzlichst Marina.

anais 10/29/2017 07:35

Hallo Marina,
vielleicht gibt es im Frühjahr dort neue Anregungen für den Gemüseanbau.
Ich wünsche Ihnen einen angenehmen Sonntag.
Beste Grüße
Joachim