Auf den Hügeln von Nusa Ceningan

Veröffentlicht auf von anais

Auf den Hügeln von Nusa Ceningan

Fährt man die schmale Asphaltstraße am nördlichen Ufer von Nusa Ceningan (Nusa = Insel) in Richtung Secret-Beach entlang, so führt eine noch schmalere Straße ein Stückchen hinter dem Tempel links ab in die Hügel hinauf. Ich bin an einem Vormittag dort entlang zu Fuß gewandert, weil dieser schmale Weg bis zu dem höchsten Punkt führen sollte, wo sich ein großes Hotel befindet. Das ist von unten von überall zu sehen.

Also - bis zum höchsten Punkt habe ich es nicht geschafft, weil es zum Teil ziemlich steil bergauf ging. Zudem wurde es jeden Vormittag ab 10.00 Uhr sehr warm. Ich hatte mir eine große Flasche Wasser mitgenommen, denn bei solchen Exkursionen heißt es immer: trinken, trinken, trinken. 

Ich nahm mir Zeit, um mir Bäume und Sträucher etwas genauer anzuschauen. So entdeckte ich auf einem scheinbar herrenlosen Gelände einen besonders schönen Frangipani mit lockeren Dolden leuchtend roter Blüten. Frangipanis wachsen und blühen überall auf den Inseln in den Farben Weiß, Gelb, Orange, Rosa und Rot. Es ist ein reiner Zierbaum. An beiden Seiten der sich nach oben windenden Straße standen Wohnhäuser mit ihren Höfen an steilen Abhängen. Massiv und hübsch gebaut zeugten sie von gewissem Wohlstand ihrer Bewohner.

Sah ich mal eine niedrige Mauer, setzte ich mich drauf, um auszuruhen. So dann auch vor dem Ziehbrunnen. Es dauerte nicht lange und eine alte Frau kam mir entgegen mit einer Sichel in der Hand. Ich begrüßte sie mit "Selamat pagi", was "Guten Morgen" auf indonesisch bedeutet. Sie grüßte freundlich zurück und setzte sich neben mich. Ich zeigte auf die Sichel, dann zu meinem Mund und machte "Muh, muh". Sie nickte und lachte. Da kam eine Nachbarin des Weges mit einem Eimer in der Hand und stieg die Stufen hinauf zu dem Brunnen. Beide unterhielten sich angeregt. Ich verstand nichts, zeigte aber der Frau mit dem Wassereimer meinen Fotoapparat, um ihr zu bedeuten, dass ich sie gerne fotografieren möchte. Sie nickte, und ich durfte das kleine Video am Ziehbrunnen unten drehen. Wahrscheinlich reichen bis dort hinauf die Wasserleitungen  und der Wasserdruck nicht.

So sind die älteren Leute in den Familien integriert. Sie kümmern sich z. B. um das Vieh und um die Enkelkinder oder sie kochen das Essen. Ich bedankte mich bei der freundlichen Frau und lief wieder zurück. Hier zeigte sich mir eine besondere Schönheit: die braune Kuh mit ihren schwarzen Knopfaugen.

Der Tempel an der Uferstraße ist hinduistisch. Er ist offen zugänglich für Gebete und Zeremonien.

 

Sur les collines de Nusa Ceningan

Si vous conduisez le long de l'étroite route goudronnée sur la rive nord de Nusa Ceningan (Nusa = île) vers Dream Beach, une route encore plus étroite mène un peu derrière le temple à gauche dans les collines. J'y ai fait une randonnée un matin car ce chemin étroit devrait conduire au point culminant où se trouve un grand hôtel. Cela peut être vu de partout par le bas.

Donc - je n'ai pas atteint le point culminant car c'était en partie assez raide en montée. De plus, il faisait très chaud tous les matins à partir de 10h. J'ai pris une grande bouteille d'eau avec moi, car lors de telles excursions, cela signifie toujours: boire, boire, boire.

J'ai pris le temps de regarder de plus près les arbres et les arbustes. J'ai donc découvert un frangipanier particulièrement beau avec des ombelles lâches de fleurs rouge vif sur un site apparemment abandonné. Les frangipaniers poussent et fleurissent dans toutes les îles dans les couleurs blanc, jaune, orange, rose et rouge, c'est un arbre purement ornemental. Des deux côtés de la route sinueuse, il y avait des maisons avec leurs cours sur des pentes abruptes. Solides et joliment construits, ils témoignaient d' une certaine prospérité  de leurs habitants.

