Großmutters Kochbuch

Veröffentlicht auf von anais

Großmutters Kochbuch

Beim Aufräumen und Sortieren der Bücher habe ich dieses alte Kochbuch wieder gefunden. Der Titel ist in Sütterlin, der alten deutschen Schreibschrift, geschrieben. So richtig perfekt im Lesen dieser Buchstaben bin ich nicht. Deshalb habe ich eine Weile gebraucht, um den ersten Teil des Titels "Schul-" zu entziffern. Leider ist das Erscheinungsjahr nicht mehr zu finden, weil am Anfang und am Ende Seiten fehlen.

Dieses Kochbuch hatte meine Mutter oft benutzt, vor allem, wenn sie Kuchen backen wollte. Innen drin fand ich ein handgeschriebenes Rezept, auch in Sütterlin geschrieben. Meine Mutter hat aber diese Schreibschrift in der Schule nicht mehr gelernt. Sicherlich konnte sie Sütterlin lesen, weil mein Vater so geschrieben hatte. Er war allerdings nur ein Jahr älter als sie.

Die Innenblätter sind in gotischer Schrift gedruckt. Ich vermute, dass dieses Kochbuch schon im Besitz meiner Großmutter war und von Küche zu Küche gewandert ist.

Ich habe mal in dem schon arg in Mitleidenschaft gezogenem Buch geblättert und kam auf die Back-Seiten. Weil ich noch Zutaten aus der Vorweihnachtszeit für das Kekse-Backen habe, z. B. gehackte Mandeln, suchte ich mir das Bienenstich-Rezept aus (ich habe es fotografiert ). Dr. Oetker gab es damals schon, hier mit Bakin und Vanillin-Zucker. Ich habe den Kuchen gebacken. Er ist mir gelungen, was bei mir nicht immer der Fall ist.

Das Kochbuch werde ich jetzt öfter zu Rate ziehen. Mal sehen was davon später noch übrig bleibt.

 

Le livre de cuisine de ma grand-mère

En nettoyant et en triant les livres, j'ai retrouvé ce vieux livre de cuisine. Le titre est écrit en Sütterlin, l'ancienne écriture allemande. Je ne suis pas vraiment parfait dans la lecture de ces lettres. Il m'a donc fallu un certain temps pour déchiffrer la première partie du titre "Schul-". Malheureusement, l'année de publication ne peut plus être trouvée, car il manque des pages au début et à la fin.

C'était un livre de cuisine que ma mère avait souvent utilisé, surtout quand elle voulait faire des gâteaux. À l'intérieur, j'ai trouvé une recette manuscrite, également écrite en Sütterlin. Mais ma mère n'a plus appris cette écriture à l'école. Elle pouvait sûrement lire Sütterlin parce que mon père avait écrit de cette façon. Cependant, il n'avait qu'un an de plus qu'elle.

Les pages intérieures sont imprimées en caractères gothiques. Je soupçonne que ce livre de cuisine était déjà en possession de ma grand-mère et qu'elle passait de cuisine à cuisine.

Une fois, j'ai feuilleté le livre, qui était déjà très abîmé, et je suis tombé sur les pages de cuisson. Comme j'ai encore des ingrédients de la période précédant Noël pour faire des biscuits, par exemple des amandes hachées, j'ai choisi la recette de Bienenstich (je l'ai photographiée). Le Dr Oetker en avait à l'époque, ici avec le bicarbonate de soude "bakin" et de vanilline. J'ai fait le gâteau. J'ai réussi à le faire, ce qui n'est pas toujours le cas pour moi.

Je vais maintenant consulter le livre de cuisine plus souvent. Nous verrons ce qu'il en reste plus tard.

Traduit avec www.DeepL.com/Translator (version gratuite)

Großmutters Kochbuch
Großmutters Kochbuch
Großmutters Kochbuch
Großmutters Kochbuch

Veröffentlicht in Küchenrezepte

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post
K
Guten Abend Joachim,
ein toller Fund ist Dir da gelungen. Ich habe auch noch alte Koch- und Backbücher und Fred sogar ein handgeschriebenes in Sütterlin. Ich habe die Schrift noch in der Schule gelernt und habe keine Schwierigkeiten sie heute noch zu schreiben und zu lesen.
Das Kochbuch gibt es noch zu kaufen, gebraucht für 14 €. Hier kann man es finden:
https://www.zvab.com/buch-suchen/titel/kochbuch-von-dr/
Schönes Wochenende und liebe Grüße.
Katharina
Antworten
A
Hallo Katharina,
Sütterlin ist eine inteeressante Schrift. Ich wollte sie mal lernen, denn hier in einem Dorf gab es eine Sütterlin-Schule. Allerdings ist sie nun wieder geschlossen. Den Link werde mal bei Google eingeben und gucken. Ich werde aber sicherlich weiter in dem alten Buch lesen und ausprobieren.
Ich wünsche Dir und Deinen Anvertrauten einen herrlichen Sonntag!
LG Joachim
A
... natürlich 1938, Zahlendreher
Antworten
A
Guten Morgen Joachim
Was ein tolles Buch ! So ein Fund ist bombastisch und kann man selbst auf Flöhmärkten kaum finden. Wenn ich mich nicht irre ist es es vom Gundlach-Verlag, Erscheinungsdatum 1937, wahrscheinlich 1983, Ausgabe event D. Schau doch bitte mal nach, ob ich das richtig annehme.
Sütterlin habe ich in der Schule noch lernen müssen, aber später nur gebraucht um Omas Geburtstagskarten bzw Anweisungen zu lesen. Schreiben könnte ich es nicht mehr.

Das sieht soooooooooooo lecker aus, dein Bienenstich. Rutsch mal ein bißchen. Ich komme naschen :-))

liebe Grüße Uli
Antworten
A
Hallo Uli,
ich habe unter Dr. Oettkers Schul-Kochbuch bei Google nachgeschaut. Es stimmt. was Du als ein Erscheinungsjahr 1938 geschrieben hast. Später gab es wohl auch Neuauflagen. Sütterlin ist wohl jetzt nur noch eine Liebhaberschrift. Schön, wer sie beherrscht. Der Bienenstich ist jetzt aufgegessen. Ich habe am meisten bekommen.
Ich wünsche Euch einen wunderschönen Sonntag.
LG Joachim