Projekte für Lychens Innenstadt

Veröffentlicht auf von anais

Projekte für Lychens Innenstadt

Die Arbeitsgruppe "Stadtentwicklung" hatte vor einiger Zeit einen Ideen-Wettbewerb für die Entwicklung der Lychener Innenstadt ins Leben gerufen. Für diesen Wettbewerb hatten sich 61 Bewerber registrieren lassen. Eingereicht wurden schließlich 12 Projekte. Eine Jury begutachtete die Arbeiten und vergab zwei 2. Preise, einen 3. Preis und eine Anerkennung.

Alle 12 Projekte sind  vom 26.9. bis zum 26.10.2019 in der Stargarder Straße. 22, EG rechts  öffentlich für die Besichtigung ausgestellt. Die Ausstellung ist jeweils Donnerstag, Freitag und Samstag von 10-17 Uhr geöffnet.  Samstags findet durch den Initiator des Wettbewerbs, Helmut Bergsträßer, jeweils um 15 Uhr eine Führung statt. 

Ich habe mir die Ausstellung am vergangenen Sonnabend angeschaut. Alle Projekte geben interessante, nachdenkenswerte und vielleicht auch realisierbare Anregungen für die zukünftige Gestaltung der Innenstadt. Schwerpunkte für die Bebauung und Gestaltung sind die Bereiche vor der alten Stadtmühle, der Marktplatz und die Ecke Fürstenberger Straße / Vogelgesangstraße. Sie sind in den Stadtplänen mit dunkler Farbe markiert Ich habe hier Zeichnungen der Preisträger als Fotos in den Beitrag gestellt, jeweils zuerst die Verfasser, danach Projekt und Bilder. Das letzte hier gezeigte, nicht ausgezeichnete Projekt finde ich interessant, weil es mit temporären Objekten operiert, die aufgestellt und falls sie sich nicht bewähren, wieder entfernt werden können.

Mir gefällt der 3. Preis, weil er mit Passagen und kleinen Gebäuden den Charakter einer Kleinstadt mit liebenswerten Details betont. Auch der zweite 2. Preis hat mich beeindruckt, weil er das Gelände vor der alten Stadtmühle mit dem hohen, spitzen Gebäude, das an das frühere Stargarder Tor erinnert, und mit einer seitlichen Mehrzweckhalle, in der sich auch ein regionaler Markt befindet, zu einem zweiten Marktplatz macht. Im Untergeschoss soll sich ein Parkplatz befinden. Auch die funktional gestaltete Ecke an der Vogelgesangstraße gefällt mir mit Parkplatz unter einem Plateau.

Das Projekt des Anerkennungspreises ist nach meiner Meinung durch seine Konstruktionen für Lychen gewagt und fast revolutionär. Die Punkthäuser passen nicht zum Charme der Kleinstadt. Die Promenade über eine futuristische Brücke durch Oberpfuhl-See und Stadtsee steht nicht im Einklang mit Natur und Umwelt. Nicht alles, was rasant aussieht, muss gut sein.

Den Lesern meines Blogs und allen Lychenern empfehle ich, sich die Ausstellung anzuschauen, sofern sie dafür die Möglichkeit haben.

 

Projets pour le centre-ville de Lychen

Il y a quelque temps, le groupe de travail "développement urbain" avait lancé un concours d'idées pour le développement du centre-ville de Lychen. 61 candidats s'étaient inscrits à ce concours. Enfin, 12 projets ont été soumis. Un jury a examiné le travail et a attribué deux 2e prix, un troisième prix et une reconnaissance.

Les 12 projets seront exposés du 26.9. jusqu'au 26.10.2019 dans la Stargarder Straße. 22,  publiquement pour la visite. L'exposition est ouverte tous les jeudi, vendredi et samedi de 10h à 17h. Le samedi, Helmut Bergsträßer, l'initiateur de la compétition, donnera une visite guidée à 15 heures.

J'ai regardé l'exposition samedi dernier. Tous les projets fournissent des suggestions intéressantes, stimulantes et peut-être réalisables pour la conception future du centre-ville. Les points focaux pour le développement et la conception sont les zones en face du vieux moulin de la ville, la place du marché et le coin Fürstenberger Straße / Vogelgesangstraße. Ils sont marqués dans les cartes de la ville de couleur sombre. Je mets ici des dessins des gagnants sous forme de photos dans mon article, d'abord les auteurs, puis le projet et les images. Je trouve intéressant le dernier projet implicite présenté ici, car il fonctionne avec des objets temporaires pouvant être configurés et, s'ils échouent, supprimés.

J'aime le 3ème prix, car il met l'accent sur les passages et les petits bâtiments qui ont le caractère d'une petite ville avec des détails adorables. J'ai également été impressionné par l'un des deuxièmes prix, car il présente le terrain en face du moulin de la vieille ville avec un nouveau bâtiment pointu rappelant l'ancienne porte de Stargard et une salle polyvalente sur le côté, abritant également un marché régional. conçu pour un deuxième marché. Au sous-sol devrait être un parking. J'aime aussi le coin fonctionnel de la Vogelgesangstraße avec un parking sous un plateau.

