2. Lychener Trödelmarkt

Veröffentlicht auf von anais

2. Lychener Trödelmarkt

So sah er aus, der 2. Trödelmarkt auf dem Lychener Marktplatz am vergangenen Sonntag. Er begann um 10.00 Uhr und endete offiziell um 16.00 Uhr. Ich bin schon vormittags gegen 11.00 Uhr dorthin gegangen, weil ich neugierig war, ob sich im Vergleich zum 1. Trödelmarkt neue Händler oder Schausteller eingestellt haben. Einige meiner Lychener Bekannten hatten selbst Stände aufgebaut. Mich interessierte zuerst eine dunkle, eiserne Teekanne. Als ich sie in die Hand genommen hatte, war sie mir einfach zu schwer. Ich hätte sie zu Hause kaum benutzt. Ein guter Freund meinte aber: "Man geht nicht auf den Flohmarkt, um nach etwas zu suchen, was man braucht..." Recht hatte er. Aber die Teekanne sprang mir direkt ins Auge. Ich hätte sie auch nicht unbedingt gebraucht. Ich setzte meinen Rundgang fort und traf, wie jedesmal bei solchen Veranstaltungen, gesprächige Freunde und Bekannte. Sehr schön finde ich immer wieder die alten Küchengerätschaften. Die Spinnerin hat mir sehr gefallen. Einem Mädchen wurde gerade gezeigt, wie die rohe Wolle vor dem Spinnen erst einmal geglättet wird.

Dann blieb ich eine ganze Weile an dem Kaffee-Stand stehen. Frau Bonhoff aus dem in der Nähe liegendem Ort Mechow erklärte mir, was sie zum Verkauf anbot: Utamsi-Kaffee mit Bio-Zertifizierung. Geröstet wird er in Bremen. Die Kaffeerösterei bezieht den Rohkaffee im fairen Handel direkt von der Kooperative "Gic Sondason" aus der Region Bafoussam in Kamerun. Utamsi steht für ein Projekt, das für Gerechtigkeit bei Lohn und Bezahlung vom Anbau des Kaffees bis zu seiner Vermarktung steht und auch soziale Einrichtungen in dem Gebiet fördert. Frau Bonhoff ist selbst bei den Kaffeebauern in Kamerun gewesen. Sie unterstützt jetzt von hier aus auf ihre Weise das Projekt.

Für mich ist sie mit ihrem kleine Verkaufsstand ein symbolische Beispiel für ein Lychen als Stadt des regionalen Marktes.

Das hat mir gefallen!

2ème marché aux puces à Lychen

Voilà le deuxième marché aux puces sur la place de la Mairie de Lychen le dimanche dernier. Il a commencé à 10h00 et s'est officiellement terminé à 16h00. J'y suis allé le matin vers 11h, car j'étais curieux, que ce soit par rapport au 1er marché aux puces que de nouveaux revendeurs ou exposants ont mis en place. Certaines de mes amis  avaient même construit ses stands. Au début, je me suis intéressé à une théière sombre en fer. Quand je l'ai prise, elle était trop lourde pour moi. Je l'aurais à peine utilisée à la maison. Un bon ami a dit à ma décision: "Tu ne vas pas au marché aux puces pour chercher quelque chose dont tu as besoin ..." Il avait raison. Mais la théière m'a sauté aux yeux. Je n'aurais pas eu besoin du pot non plus. J'ai continué ma tournée et j'ai rencontré, comme toujours lors de tels événements, des amis et des connaissances bavards. Très beau, je trouve toujours le vieux matériel de cuisine. J'ai vraiment aimé la fileuse. On vient de montrer à une fille comment lisser la laine brute avant de la filer.

Puis je me suis arrêté un moment au stand de café. Mme Bonhoff du village voisin de Mechow a expliqué ce qu'elle avait proposé à la vente: du café Utamsi avec une certification biologique. Il est rôti à Brême. La société de torréfaction approvisionne le café brut en commerce équitable directement auprès de la coopérative "Gic Sondason" de la région de Bafoussam au Cameroun. Utamsi représente un projet qui défend la justice dans les salaires et paie pour la culture du café jusqu'à sa commercialisation et soutient également les institutions sociales dans la région. Mme Bonhoff a même rendu visite à des producteurs de café au Cameroun. Elle soutient maintenant le projet à sa manière.