Une fois que j'ai vu un muret, je me suis assis dessus pour me reposer. Alors devant la fontaine. Il ne fallut pas longtemps avant qu'une vieille femme vienne vers moi avec une faucille à la main. Je l' ai accueilli avec "Selamat pagi", qui signifie "bonjour" en indonésien. Elle salua amicalement et s'assit à côté de moi. J'ai montré la faucille, puis ma bouche et j'ai fait "mouh, mouh". Elle hocha la tête et rit. Puis une voisine est venue avec un seau à la main et a monté les escaliers jusqu'à la fontaine. Les deux ont bavardé avec animation. Je n'ai rien compris, mais j'ai montré à la femme avec le seau d'eau mon appareil photo pour indiquer que j'aimerais la prendre en photo. Elle a hoché la tête et j'ai été autorisée à tourner la petite vidéo à la fontaine en dessous. Les conduites d'eau et la pression de l'eau ne sont probablement pas suffisantes là-haut.

Les personnes âgées sont donc intégrées dans les familles. Par exemple, ils s'occupent du bétail et des petits-enfants ou ils cuisinent la nourriture. J'ai remercié la femme amicale et j'ai couru en arrière. Ici, j'ai vu une beauté particulière: la vache brune avec ses yeux noirs.

Le temple sur le quai est hindou. Il est ouvert aux prières et aux cérémonies.

Auf den Hügeln von Nusa Ceningan
Auf den Hügeln von Nusa Ceningan
Auf den Hügeln von Nusa Ceningan
Auf den Hügeln von Nusa Ceningan
Auf den Hügeln von Nusa Ceningan
Auf den Hügeln von Nusa Ceningan
Auf den Hügeln von Nusa Ceningan
Auf den Hügeln von Nusa Ceningan
Auf den Hügeln von Nusa Ceningan
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Nell 03/09/2020 15:39

Le puits me paraît bien profond et c'est gentil d'avoir voulu être filmé. Le paysage doit être magnifique à voir. Gros bisous, Joachim, et belle semaine

anais 03/10/2020 08:00

Merci pour le commentaire, chère Nell. La vie est différente sur ces belles îles. Les gens vivent souvent dans des conditions plus simples.
Gros bisous et bonne semaine!
Joachim

Katharina vom Tanneneck 03/08/2020 21:40

Hallo Joachim,
Ich kann mich entsinnen, dass wir früher auch Brunnen hatten aber da musste man nur einen Hebel immer runterdrücken, der pumpte wohl das Wasser hervor. Heutzutage hat man eine elektrische Pumpe aber wenn es keinen Strom gibt, dann gibt es auch kein Wasser. Das Video hat mir gut gefallen. Danke, auch für die schönen Bilder und den Bericht.
Liebe Grüße,
Katharina

anais 03/10/2020 08:07

Guten Morgen Katharina,
solche Pumpen mit Hebel kenne ich auch noch. Hier in Lychen gab es an den Straßen Schwengelpumpen. Die Menschen sind sehr nett auf den Inseln. Sie fotografieren gerne und lassen sich auch gerne fotografieren.
LG Joachim

virjaja 03/08/2020 13:23

c'est gentil de s'être laissée filmer! quelle végétation, j'adore, et les batiments sont si beaux, merci!!! bisous Joachim. cathy

anais 03/10/2020 08:04

Les gens là-bas sont très disposés à aider. Les jeunes en particulier aiment prendre des photos et sont heureux d'être photographiés.
Bisous, chère Cathy!
Joachim

Archi 03/08/2020 09:14

Selamat pagi Joachim
Die Frau hat ja richtig lange gebraucht um das bisschen Wasser zu bekommen. Daran sollte so mancher denken, wenn er umsonst den Hahn laufen lässt. Wasser ist sehr kostspielig und nötig.
Die Bilder sind wieder so richtig schön. Vielen Dank

lg Uli

anais 03/10/2020 08:11

Vielen Dank, liebe Uli, für die besondere Begrüßung. Der Brunnen wird tief sein, vielleich 20 oder 30 Meter. Vielleicht gibt es in dieser Tiefe schon Quellen. So ist es: Wasser ist das wertvollste Lebensmittel für alle Wesen auf der Welt.
LG Joachim