10 Jahre "Kleine Galerie"

Veröffentlicht auf von anais

10 Jahre "Kleine Galerie"

Am vergangenen Sonntag, dem 02. Juni 2019, fand die Juiläumsfeier "10 Jahre Kleine Galerie" in den Ausstellungsräumen und im Garten der Freizeitmalerin Renate Trottner statt. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Walter Trottner hatte sie wieder alles für ein festliches Ambiente vorbereitet. Um 15.00 Uhr spielte Niklas Lustig zur Einleitung seine erste Musik virtuos auf dem Elektro-Klavier.  Danach hielt ich meine kleine Festansprache im Kreis der Kunstfreunde. Renate Trottner würdigte die Leistungen der bisherigen Leiterin der Pinne-Kothek, Helga Meier, die ihre ehrenamtliche Funktion aus Altersgründen abgibt.

Vor 10 Jahren hatten Renate und Walter Trottner ihre "Kleine Galerie" eingerichtet, vielleicht ohne zu ahnen wie schnell und wie erfolgreich sich diese zu einer beliebten Stätte freundschaftlicher Begegnung, des Gedankenaustauschs über Malerei und Fotografie und des gemütlichen Beisammenseins entwickeln würde.

Renate Trottner hatte nach ihrer Rückkehr aus Berlin in ihren Heimatort Lychen im Jahre 2003 ihre Bilder zuerst in den Räumen der Pinne-Kothek ausgestellt. Mit den Hobby-Malern und -Fotografen dieser Interessengemeinschaft  war sie bald freundschaftlich und mit gegenseitigem Vertrauen verbunden. Als die Lychener Stadtverwaltung der Pinne-Kothek keine Ausstellungsräume mehr zur Verfügung stellte, öffnete Renate ihr Tor zur "Kleinen Galerie" für die Gruppe. Seither haben hier mindestens 20 Ausstellungen stattgefunden - zweimal im Jahr, meistens im Wechsel von Malerei und Fotografie. Lesungen fanden statt, begleitet von Musik und Gesang und sehr schöne Weihnachtsfeiern.

Dem Ehepaar Trottner sind wir besonders dankbar, weil beide zu allen Ausstellungseröffnungen ihre Gäste jedemal mit feinstem Gebäck und Kaffee bewirten. Auch das zeichnet die gastliche Atmosphäre in der "Kleinen Galerie" aus.

Unser Malerin hat ihrer Jubiläumsausstellung den Titel gegeben "Wenn Malerei Blüten treibt". Ihr Wunsch war, für diese Ausstellung Blumen und Tiere im Großformat zu malen. Mit Fleiß und malerischem Können hat sie sich diesen Wunsch auch zu unserer Freude erfüllt.

10 ans "Petite Galerie"

Dimanche dernier, le 2 juin 2019, la célébration d'anniversaire "10 ans Petite Galerie" a eu lieu dans les salles d'exposition et dans le jardin de la peintre Renate Trottner. Avec son mari Walter Trottner elle avait à nouveau tout préparé pour une ambiance festive. À 15 heures, Niklas Lustig a joué sa première musique au piano électrique. Après cela, j'ai tenu mon petit discours dans le cercle des amis de l'art. Renate Trottner a rendu hommage à Helga Meier, l'ancienne directrice de la Pinne-Kothek, qui a quitté ses fonctions honorifiques pour des raisons liées à son âge.

Il y a 10 ans Renate et Walter Trottner avaient mis en place leur « Petite Galerie », peut-être sans se rendre compte à quelle vitesse et dans quelle mesure cela se transformerait en un lieu populaire de rencontre amicale et l'échange de vues sur la peinture et la photographie.

Après son retour de Berlin dans sa ville natale, Lychen, en 2003, Renate Trottner a d’abord exposé sa peinture dans les salles de la Pinne-Kothek. Avec les peintres et les photographes amateurs de cette communauté, elle est vite devenue amicale et a instauré une relation de confiance mutuelle. Lorsque la mairie de Lychen n’a plus mis de salles d’exposition à la disposition de la Pinne-Kothek, Renate a ouvert son portail à la "Petite galerie" pour le groupe. Depuis lors, au moins 20 expositions ont eu lieu ici - deux fois par an, principalement en alternance entre peinture et photographie. Des lectures ont eu lieu, accompagnées de musique et de chants et de très belles fêtes de Noël.

