Die Renga-Lilie - eine Schönheit aus Neuseeland

Veröffentlicht auf von anais

Die Renga-Lilie - eine Schönheit aus Neuseeland

Diese Renga-Lilie habe ich im Herbst des vergangenen Jahres von einer Liebhaberin seltener Gewächse erhalten. Ich hatte schon zuvor versucht, die Pflanze aus Samen zu ziehen, die ich über Ebay von Samenhändlern gekauft hatte. Die Samen sind nach zwei Versuchen trotz genauer Vorbehandlung nach Vorschrift nicht gekeimt. Deshalb hattee ich mich besonders gefreut, als ich eine Jungpflanze (Ableger) als einmaliges Angebot entdeckt hatte. Über Winter habe ich die Renga im Haus kultiviert. Sie wächst an ihrem natürlichen Standort in Felsnischen. Der Boden muss aus diesem Grunde etwas steinig und gut durchlässig sein. Die junge Pflanze ist gut gewachsen. Im zeitigen Frühjahr habe ich sie ins Gewächshaus gestellt. Ich hatte nicht daran gedacht, dass sie so schnell eine Blüte treibt. Der ganze Blütenstand entwickelt sich ziemlich schnell. Dann aber steht er mehrere Wochen lang in Knospe. Die einzelnen Knospen brauch lange, bis sich die Blüten öffnen. Das haben sie heute zahlreich zur selben Zeit getan.Die Pflanze hat bereits mehrere Seitentriebe gebildet und benötigt wohl nach der Blüte einen größeren Topf. Ich habe mich bei Wikipedia etwas genauer informiert:

Die Renga-Lilie wird auch Rengarenga, New Zealand Rock Lily oder Maikaika genannt..In Deutsch wird sie Felsenlilie genannt. Botanische Name: Arthropodium cirratum. Sie wächst endemisch auf Neuseeland und gehört zur Familie der Asparagaceae, als der Spargelgewächse und zur Gattung Arthropodium. Zur Gattung gehören wahrscheinlich nur drei Arten, diese weißblühende, eine lilablühende und wohl eine kleinere, Schokoladenlily genannt. Die Rhizome sind essbar. Die Pflanze gehört zu den traditionellen Wildgemüsen der Maori. Man soll sie heute noch in der Nähe von verlassenen Häusern und Gärten finden.

Für mich ist sie eine hübsche und vor allem sehr lange blühende Schönheit.

Le Renga Lily - une beauté de Nouvelle-Zélande

J'ai reçu ce lis  "Renga" l'automne dernier d'une amie des plantes rares. J'avais déjà essayé de faire pousser la plante à partir de graines que j'avais achetées chez grainetiers via ebay. Les graines ne sont pas germées après deux tentatives malgré un pré-traitement précis selon les instructions. C'est pourquoi j'ai été particulièrement heureux quand j'ai découvert une jeune plante (rejeton) comme une offre unique. Au cours de l'hiver, j'ai cultivé le Renga dans la maison. Il pousse dans son emplacement naturel dans des niches de roche. Pour cette raison, le sol doit être un peu rocailleux et bien drainé. La jeune plante a bien grandi. Au début du printemps, je l'ai mise dans la serre. Je n'avais pas pensé qu'elle fleurirait si vite. L'inflorescence entière se développe assez rapidement. Mais il reste en bourgeons pendant plusieurs semaines. Les bourgeons individuels prennent beaucoup de temps jusqu'à ce que les fleurs s'ouvrent. Aujourd'hui, ils l'ont fait plusieurs fois en même temps. La plante a déjà formé plusieurs pousses latérales et a probablement besoin d'un pot plus grand après la floraison. J'ai découvert un peu plus à Wikipédia:

Le lis "Renga" est également appelé Rengarenga, Nouvelle-Zélande Rock Lily ou Maikaika En allemand, elle est appelée lis de roche. Nom botanique: Arthropodium cirratum. Il pousse endémique à la Nouvelle-Zélande et appartient à la famille des Asparagaceae,  comme les asperges et le genre est Arthropodium. Le genre comprend probablement seulement trois espèces, cette blanche-, un pourpre et probablement un plus petit, appelé lis chocolat. Les rhizomes sont comestibles. La plante appartient aux traditionnels légumes sauvages des Maori. On les trouve encore près des maisons et des jardins abandonnés aujourd'hui.

Pour moi, elle est jolie et surtout de très longue floraison

Die Renga-Lilie - eine Schönheit aus Neuseeland
Die Renga-Lilie - eine Schönheit aus Neuseeland

Veröffentlicht in Gartenbau

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Nell 05/23/2018 16:58

Bonjour Joachim,
elle est vraiment superbe et se plaît bien chez vous. Vous avez la main verte. Très agréable fin d'après-midi et gros bisous. Oui, j'ai fait des attrapes-rêves avec des plumes que j'ai dans mon blog, mais les miens sont, un peu différents. A bientôt

Archi 05/19/2018 16:47

Hallo Joachim
Diese Lilie sieht fast wie eine Orchidee aus. Sie ist sehr schön.
Ich hoffe, dass es dir gut geht und wünsche schon heute schöne Pfingsttage.

lg Uli

anais 05/19/2018 22:28

Hi Uli,
mir geht es gut. Ich beschäftige mich sehr viel im Garten. Vielen Dank für die lieben Pfingstgrüße.
LG Joachim

Katharina vom Tanneneck 05/18/2018 22:12

Guten Abend Joachim,
traumhaft schön ist Deine Renga Lilie aber das muss mich bei Deiner Pflege ja gar nicht wundern. Du hast den grünen Daumen und mit ziehst Deine pflanzen mit viel Liebe auf. Darum danken sie es Dir mit vielen zauberhaften Blüten.
Frohe Pfingsten und ganz liebe Grüße von uns allen aus dem Tanneneck.
Katharina

anais 05/19/2018 22:30

Hallo Katharina,
vielen Dank für die lieben Grüße zum Pfingstfest. Ich hätte nicht gedacht, dass die Renga-Lilie so leicht zu halten ist. Ich finde, dass sie sehr dankbar und relativ pflegeleicht ist.
LG Joachim

Une Rose m'a dit 05/18/2018 20:13

Bon soir. Je l'aime beaucoup, ce n'ais pas une plante ordinaire que nous trouvons par tout. Votre jardin me semble beau. Doux week end . A bientôt. amitié de la Sologne

anais 05/19/2018 22:36

Bonsoir,
merci pour le gentil commentaire. Le lis semble être une plante très reconnaissante. Je verrai si elle continue à se développer si bien.
Je vous souhaite, ainsi qu'à votre famille, une belle Pentecôte.
À bientôt.
Avec mes amitiés!
Joachim