Wilde Monarde

Veröffentlicht auf von anais

Wilde Monarde

Die Wilde Monarde (Monarde fistulosa) ist vor allem eine sehr schöne Blütenpflanze, die sich gut als Schnittblume eignet. Sie wird auch Bergamotte-Monarde genannt, weil sie einen Duft ähnlich der Bergamotte, einer Zitrusart, an warmen Sommertagen erzeugt. Die Pflanze hat ihre ursprüngliche Heimat in Nordamerika. Vorkommen gibt es bis ins nördliche Mexiko. Sie gehört zu den Lippenblütlern. Von den Indianern wird sie als Gewürz- und Heilpflanze geschätzt. Aus den Blättern wird ein Tee hergestellt, der gegen Erkältungskrankheiten hilft. Blüten und Blätter sind roh essbar und können Rohkostsalaten zugesetzt werden.

Ich habe die Pflanzen vor drei Jahren aus Samen herangezogen. Erst in diesem Jahr haben sie die stattliche Höhe von ca. 1 Meter erreicht. Sie sind winterhart. Sich verbreitende Rhizome vergrößern den Pflanzenbusch von Jahr zu Jahr. Schaut man sich die Blüten am Vormittag an, so erscheint das Violett fast blau.

Vom Aroma bin ich persönlich nicht so sehr begeistert. Ich setzte aber getrocknete Blüten und Blätter Kräutertees zu. Eine hübsche Pflanze, die sich mit den Jahren zu einem Blickfang im Garten entwickelt.

Monarde sauvage

La Monarde sauvage (Monarde fistulosa) est avant tout une très belle plante à fleurs, qui convient bien comme fleur coupée. On l'appelle aussi  monarde bergamote car elle produit un parfum semblable à la bergamote, une espèce d'agrumes, lors des chaudes journées d'été. L'habitat naturel s'étend de l'Amérique du Nord au nord du Mexique.La plante appartient aux labiés. Elle est apprécié par les Indiens comme une épice et une plante médicinale. À partir des feuilles, on prépare un thé qui aide contre le rhume. Les fleurs et les feuilles sont comestibles crues et peuvent être ajoutées à la salade crue.

J'ai cultivé les plantes à partir de graines il y a trois ans. Seulement cette année, elles ont atteint la hauteur majestueuse d'environ 1 mètre. La plante est robustes. La propagation des rhizomes élargit le buisson d’année en année. Si vous regardez les fleurs le matin, le violet apparaît presque bleu.

Personnellement, je ne suis pas tellement enthousiasmé par l'arôme. Mais j'ai ajouté des fleurs séchées et des feuilles de tisane. Une jolie plante qui attire les regards dans le jardin.

Wilde Monarde

Veröffentlicht in Gartenbau

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Nell 09/14/2019 12:15

Coucou Joachim, un petit tour ici puisque je n'avais pas vue cette jolie fleur. Elle a une très belle couleur et un joli port. Gros bisous et excellent week-end!!!

anais 09/16/2019 09:36

Merci, chère Nell. Je suis heureux que vous soyez de retour et avez vu que vous avez eu un bel et intéressant été.
Gros bisous!
Joachim

virjaja 07/23/2019 11:10

j'aime beaucoup cette plante, j'en mettait beaucoup quand j'avais un jardin....bisous Joachim. cathy

anais 07/24/2019 16:37

Je ne l'aimais pas d'abord à cause de l'odeur. Mais maintenant je l'aime bien. Elle a l'air très belle.
bisous
Joachim

Valencroix 07/21/2019 13:40

Quel talent pour moi qui n'ai pas du tout la main verte
Bisous

anais 07/24/2019 16:35

Merci beaucoup pour ces paroles amicales.
Bisous!
Joachim

Archi 07/19/2019 20:24

Erster ;-)

Guten Abend Joachim
Ich freue mich sehr, dass ich dieses Mal die Erste bin, die deine schöne Pflanze beobachten darf.
Die Blütenmitte erinnert mich an Skabiosen, aber diese werden wohl trotz deiner Pflege nicht bis zu einem Meter, oder ?

lg Uli

anais 07/20/2019 09:06

Hallo Uli,
ich hatte auch mal Scabiosen in Blau und in Weiß. Sie wurden bei mir so 40 - 50 cm hoch. Leider sind sie mir in einem Winter eingegangen, weil sie die Nässe nicht vertragen hatten. Die Vorfahren dieserGartenskabiosen stammen sicherlich aus anderen Regionen. Unsere einheimischen Skabiosen haben kleinere, lila Blüten und wachsen an Feldrändern, auch Witwenblumen genannt.
LG Joachim