200. Ausgabe der Neuen Lychener Zeitung

Veröffentlicht auf von anais

200. Ausgabe der Neuen Lychener Zeitung

Am 9. Oktober 20019 erschien die 200. Ausgabe der Neuen Lychener Zeitung. Aus diesem Anlass wurde die Herausgeberin, Frau Dr. Elke Schumacher, für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement auf der letzten Stadtverordnetenversammlung mit einem Blumenstrauß geehrt. Die Bürgermeisterin der Stadt Lychen, Frau gundlach, sprach anerkennende Worte des Dankes und würdigte die Lokalzeitung als wichtiges Informationsblatt, das in allen Jahren über Zeitgeschehen, Kultur und Geschichte unseres Orte berichtet hat. Die Neue Lychener Zeitung sei damit zu einem bedeutenden Zeitzeugnis geworden. Sie sprach Wunsch und Hoffnung aus, dass die Zeitung noch lange weitere Jahre so treu und pünktlich erscheinen möge wie bisher.

Wenige Tage darauf, am 5. Oktober, trafen sich die ehrenamtlichen Mitstreiter am Abend zum jährlichen Redaktionsessen in der Gaststätte der Fischerei am Großen Lychensee. Wieder gab es Blumen. Dieses Mal auch für Herrn Waltrich, der uns seinen erlebnisreichen Film zeigte, den er auf seiner Studienreise in Indien von Neu Delhi aus den Ganges entlang bis zur Quelle des heiligen Flusses gedreht hatte. Anschließend durfte sich jeder an dem reichhaltigen Büffet mit Fischspezialitäten bedienen. Frau Dr. Schumacher eröffnete es - allerdings jedes Mal mit den Worten: "Essen darf nur, wer wieder bis zum nächsten Treffen mitschreibt."

Ich selbst bin seit 2004 dabei und habe für fast jede Nummer einen Beitrag geschrieben. Eine ganze Reihe dieser Artikel sind auch hier auf meinem Blog zu finden. In den ersten Jahren waren es vor allem Portraits von interessanten Menschen in unserer Stadt. Meine schönsten Wanderungen habe ich in der Zeitung veröffentlicht, viel über Veranstaltungen und Kunst in unserer Stadt berichtet und über Garten und Natur.

Die Neue Lychener Zeitung erscheint sechsmal im Jahr seit über 29 Jahren. Die Mitarbeit ist freiwillig und ehrenamtlich. Die Einnahmen aus dem Verkauf decken die Kosten für Herstellung, Druck und Vertrieb. Was dann noch übrig bleibt, deckt die Kosten für das leckere Fischbüffet.

Die Zeitung kann auch online gelesen werden. Hier der Link: http://www.neue-lychener-zeitung.de/

Die neuete Ausgabe war allerdings gestern noch nicht eingestellt.

 

200ème numéro de la revue Neue Lychener Zeitung

Le 9 octobre 20019, la 200e édition du journal Neue Lychener Zeitung est apparue. A cette occasion, l'éditeur, Dr. med. Elke Schumacher, a été honorée pour ses nombreuses années de travail bénévole lors de la dernière réunion du conseil municipal avec un bouquet de fleurs. La mairesse de la ville, Mme. Gundlach, a exprimé ses remerciements et a rendu hommage au journal local, considéré comme un document d'information important qui rend compte de toutes les années de l'actualité, de la culture et de l'histoire de notre ville. Le journal Neue Lychener Zeitung était ainsi devenu un témoignage important de l’époque. Elle a exprimé son souhait et son espoir que le journal reste aussi fidèle et ponctuel comme pendant de nombreuses années passées.

Quelques jours plus tard, le 5 octobre, les journalistes volontaires se sont retrouvés dans la soirée pour le dîner éditorial annuel au restaurant de la pêche sur le Grand Lychensee. De nouveau il y avait des fleurs. Cette fois également pour M. Waltrich, qui nous a montré son film riche en événements, qu’il avait réalisé lors de son voyage d’étude en Inde, de New Delhi, le long du Gange sacré jusqu'à sa source. Ensuite, tout le monde était autorisé à choisir son repas au buffet copieux composé de délicieuses spécialités de poisson. Mme Dr. Schumacher ouvrait le buffet - cependant, chaque fois avec les mots: "Seuls ceux qui écrivent des contributions dans l'année à venir peuvent manger."

J'y suis depuis 2004 et j'ai écrit une contribution pour presque tous les numéros. Toute une série de ces articles peuvent être trouvés ici sur mon blog. Au cours des premières années, il s’agissait principalement de portraits de personnes intéressantes de notre ville. J'ai publié mes plus belles promenades dans le journal et beaucoup  d'événements et d'art dans notre ville, du jardinage et de la nature.

Le jounal Neue Lychener Zeitung apparaît six fois dans l'année depuis plus de 29 ans. La coopération est volontaire. Le produit de la vente couvre les coûts de fabrication, d’impression et de distribution. Ce qui reste est le coût du délicieux buffet de poisson.

Le journal peut également être lu online. Voici le lien: http://www.neue-lychener-zeitung.de/

 

200. Ausgabe der Neuen Lychener Zeitung
200. Ausgabe der Neuen Lychener Zeitung
200. Ausgabe der Neuen Lychener Zeitung
200. Ausgabe der Neuen Lychener Zeitung
200. Ausgabe der Neuen Lychener Zeitung
200. Ausgabe der Neuen Lychener Zeitung
200. Ausgabe der Neuen Lychener Zeitung
200. Ausgabe der Neuen Lychener Zeitung
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

virjaja 10/14/2019 10:47

c'est sympa ce journal fait par les habitants, bonne idée! bisous Joachim. cathy

anais 10/18/2019 08:06

Merci pour le bon commentaire, chère Cathy.
Bisous!
Joachim

Archi 10/13/2019 18:00

Guten Abend Joachim
Ich möchte dann bitte den lieben Menschen mitgratulieren, die so lange ehrenamtlich für die Zeitung tätig waren.
Dir persönlich gratuliere ich für ein 15 jähriges erfolgreiches Schreiben.
Ich weiß wie schwer es ist verschiedene Texte in Worte zu fassen, obwohl man so gerne berichten würde.
Das Buffet sieht sehr appetitlich aus. Fisch, Käse, Brot und verschiedene andere Leckereien kann ich entdecken :-)
Mit den schönen Blumensträußen abgerundet war Euer Tag sicher besonders schön.

lg Uli

anais 10/14/2019 08:22

Guten Morgen Uli,
für Deine Gratulation danke ich Dir sehr herzlich. Wenn ich Zeit habe im Winter, werde ich mal meine Artikel zuammenzählen und nach Genre sortieren. Lychen hat jetzt eine amtliche Stadtgärtnerin. Die werde ich mal für einen neuen Artikel befragen. So findet man immer wieder etwas Neues.
Ich werde heute die Säcke mit Äpfeln den Garten hoch karren, durchs Haus schleppen, ins Auto laden und morgen vielleicht - wenn ich einen Termin bekomme - zum Pressen bringen. Es ist der Saft vom Gelben Köstlichen. Der schmeckt besonders gut.
Ich wünsche euch eine gute Woche.
LG Joachim