Le projet du prix de reconnaissance est, à mon avis, audacieux et presque révolutionnaire par ses constructions pour Lychen. Les maisons ponctuelles ne correspondent pas au charme de la petite ville. La promenade sur un pont futuriste traversant le lac Oberpfuhl et le Stadtsee n’est pas en harmonie avec la nature et l’environnement. Tout ce qui a l'air chic ne doit pas forcément être bon.

Je recommande aux lecteurs de mon blog et à tous les Lychénois de regarder l'exposition, s'ils en ont la possibilité.

Projekte für Lychens Innenstadt
Projekte für Lychens Innenstadt
Projekte für Lychens Innenstadt
Projekte für Lychens Innenstadt
Projekte für Lychens Innenstadt
Projekte für Lychens Innenstadt
Projekte für Lychens Innenstadt
Projekte für Lychens Innenstadt
Projekte für Lychens Innenstadt
Projekte für Lychens Innenstadt
Projekte für Lychens Innenstadt
Projekte für Lychens Innenstadt
Projekte für Lychens Innenstadt
Projekte für Lychens Innenstadt
Projekte für Lychens Innenstadt
Projekte für Lychens Innenstadt
Projekte für Lychens Innenstadt
Projekte für Lychens Innenstadt
Projekte für Lychens Innenstadt
Projekte für Lychens Innenstadt
Projekte für Lychens Innenstadt
Projekte für Lychens Innenstadt
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Archi 10/01/2019 17:28

Guten Abend Joachim
Reste mit Ruinen und Wildwuchs finde ich spannend, denn sie zeigen die Vergangenheit der Stadt. Die Axonometrie der Hofansicht zeigt, dass man gewillt ist, verschiedene Projekte dauerhaft zu installieren. Darum wohl der Anerkennungspreis.
Ich hoffe, dass die Stadtherren eine weise Entscheidung treffen, damit das Neue gut zum Kern passt.

lg Uli

anais 10/02/2019 08:18

Guten Morgen Uli,
ich weiß nicht genau, weshalb der Anerkennungspreis vergeben wurde. Wahrscheinlich, weil das eine einfache und kostengünstige Variante ist. Die Stadtverordnetenversammlug muss darüber entscheiden. Die ist gut besetzt mit Bürgergruppen, kaum Altparteien.
LG Joachim

Nell 09/30/2019 19:46

C'est bien je trouve qu'il y ait plusieurs suggestions et la participations de citoyens pour le bien-être d'une ville. Les projets sont beaux et audacieux. Gros bisous, Joachim, et excellente semaine

anais 10/02/2019 08:22

Bonjour chère Nell,
beaucoup d'idées sont bonnes. Mais pour la réalisation, la ville a besoin d’argent et d’investisseurs. Ça va prendre du temps.
Gros bisous!
Joachim

Archi 09/30/2019 18:50

Guten Abend Joachim
Ich habe mir Euer Lychen schon damals in Google Earth Pro angeschaut und bin eigentlich nicht wirklich überzeugt, dass dieser schöne Ort eine Veränderung benötigt. Tatsache ist allerdings der Wunsch dazu, und die Ideen liegen vor.
Ich kann die verschiedenen Preise leider nicht zuordnen, weil ich die Bildreihenfolge und Farben nicht zuordnen kann. Das ist allein mein Fehler.
Mir persönlich würde die Situation von Preis 3, davon dem unteren Dreier-Bild [ das mit dem Rad darauf, rosa Stoffe ] gefallen. Es sieht sehr nett und persönlich aus.
Erstaunt hat mich der Hinweis zur Axonometrie der Hofsituation beim Anerkennungspreis: "Die Bewohner haben sich entschlossen ... und fangen an den Hof auch für andere Aktivitäten zu nutzen..."
Geht es da um Bauern_Höfe ? Brauch man die später nicht mehr ?

lg Uli

anais 10/01/2019 09:00

Guten Morgen Uli,
vielen Dank dafür, dass Du Dir diese Projekte angeschaut hast. Das Innere der Stadt ist bis jetzt etwas langweilig. Es gibt da noch Flächen mit Resten von Ruinen und Wildwuchs. Ich finde den Preis 3 auch gut. Durch die Prämierung hat die Stadt diese Entwürfe faktisch gekauft und die Stadtverordneten können entscheiden, was daraus gemacht wird. Die Axonometrie der Hofsituation ist solch' ein Beispiel, wie innerhalb der Stadt auf Flächen etwas aufgestellt wird, seinen es Bänke, ein Kiosk oder Schaukeln, die später wieder entfert werden können. Also, insgesamt ein etwas zaghafter Gestaltungsversuch.
LG Joachim

virjaja 09/30/2019 15:43

les habitants participent? c'est bien!!! ii on nous construit des horreur sans nous demander notre avis.... bisous Joachim. cathy

anais 10/02/2019 08:28

Bonjour Cathy,
cette action vient de la citoyenneté de la ville. Le groupe de travail sur l'urbanisme n`a que des citoyens volontaires.
Bisous.
Joachim