Auf dem Kunsthandwerkermarkt in Berlin -Frohnau

Veröffentlicht auf von anais

Auf dem Kunsthandwerkermarkt in Berlin -Frohnau

Am vergangenem Sonntag, dem 2. Advent, besuchte ich auf Empfehlung meiner Cousine den Kunsthandwerkermarkt in Berlin-Frohnau. Mit dem Regionalzug reiste ich am Vormittag bis nach Oranienburg. Dort nahm ich die S-Bahn der Linie 1 und fuhr 5 Stationen bis Frohnau. Am S-Bahnhof liegt links in Richtung Westen ein großer runder Platz, von dem aus der Bahnhof mit seinem Turm gut zu sehen ist.  Rechts vom Bahnhof in Richtung Osten liegt auch ein großer runder Platz mit einer Kirche. Nachdem mir Passanten kurz den Weg erklärt hatten, kam ich dort an und sah rings um den Platz sehr viele Verkaufsstände aufgestellt. Allerdings kein Weihnachtsbaum in der Mitte, wie das sonst auf Weihnachtsmärkten üblich ist.

Es war so gegen 11.00 Uhr, als ich meinen Rundgang begann. Der Besucherstrom hielt sich noch in Grenzen. Das sollte aber bald anders werden, denn später rollten und stampften ganze Familiengesellschaften durch die Gassen. Hunde und Babys bekamen leider nicht viel von dem Kunsthandwerk zu sehen. Aber - sie waren an der frischen Luft!!

Trat ich an einen Stand näher heran, fragte ich höflch, ob ich fotografieren dürfte. Bis auf einer Verkäuferin gaben mir alle anderen die Erlaubnis. Ich fand zum Beispiel die bunten Glasplatten sehr schön, sicherlich als Dekoration für die Fenster. Etwas besonderes waren die Zimmerthermometer. Sie hatten aber mit 28 Euro auch einen guten Preis.

Ich zog weiter, sah eine Menge Gewebtes und Gestricktes, erfreute mich an Hüten und Schals.

Sehr außergewöhnlich und schön fand ich die gesteppten Stoffbilder. Die Künstlerin saß an der Nähmaschine und zeigte uns, wie sie das machte.

Es gab mehrere Stände mit unterschiedlicher Malerei. Hübsch gemacht auch die Figuren aus Papier, denen man ihre materielle Substanz nicht mehr ansah.

Auf einer freieren Fläche schwebten Eulen mit großen Augen aus Stein und Metall in der Luft. Die fand ich ganz besonders attraktiv. Ich habe aber keine gekauft. Erst etwas später, fast am Ende kam ich an den schönen Stand mit hellbrauner Keramik und hübschen Blattmotiven. Diese Keramik wird in Chemnitz/Sachsen hergestellt. Ich wählte mir eine flache Vase mit Ginko-Blatt aus als Weihnachtsgeschenk.

Am frühen Nachmittag fuhr ich mit  S-Bahn, Regionalzug und Pkw wieder nach Hause.

Der traditionelle Handwerkermarkt findet immer am 2. Adventwochenende in Frohnau statt. Er hat mir gut gefallen. Es ist aber kein typischer Weihnachtsmarkt trotz Glühwein und Bratwurst.

 

Au marché artisanal de Berlin -Frohnau

Dimanche dernier, le 2ème Avent, j'ai visité le marché artisanal de Berlin-Frohnau par recommandation de ma cousine. Avec le train régional, j'ai voyagé le matin à Oranienburg. Là, j'ai pris la ligne 1 du S-Bahn et conduit 5 stations jusqu'à Frohnau. À la station de S-Bahn sur la gauche en direction de l'ouest se trouve une grande place ronde, d'où la gare avec sa tour est bien visible. À droite de la gare à l'est se trouve également une grande place ronde avec une église. Après que les passants m'aient brièvement expliqué le chemin, j'y suis arrivé et j'ai vu autour de la place beaucoup de stands installés. Cependant, pas d'arbre de Noël au milieu, comme d'habitude sur les marchés de Noël.

Il était environ 11h00 quand j'ai commencé ma tournée. Le flux de visiteurs était encore limité. Mais cela allait bientôt changer, car plus tard, des "entreprises familiales entières" ont roulé et piétiné dans les rues. Malheureusement, les chiens et les bébés n'ont pas pu voir l'artisanat. Mais - ils étaient au grand air !!

Lorsque je me suis approché d'un stand, j'ai demandé poliment si je pouvais prendre une photo. À l'exception d'une marchande, tous les autres m'ont donné la permission.

Par exemple, j'ai trouvé les plaques de verre colorées très belles, certainement comme décoration pour les fenêtres. Quelque chose de spécial étaient les thermomètres de l' interieur. Mais ils avaient un bon prix de 28 euros.

J'ai continué mon chemin voyant beaucoup de tissus et de tricots, j'ai adoré les chapeaux et les foulards.

Très insolite et magnifique, j'ai trouvé les images de tissus matelassés. L'artiste s'est assise à la machine à coudre et nous a montré comment elle l'avait fait.

Il y avait plusieurs stands avec différentes peintures. Joli fait les figures en papier, dont vous ne reconnaissez plus leur substance matérielle.