Pour moi, son petit stand est un exemple symbolique de Lychen en tant que ville du marché régional.

J'ai aimé ça!

2. Lychener Trödelmarkt
2. Lychener Trödelmarkt
2. Lychener Trödelmarkt
2. Lychener Trödelmarkt
2. Lychener Trödelmarkt
2. Lychener Trödelmarkt
2. Lychener Trödelmarkt
2. Lychener Trödelmarkt
2. Lychener Trödelmarkt
2. Lychener Trödelmarkt
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Archi 10/02/2018 18:42

Guten Abend Joachim
Euer Trödelmarkt sieht sehr sauber und aufgeräumt aus, fast wie kleine Marktstände.
Ich würde mir wünschen, dass es in DD wenigstens ein wenig ähnlich wäre.
Soweit ich alles erkennen konnte, hätte ich echten Spaß überall ein wenig zu stöbern, zumal mir die Menschen sehr freundlich erscheinen.
An den Kaffeemühlen kann ich mich gar nicht satt sehen, obwohl ich schon zwei habe ;-)
Es sieht alles so schön aus bei Euch, vielen lieben Dank.

lg Uli

anais 10/04/2018 08:58

Guten Morgen Uli,
die Kaffeemühlen habe ich fotografiert, weil so sehr viele beieinander standen. Vielleicht sind die Menschen immer dann freundlich, wenn sie was zu erhaschen hoffen. Lach!
LG Joachim

Nell 10/02/2018 18:36

J'adore fouiner moi aussi dans ce genre d'endroit. La dame avec sa petite table et son café est très "nature" par rapport à certains étals qui sont immenses. J'aurai bien bu de son café. Il a l'air de faire bien froid chez vous? Oui, c'est vrai que vous êtes bien plus au nord. Gros bisous, mon cher Joachim, et délicieuse fin d'après-midi

anais 10/04/2018 09:02

Bonjour Nell,
j'ai acheté un sac de café de la dame, 250 grammes. Le café que j'ai bu à son stand. Le goût est bon mais pas exceptionnel.
Gros bisous!
Joachim

Katharina vom Tanneneck 10/01/2018 17:07

Hallo Joachim,
auf einem Trödelmarkt kann man so manches entdecken. Da kauft man auch schon mal Dinge, die man nicht braucht, die einem aber gefallen. Früher war ich oft auf Flohmärkten unterwegs, heute nur noch ganz selten. Wettermäßig war es ja noch ganz gut, darum werden wohl auch reichlich Besucher gekommen sein. Danke für den interessanten Bericht.
Wir wünschen Dir eine gute, neue Woche!
Liebe Grüße,
Katharina

anais 10/02/2018 11:05

Hallo Katharina,
das wird wohl eine der letzten Großveranstaltungen im Freien in Lychen gewesen sein. Vielleicht kommt noch ein roter Faden und ein Weihnachtsmarkt. Ich bbeschäftige mich mit Herbstarbeiten im Garten.
LG Joachim

Gigi W. 10/01/2018 12:39

Huhu, lieber Joachim

Richtig tolle Sachen die die Leute da verkaufen. :-) Auch nicht so voll, wie bei uns hier auf dem Flohmarkt.
Einen netten Plausch und eine leckere Tasse Kaffee darf ja auch nicht fehlen.

Mit lieben Gruß,
und alles Gute,
Gigi :-)

anais 10/02/2018 11:09

Hallo liebe Gigi,
mir hat die Vielfalt wieder sehr gefallen. Erstaunlich, was es so alles gibt. Aber ich bin kein Sammler solcher Dinge.
Die Unterhaltung hat mir Spaß gemacht.
Liebe Grüße
Joachim

virjaja 10/01/2018 11:30

ha, j'adore, on y trouve toujours des trésors... dont on a pas besoin! bisous Joachim. cathy