Kurzausflug nach Waren/Müritz

Veröffentlicht auf von anais

Kurzausflug nach Waren/Müritz

Am Freitag habe ich einen kurzen Ausflug nach Waren an der Müritz gemacht. Ich hatte die Absicht, dort den Stadthafen zu besichtigen. Anschließend wollte ich den Weihnachtsmarkt besuchen und danach mir die Krippenausstellung in der St. Marien-Kirche anschauen. Waren diente ja hier in Lychen während der Hafendebatte manchmal als positives Vergleichsmodell für die Nützlichkeit und Wirtschaftlichkeit eines großen Stadthafens.

Also bin ich um 09.46 Uhr mit dem Regionalzug in Richtung Rostock über Neustrelitz und Kratzeburg nach Waren gefahren. Das dauert mal gerade eine halbe Stunde. Waren liegt ca. 70 km nordwestlich von Lychen am größten Binnensee Deutschlands im südlichen Teil des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Mit ihren ca. 21000 Einwohnern zählt sie zwar nicht zu den größten dafür aber zu den schönsten Orten Norddeutschlands. Seit 2012 ist die Stadt anerkanntes Heilbad. Aus einer Tiefe von 1550 Metern wird natürliches, 63 Grad warmes Heilwasser für therapeutische Zwecke gewonnen.

Die Stadt wurde im II. Weltkrieg nicht zerstört. Ihre Altbausubstanz, zum größten Teil aus dem 17. und 18. Jahrhundert blieb erhalten. Sie wurde vor allem nach der Wende restauriert und verleiht der Stadt ihr malerisches mitteralterliches Flair. Waren ist ca. 800 Jahre alt und entwickelte sich aus einer deutschen Siedlung zu einer florierenden Stadt mit Ackerbau und Handel. Mit dem Ausbau und der Erweiterung der Schifffahrtswege, dem Bau von Chausseen und der Anlage wichtiger Eisenbahnverbindungen von Nord nach Süd erlangte die Stadt ab Mitte des19. Jahrhunderts große Bedeutung für Wirtschaft und Handel der Region Südmecklenburg. Waren wurde als Ausflugsziel von den Berlinern und Hamburgern entdeckt. Der Ort erlangte bald den Ruf eines beliebten Kur- und Urlaubsortes. Während der NS-Zeit kam Rüstungsindustrie dazu und in der DDR-Zeit Zulieferindustrie für den Schiffbau (Motoren).

Drei Schutzgebiete, von denen der Müritz-Nationalpark das bekannteste ist, grenzen an die Stadt. Fauna und Flora dieser Gebiete sind in Ausstellungen im sehr schönen Müritzeum zu besichtigen.

Waren liegt also zu Wasser und zu Land sehr verkehrsgünstig.

Ich bin zum Hafen hinunter gelaufen, der nur einen Katzensprung vom Neuen Markt entfernt an der Binnen-Müritz liegt. Ein großzügig angelegter Hafen mit zahlreichen Liegeplätzen und mehreren Fahrgastschiffen.

An der Strandpromenade sehen allerdings die Restaurants, Bars und Cafés an der Hafenpromenade leer aus. Der Besucherstrom kommt in der Weihnachtszeit per Bahn oder mit dem Pkw nach Waren.

Danach habe ich mir den Weihnachtsmarkt auf dem Neuen Markt angeschaut...

 

Court voyage à Waren / Müritz

Vendredi, j'ai fait une courte excursion à Waren/ Müritz. J'avais l'intention de visiter le port de la ville. Ensuite, j'ai voulu visiter le marché de Noël, puis regarder l' exposition des scènes de la nativité à l'église Sainte-Marie. La ville de Waren, pendant le débat portuaire ici à Lychen a parfois servi de modèle de comparaison positif pour l'utilité et l'économie d'un grand port de ville.

Alors je suis allé à 09h46 avec le train régional en direction de Rostock sur Neustrelitz, Kratzeburg à Waren. Cela prend juste une demi-heure. Waren est situé à environ 70 km au nord-ouest de Lychen, au bord du plus grand lac d’Allemagne, dans la partie sud de Mecklenburg-Vorpommern. Avec ses 21 000 habitants environ, il ne s'agit pas de l'un des plus grands, mais de l'un des plus beaux endroits du nord de l'Allemagne. Depuis 2012, la ville est un spa reconnu. À une profondeur de 1550 mètres on proumovoit de l' eau naturelle à 63 ° C à des fins thérapeutiques.

