Im Leipziger Gondwana-Land

Veröffentlicht auf von anais

Im Leipziger Gondwana-Land

Während unseres dreitägigen Besuchs der Stadt Leipzig besuchten wir, Frank und ich, auch die Tropenhalle Gondwanaland im Leipziger Zoo. Auf einer überdachten Fläche von 16.500 Quadratkilometern wurden mehr als 17000 Pflanzen und rund 300 Tiere angesiedelt, damit der Besucher Mensch ein Erlebnis hat wie im tropischen Regenwald.

Wir haben die Bootsfahrt durch den geschlungenen "Urwaldfluss" Gamanil mitgemacht. An den Ufern leben Wasservögel. Schildkröten, Echsen und anderes Getier. Auch ein Komodo--Waran soll dort zu beobachten sein. Wir haben ihn zum Glück nicht gesehen. Wir haben vor allem Pflanzen und Blüten fotografiert. von der Haltung von Wildtieren im Zoo, wenn sie auch fachmännisch gehegt und gepflegt werden, sind wir nicht so sehr begeistert. Ich wollte eigentlich als Vertreter der Spezie Homo sapiens dort bleiben, aber Frank meinte, andere wären dafür besser geeignet als ich.

Im Leipziger Gondwana-Land
Im Leipziger Gondwana-Land
Im Leipziger Gondwana-Land
Im Leipziger Gondwana-Land
Im Leipziger Gondwana-Land
Im Leipziger Gondwana-Land
Im Leipziger Gondwana-Land
Im Leipziger Gondwana-Land
Im Leipziger Gondwana-Land
Im Leipziger Gondwana-Land
Im Leipziger Gondwana-Land
Im Leipziger Gondwana-Land
Im Leipziger Gondwana-Land

Veröffentlicht in Grüße zur Woche

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Katharina vom Tanneneck 08/27/2018 21:47

Hallo Joachim,
danke für den wunderbaren Bericht und die schönen Bilder. Eine Tropenhalle habe ich zuletzt in Nizza bewundern dürfen, allerdings ohne Tiere, was ich richtig finde.
Liebe Grüße,
Katharina

anais 08/28/2018 08:08

Guten Morgen Katharina,
ich habe den Eindruck, dass kleine Tiere wie auch kleine Vögel in solchen großen Hallen ganz gut mit diesem Leben zurechtkommen. Große Tiere in Käfigen haben oft Hospitalismus. Es ist schrecklich, das anzusehen.
LG Joachim

Gigi W. 08/27/2018 10:36

Hallo lieber Joachim,

das ist ja auch wieder ein toller Bericht ! :-)
Ich liebe den Regenwald und war schon mal in Costa Rica. Ein Traum kann ich dir sagen.
Deine Fotos sind sehr schön geworden und gefallen mir sehr !

Mit den wilden Tieren im Zoo, bin ich hin und her gerissen, denn einerseits ist es toll sie zu sehen und andererseits, weiß man, sie sind eingesperrt. :-(

Das du den K-Waran nicht gesehen hast, ist doch klar. :-)) Tiere sind ja schlau und der ahnte schon, das du als Homo Sapiens dort bleiben wolltest.
Hätte dein Frank dich nicht da von abgehalten, käme der Waran aus dem Versteck, vom Ufer rauf
und frässe den Joachim auf. !! *lach*

Einen fröhlichen und regenfreien Tag
wünschte dir
Gigi :-)

anais 08/28/2018 08:13

Guten Morgen Katharina,
über Costa Rica habe ich schon viel gehört und gelesen. Es soll den Leuten dort gut gehen, und die Natur wird geachtet und geschützt.
Ein niedliches kleines Waran-Frank-Joachim-Gedicht. Vielen Dank.
LG Joachim

Archi 08/27/2018 10:15

Guten Morgen Joachim
Da hast du vollkommen recht. Tiere im Zoo zu halten ist nicht das Wahre.

Viele Pflanzen habe ich erkannt und bin erstaunt wie groß sie tatsächlich werden, wenn sie ihr richtiges Klima haben. Apropo Klima - Wer den Regenwald abholzt oder anderweitig beschädigt hat keinerlei Sinn für diese Schönheit und dazu nicht für die Wichtigkeit für die ganze Welt. Man müsste das rigeros verbieten und unter Strafe stellen.
Euer Ausflug war sicher ein ganz besonderes Erlebnis, eine Art Taschenurlaub :-)
Danke für die tollen Bilder. Nach Leibzig komme ich sicher nicht hin.
liebe Grüße, und noch einen schönen Tag
Uli

anais 08/28/2018 08:22

Guten Morgen Uli,
die Einrichtung von Zoos stammt ja aus jener Zeit vor und nach 1900, als auch Menschen aus den deutschen Kolonien in Berlin ausgestellt wurden. Alles Exotische musste zur Schau gestellt werden. Heute tun die Zoos eine Menge für die Erhaltung vom Aussterben bedrohter Arten, aber für Großtiere und solche, die viel Freilauf und Freiflug zum Leben brauchen, ist der Zoo nichts.
Das große Übel sind die Verbrechen der Menschen an und in den Regenwäldern, eines der Hauptübel unserer Profitgier-Zeit.
LG Joachim

virjaja 08/26/2018 20:20

elle fait rêver cette serre, que de belles plantes, merci, j'adore! bisous Joachim cathy

anais 08/28/2018 08:25

C' était une très belle expérience pour nous. Merci pour le commentaire, chère Cathy.
Bisous!