Sur une surface plus libre, des hiboux aux grands yeux en pierre et en métal planaient dans l'air. J'ai trouvé cela particulièrement attrayant mais n'en ai pas acheté. Un peu plus tard, presque à la fin, que je suis arrivé au beau stand avec des céramiques marron clair et de jolis motifs de feuilles. Cette céramique est fabriquée à Chemnitz / Saxe. J'ai choisi un vase plat avec des feuilles de ginko comme cadeau de Noël.

En début d'après-midi, je suis rentré chez moi avec le S-Bahn, le train régional et la voiture.

Le marché artisanal traditionnel a toujours lieu le 2ème week-end de l'Avent à Frohnau. Je l'ai trouvé très intéressant et varié.. Mais ce n'est pas un marché de Noël typique malgré le vin chaud et les saucisses.

Auf dem Kunsthandwerkermarkt in Berlin -Frohnau
Auf dem Kunsthandwerkermarkt in Berlin -Frohnau
Auf dem Kunsthandwerkermarkt in Berlin -Frohnau
Auf dem Kunsthandwerkermarkt in Berlin -Frohnau
Auf dem Kunsthandwerkermarkt in Berlin -Frohnau
Auf dem Kunsthandwerkermarkt in Berlin -Frohnau
Auf dem Kunsthandwerkermarkt in Berlin -Frohnau
Auf dem Kunsthandwerkermarkt in Berlin -Frohnau
Auf dem Kunsthandwerkermarkt in Berlin -Frohnau
Auf dem Kunsthandwerkermarkt in Berlin -Frohnau
Auf dem Kunsthandwerkermarkt in Berlin -Frohnau
Auf dem Kunsthandwerkermarkt in Berlin -Frohnau
Auf dem Kunsthandwerkermarkt in Berlin -Frohnau
Auf dem Kunsthandwerkermarkt in Berlin -Frohnau
Auf dem Kunsthandwerkermarkt in Berlin -Frohnau
Auf dem Kunsthandwerkermarkt in Berlin -Frohnau
Auf dem Kunsthandwerkermarkt in Berlin -Frohnau
Auf dem Kunsthandwerkermarkt in Berlin -Frohnau
Auf dem Kunsthandwerkermarkt in Berlin -Frohnau
Auf dem Kunsthandwerkermarkt in Berlin -Frohnau
Auf dem Kunsthandwerkermarkt in Berlin -Frohnau
Auf dem Kunsthandwerkermarkt in Berlin -Frohnau
Auf dem Kunsthandwerkermarkt in Berlin -Frohnau
Auf dem Kunsthandwerkermarkt in Berlin -Frohnau
Auf dem Kunsthandwerkermarkt in Berlin -Frohnau
Auf dem Kunsthandwerkermarkt in Berlin -Frohnau
Auf dem Kunsthandwerkermarkt in Berlin -Frohnau
Auf dem Kunsthandwerkermarkt in Berlin -Frohnau
Auf dem Kunsthandwerkermarkt in Berlin -Frohnau
Auf dem Kunsthandwerkermarkt in Berlin -Frohnau
Auf dem Kunsthandwerkermarkt in Berlin -Frohnau

Veröffentlicht in Kunst von Profis und Laien

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Katharina vom Tanneneck 12/09/2019 17:13

Guten Abend Joachim,
danke für die schönen Bilder und den interessanten Bericht. Hübsche Dinge gibt es dort aber mir wäre der Trubel zuviel. So komme ich aber trotzdem zu einem Eindruck, dank Deiner Initiative.
Wir gehen nicht mehr auf solche Märkte, da es uns mittlerweile zu gefährlich ist. Bis auf 7 Km ist das schon ganz schön nah zu uns gekommen. Schade drum aber so ist ja so gewollt.
Liebe Grüße,
Katharina

anais 12/11/2019 08:27

Guten Morgen Katharina,
auf solchen Märkten, vor allem in der Großstadt und wenn es besonders attraktive Märkte sind, ist immer sehr viel Trubel,. die meisten Leute ziehen nach dem Frühstück los, um etwas zu erleben. Ich hätte schon um 10.00 Uhr da sein sollen, dann hätte ich wohl überall freie Sicht gehabt. Lach.
LG Joachim

virjaja 12/09/2019 14:57

que de choses sur ce marché!!! j'adore les hiboux, ils sont trop mignons, et les écharpes, elles sont belles. le chien, on dirait une grosse peluche! bisous Joachim. cathy

Archi 12/09/2019 09:55

Guten Morgen Joachim
Ohne mittgen Tannenbaum ist die Sicherheit wohl größer. Damit ist es ein Wintermarkt ^^
Als ich das Bild mit den vielen Leuten sah wurde mir fast übel. Das ist doch kein schöner Marktbesuch, wenn man sich so durchquälen muss. Gut, dass du schon frühzeitig da warst. So konnte man eine Eindruck bekommen, was es Schönes zu kaufen gab. Die Eulen sind tatsächlich witzig. Sie sehen so frech aus :-) Die tratitionelle Weihnachtsecke gefällt mir besonders gut.
Eine schöne Woche
lg Uli

anais 12/10/2019 09:13

Guten Morgen Uli,
ich war ja schon auf einigen anderen Kunsthandwerker- und Weihnachtsmärkten. Die Kunsthandwerker-Märkte haben immer viele Besucher. In den Großstädten sind es jedesmal besonders viele Leute. Das nehme ich so hin. Es ist aber anstrengend, sich durch Massen zu drängen. Das gehört wohl alles dazu.
LG Joachim