„Genderfraktion” verachtet deutsche Sprache

Veröffentlicht auf von anais

Der Verein Deutsche Sprache kam in einer eigenen Umfrage im April auf Facebook zu dem Ergebnis, dass 86 Prozent ein gendern ablehnen.

„Wenn Goethes Werke erstmal gesternt sind, haben wir viel verloren“

Einer der namhaftesten deutschen Sprachwissenschaftler warnte am 12. Mai vor der Zersetzung der deutschen Sprache. Peter Eisenberg, der in den 1980er und 1990er-Jahren viele heutige Standardwerke der deutschen Sprache geschrieben hat, kritisiert scharf die „Genderisierung“ der Sprache.  Hier weiterlesen: https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/linguist-kritisiert-genderisierung-der-sprache-scharf-genderfraktion-verachtet-deutsche-sprache-a3514707.html

Veröffentlicht in Kritische Meinungen

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post

Archi 05/23/2021 10:47

denen ...

Archi 05/23/2021 10:46

Kommt eine Genderbeauftragte in die Kneipe und bestellt eine Radler:in
Sagt der Wirt: " Tut mir leid. Das Zapfhuhn ist kaputt !"
*****************

Es ist einfach lächerlich, diese Genderschitte.
Man sollte den mal ordentlich den Hintern versohlen, dass das Gehirn wieder wach wird ;-)

anais 05/25/2021 08:37

Ich stimme Dir zu, liebe Uli. Ein herrlicher Witz. Vielen Dank.
LG Joachim