Singapur

Veröffentlicht auf von anais

Singapur

Nach 13stündigem Flug mit Singapore Airlines durch die Nacht und 7 Zeitzonen von Frankfurt/Main nach Singapore kamen wir am Morgen auf dem Flughafen an. Wir besorgten uns gleich einige Singapore-Dollars und eine Stadtkarte, um uns orientieren zu können. Unser Hotel, das Atrium im Zentrum der Stadt, war ein turmartiger Rundbau mit 27 Etagen. Irgendwie habe ich vergessen, das Hotel zu fotografieren. Abends konnten wir auf die beleuchteten Viertel herunterschauen. Singapur ist ein Stadt- und Inselstaat und zählt zu den reichsten Ländern der Welt. Bevölkerung ca. 6 Millionen Einwohner. Neben Hongkong wichtigstes Finanzzentrum in Asien..

Der Staat wird seit Jahren immer  wieder von derselben Partei regiert, der autoritäre, sozialistische Züge nachgesagt werden. Das Land verwirklicht ein umfassendes Wohnungsbauprogramm. Mit der Metro kann man zum Beispiel stundenlang durch Neubauviertel im Norden fahren. Die Innenstadt ist blitzsauber. In Touristenvierteln wie Chinatown lässt sich aber wohl Abfall auf den Straßen nicht vermeiden. Elend, wie in deutschen Großstädten ist dort nicht zu sehen.

Metro und Busse fahren oft und regelmäßig. Das gesamte Metro-Netz ist modern und perfekt. Zwei Linien werden voll elektronisch betrieben. Der Reisende hat keinen Zugang zu den Gleisen, weil davor eine Glaswand mit Türen steht. Diese öffnen sich zugleich mit den Türen in den Waggons, wenn der Zug in der Station hält.

Im Zentrum wird nach oben gebaut. Sehr schön fand ich die Begrünung von Fassaden an Hochhäusern und auf Fußgängerbrücken.

Auf unserem Programm stand der Besuch des Botanischen Gartens, Chinatown mit dem buddhistischen Tempel und Gardens by the Bay mit den Supertrees.

P.S. immer noch keine aktive Kommentarffunktion

Singapour

Après un vol de 13 heures avec Singapore Airlines dans la nuit et 7 fuseaux horaires de Francfort / Main à Singapour, nous sommes arrivés à l'aéroport le matin. Nous avons echangé quelques dollars de Singapour et acheté une carte de la ville pour nous orienter. Notre hôtel, l'Atrium au centre de la ville, était une rotonde en forme de tour de 27 étages. D'une certaine manière, j'ai oublié de prendre des photos de l'hôtel. Le soir, nous pouvions regarder les quartiers illuminés.

Singapour est un État de ville insulaire et est l'un des pays les plus riches du monde. Population environ 6 millions de personnes. n plus de Hong Kong, la place financière la plus importante d'Asie.

Pendant des années, l'État a été dirigé par le même parti, qui, comme on dit, aurait des caractéristiques autoritaires et socialistes. Le pays met en œuvre un programme complet de logement. Avec le métro, vous pouvez, par exemple, conduire pendant des heures à travers de nouveaux quartiers de construction dans le nord. Le centre-ville est d'une propreté éclatante. Dans les quartiers touristiques comme Chinatown, les déchets dans les rues ne peuvent pas être évités. La misère, comme dans les grandes villes allemandes, n'y est pas visible.

Le métro et les bus circulent souvent et régulièrement. L'ensemble du réseau de métro est moderne et parfait. Deux lignes sont exploitées entièrement électroniquement. Le voyageur n'a pas accès aux pistes car il y a un mur de verre avec des portes devant. Celles-ci s'ouvrent en même temps que les portes des wagons lorsque le train s'arrête en gare.

Au centre il y a la construction vers le haut. J'ai trouvé le verdissement des façades sur les gratte-ciel et les ponts piétonniers très agréable.

Notre programme comprenait une visite au Jardin botanique, Chinatown avec le temple bouddhiste et Gardens by the Bay avec les Supertrees.

Post-scriptum: toujours pas de fonction de commentaire active

Singapur
Singapur
Singapur
Singapur
Singapur
Singapur
Singapur
Singapur
Singapur
Singapur
Singapur
Singapur
Singapur
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

virjaja 02/24/2020 13:27

c'est magnifique, et toute cette verdure, quelle belle idée! bisous Joachim. cathy

anais 02/26/2020 08:03

Coucou Cathy,
c'étaient 5 semaines dans les régions tropicales. Les paysages et la végétation y sont magnifiques.
Bisous.
Joachim

Katharina vom Tanneneck 02/24/2020 12:12

Hallo Joachim,
danke für den Eindruck von Singapur, den Du uns hier vermittelt hast. Leben möchte ich dort nicht. Du beschreibst auch sehr gut, wie sich unser Land, vor allem die Großstädte verändert haben, schließlich galt Deutschland auch mal als ein reiches Land. Mittlerweile bekommen wir immer mehr Elendsviertel und die Infrastruktur zerfällt.
Sicherheit ist in Singapur größer als bei uns auch gerade an den Bahnhöfen. Dabei wäre doch alles so einfach!
Liebe Grüße,
Katharina

anais 02/26/2020 07:45

Hallo Katharina,
wahrscheinlich hat die Regierung in Singapur Überblick und Durchblick. Hier bei uns ist das wohl weniger der Fall.
LG Joachim