La ville n'a pas été détruite pendant la seconde guerre mondiale. Son ancienne structure, principalement des XVIIe et XVIIIe siècles, a été préservée. Il a été restauré après la réunification et donne à la ville son charme médiéval pittoresque. Waren a environ 800 ans, une ville  passée d'une colonie allemande à une ville florissante caractérisée par l'agriculture et le commerce. Avec l'agrandissement et l'extension des voies d'eau pour la navigation, la construction de routes et la construction d'importantes liaisons ferroviaires du nord au sud, la ville a gagné une grande importance à partir du 19ème siècle pour l'économie et le commerce de la région Mecklembourg du Sud. La ville de Waren a été découverte comme destination par les Berlinois et les Hamburgeois. L'endroit a rapidement acquis la réputation d'un lieu de vacances et de récupération populaire. Au cours de l'ère nazie on a développé l'industrie de guerre et, en RDA, la construction de moteurs marins pour la construction navale.

Trois zones protégées, dont le parc national de Müritz est le plus connu, bordent la ville. La faune et la flore de ces régions peuvent être regardé lors d'expositions dans le magnifique Müritzeum.

Je me suis dirigé vers le port, à deux pas du centre vers la Müritz Interieur. Un port spacieux avec de nombreux postes d'amarrage et plusieurs navires à passagers.

Sur la promenade portuaire, cependant, les restaurants, les bars et les cafés  semblent vides. Le flux de visiteurs arrive à la période de Noël en train ou en voiture.

Ensuite, j'ai regardé le marché de Noël au centr de la ville ...

Kurzausflug nach Waren/Müritz
Kurzausflug nach Waren/Müritz
Kurzausflug nach Waren/Müritz
Kurzausflug nach Waren/Müritz
Kurzausflug nach Waren/Müritz
Kurzausflug nach Waren/Müritz
Kurzausflug nach Waren/Müritz
Kurzausflug nach Waren/Müritz
Kurzausflug nach Waren/Müritz
Kurzausflug nach Waren/Müritz
Kurzausflug nach Waren/Müritz
Kurzausflug nach Waren/Müritz
Kurzausflug nach Waren/Müritz
Kurzausflug nach Waren/Müritz
Kurzausflug nach Waren/Müritz
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Nell 12/17/2018 16:35

Oh!!! je découvre une superbe ville, Joachim, et admire aussi la propreté qui y règne. Beaucoup de pavés, je vois, dans les rues. Excellente fin d'après-midi et gros bisous

anais 12/18/2018 08:01

Merci, chère Nell. la ville est vraiment belle.
Gros bisous!
Joachim

Katharina vom Tanneneck 12/16/2018 16:06

Hallo Joachim,
danke für den interessanten Artikel. In Waren war ich bisher nur einmal, habe aber gute Erinnerungen daran. Ein Bekannter von mir lebt in Waren, da bekomme ich öfters mal Bilder zu sehen. Deine Bilder sind Dir gut gelungen.
Liebe Grüße,
Katharina

anais 12/18/2018 08:08

Guten Morgen Katharina,
das ist wirklich ein hübsches Städtchen. Im Frühling oder Sommer werde ich vielleicht wieder hinfahren. Mit der Bahn ist es von hier ein Katzensprung.
LG Joachim

virjaja 12/15/2018 15:57

elle à l'air très jolie cette ville, j'espère que tu nous montrera le marché de noël! bisous Joachim. cathy

Archi 12/15/2018 12:39

Hi Jochim

Waren ist ein hübsches Städchen, und die hängenden Sternchen habe ich schon entdeckt :-)
Diese kleine Gassen mit dem Kopfsteinpflaster gefallen mir besonders. Der Rest ist leider auch großstadtmäßig.
Ich bin auf den Weihnachtsmakt gespannt. Mich interessiert ob er eher neuzeitlich oder altertümlich ist. Da muss ich wohl bis die Tage auf deinen Bericht warten ^^

lg Uli

anais 12/16/2018 07:25

Hi Uli,
hängende Sternchen sind mir gar nicht aufgefallen. Da muss ich noch mal gucken. Du wirst sehen, dass dieser Markt einfach und ohne Besonderheiten ist.
LG Joachim