 Nous sommes particulièrement reconnaissants au couple Trottner, car tous deux servent à leurs invités des gâteaux et du café de la meilleure qualité à toutes les ouvertures d’exposition. Cela contribue également à l'atmosphère hospitalière de la "Petite Galerie".

Notre peintre a intitulé son exposition de jubilé "Quand la peinture conduit des fleurs". "Mon désir était de peindre des fleurs et des animaux pour cette exposition en grand format". Avec beaucoup de diligence et de talent pictural, elle a réalisé ce souhait - également pour notre plus grand plaisir.

10 Jahre "Kleine Galerie"
10 Jahre "Kleine Galerie"
10 Jahre "Kleine Galerie"
10 Jahre "Kleine Galerie"
10 Jahre "Kleine Galerie"
10 Jahre "Kleine Galerie"
10 Jahre "Kleine Galerie"
10 Jahre "Kleine Galerie"
10 Jahre "Kleine Galerie"
10 Jahre "Kleine Galerie"
10 Jahre "Kleine Galerie"
10 Jahre "Kleine Galerie"
10 Jahre "Kleine Galerie"
10 Jahre "Kleine Galerie"
10 Jahre "Kleine Galerie"
10 Jahre "Kleine Galerie"
10 Jahre "Kleine Galerie"
10 Jahre "Kleine Galerie"
10 Jahre "Kleine Galerie"

Veröffentlicht in Kunst von Profis und Laien

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Katharina vom Tanneneck 06/07/2019 23:17

Hallo Joachim,
danke für den interessanten Bericht mit den vielen, wunderschönen Bildern. Eins ist schöner als das andere und wenn ich ehrlich bin, ich könnte mich nicht entscheiden, welches das schönste ist. Ein großes Kompliment an die Künstlerin.
Liebe Grüße,
Katharina

anais 06/10/2019 08:22

Vielen Dank liebe Katharina. Das Kompliment werde ich übermitteln, wenn ich wieder zu Trottners fahre.
LG Joachim

Valencroix 06/07/2019 16:32

Je passe en vitesse, pas mal de soucis en ce moment. Il ne faudrait pas vieillir hélas
Bisous

anais 06/10/2019 08:24

Coucou!
Je souhaite que les soucis vont bientôt passer.
  Bisous!
Joachim

Archi 06/07/2019 10:54

Guten Morgen Joachim
Falls die Dame auf dem ersten Bild Frau Trotter ist, dann kann ich gut verstehen, dass sie so schöne Bilder malen kann. Sie ist ein so freundlicher und positiv denkender Mensch, und besonders hübsch ist sie noch dazu :-)
Die Bilder gefallen mir alle ganz besonders gut. Es sind so viele Tiere dabei, selbst ein Schweinchen, Heckrind und noch eine Katze, die deiner sehr ähnlich scheint.

Der Spruch ist treffend, und ich muss dazu sagen, dass es hier in DD Mode ist, Phalaenopsis in großen Mengen zu verkaufen. In jedem Fenster sieht man sie in verschiedenen, künstlich hergestellten Farben. Diese feine Orchidee ist damit Allgemeingut, und ihre vorherige Schönheit erstreckt sich in negatives Gekitsche ...
Manchmal ist weniger wirklich mehr.
Der Löwenzahn aber ist selbst in großer Menge immer eine Pracht, die dazu noch wertvoll ist. Die Natur hat ihre eigene Schönheit, die man nicht verändern sollte.

Einen schönen Tag für dich und deinen Freunden
lg Uli

anais 06/10/2019 08:30

Guten Morgen liebe Uli,
ja, auf dem ersten Bild ist Renate Trottner. Ich werde Ihr mitteilen, welch' nette Worte Du für sie gefunden hast. Was Du zur Phalaenopsis geschrieben hast, sehe ich auch so. Sie wurde ursprünglich "Liebliche Malaienblume" und "Blume der schönen Frauen" genannt. Jetzt ist sie durch den Commerz zur Blume für Herrn und Frau Jedermann geworden.
LG Joachim

virjaja 06/06/2019 18:33

ils sont très jolis ces tableaux, merci!! bisous Joachim. cathy

anais 06/10/2019 08:31

Merci pour le compliment, chère Cathy.
Bisous!
Joachim