Schicke Damenmode aus Hundewolle

Veröffentlicht auf von anais

Vor wenigen Tagen besuchten mich zwei junge Berliner, ein nettes, freundliches Paar. Wir unterhielten uns angeregt, und als ich nach ihrer beruflichenTätigkeit fragte, erhielt ich gleich eine ausführliche Antwort. Und da staunte ich nicht schlecht! Beide arbeiten innovativ, tun etwas Gutes für die Umwelt. Er berät mit seinem Team Industrieunternehmen bei der Verwendung von umweltfreundlichem Verpackungsmaterial, sie hat einen umweltfreundlichen Rohstoff für die Herstellung von Kleidung entdeckt und aus ihrer Idee ein gutes Geschäft gemacht, das bereits viele Interessenten gefunden hat. Dazu hat sie mir freundlicherweise diesen Link geschickt:

Veröffentlicht in Kunst von Profis und Laien

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post

Archi 03/15/2021 09:33

Guten Morgen Joachim
Das war lieb, vielen Dank.

lg Uli

anais 03/17/2021 11:38

Gern getan.

Archi 03/13/2021 10:37

Guten Morgen Joachim
Was für eine tolle Idee. Ich sollte mal fragen, ob es auch andere Tierwolle sein darf, wie zB Häschen- oder Katzenfell. Da kommt sicher einiges zusammen, wohl aber nicht unbedingt allergiefrei.
Ich würde mit dem Erlös dann einen Baum pflanzen :-)

lg Uli

anais 03/15/2021 08:42

Guten Morgen Uli,
ich habe im Gespräch danach gefragt, ob auch Katzenhaare angenommen werden. Die junge Frau meinte, sie würden das zur Zeit prüfen. Ich bezweifle aber, ob das bei kurzem Fell geht. Einen Baum von dem Geld pflanzen ist eine edle Sache. Ich wünsche Euch eine schöne Woche.
LG Joachim