"Bist Du schon geimpft?"

Veröffentlicht auf von anais

"Bist Du schon geimpft?"

Bist Du schon geimpft?" ist zur Zeit die erste Frage, die mir gestellt wird, wenn ich Freunde oder Bekannte nach längerer Zeit zum ersten Mal wieder treffe. "Sind Sie schon geimpft? Falls nicht, können wir einen Termin machen", werde ich bei Arztbesuchen gefragt. "Achim, heute haben wir die erste Impfung erhalten", rufen mir Nacharn freudig zu. "Mir war, als würde eine große Last von mir abfallen nach der Impfung", offenbarte mir erleichtert eine gute Freundin. "Was? Du bist noch nicht geimpft? Nun wird's aber Zeit", werde ich ermahnt, wenn ich die Wahrheit eingestehe. Einigen meiner Nächsten geht es nicht anders. "Also weißt Du! Du hast doch Medizin studiert!! Da ist doch klar, dass man sich impfen lässt". Da aber antwortete die Medizinerin selbstbewusst: "Eben gerade deswegen nicht. Ich habe mich eingehend über die Zusammensetzung der bisher eingesetzten Impfstoffe informiert und wegen der möglichen Nebenwirkungen und Langzeitfolgen recherchiert und halte sie für unausgereift und gefährlich".

Bewusst oder unbewusst hat sie wohl das getan, was jeder gesunde Mensch mit Verstand und Verantwortung für sich selbst und seinen Körper tut. Sie wollte wissen, welche Fremdsubstanzen ihr eingespritzt werden.

Über die Zusammensetzung und die Wirkungsweise der Impfstoffe kann sich jeder im Internet informieren auf kompetenten medizinischen Websites, jeder kann sich dort Rat holen bei international anerkannten Virologen und muss sich nicht begnügen mit dem, was die öffentlich-rechtichen Medien ausstrahlen. Wieviele Menschen das tun, weiß ich nicht. Ich habe es getan und muss gestehen, es nahm Zeit in Anspruch, war auch anstrengend aber auf alle Fälle aufschlussreich.

Hätte ich mir die Mühe ersparen sollen? Hätte ich einfach nur glauben und darauf vertrauen sollen, was mir täglich gezeigt und berichtet wird, wenn ich im Fernsehsessel sitze? Glauben und vertrauen bedeutet nicht zuletzt, passiv zu bleiben und andere machen lassen.

Aufschlussreich sind auch die Motive, wenn Leute gefragt werden, weshalb sie sich impfen lassen wollen. Gängige Antworten sind beispielsweise:

Ich möchte wieder mit Freunden zusammensein, Ich möchte wieder alle Freiheiten genießen, Wir wollen wieder reisen können, Ich lasse mich impfen, weil meine Frau geimpft ist (und umgekehrt), meine Kollegen sind geimpft, Mein Arzt hat es empfohlen und Minister und Robert-Koch-Institut auch, und so weiter. Manchmal ist auch Angst vor dem Virus dabei, manchmal. Ist aber nicht das vordergründige Motiv.

Eigentlich hoffen die meisten, dass sie durch Impfen schnell all' das wiederbekommen, was ihnen lange Zeit per Anordnung genommen worden ist. Und alle gesunde Menschen!!

Mittlerweile wird die Wirksamkeit der Impfstoffe immer häufiger in Frage gestellt. Die Erkrankungen nehmen trotz Massenimpfungen wieder zu. Mein Eindruck: Der neue Lockdown wird vorbereitet. Impfende nicht in Sicht.

Es gibt bisher nur wenige sehr Mutige, die sich dem Trend "Glauben, Vertrauen und machen lassen" entgegenstellen. Sie decken auf und kämpfen: Siehe und höre hier (Am besten gespannt bis zum Ende zuhören): https://clubderklarenworte.de/dr-reiner-fuellmich-der-drostenjaeger-im-ausfuehrlichen-interview/

Aufschlussreich auch dieser Standpunkt: https://www.youtube.com/watch?v=wCAog0q3yA4

Veröffentlicht in Kritische Meinungen

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post

No name 07/18/2021 23:58

Sehr geehrter Herr Hantke,
Als Ex-Lychener lese ich Ihren Blog, da Sie haeufiger Neues aus Lychen und Umgebung berichten, ueber das nicht in der Zeitung geschrieben wird. Leider stimmt mich dieser Beitrag traurig. Ich habe kein Problem mit freier Meinungsaeusserung; den letzte Absatz mit der Verlinkung zum Fuellmich Interview sehe ich aber kritisch. Ich kann nicht verstehen, wie jemand an diese Verschwörungstheorie glauben kann. Ich habe mir das Interview angehört, fand es aber aeusserst wirr. Viele Punkte wurden angeschnitten, aber nicht zu Ende diskutiert. Vieles ging in Dr Fuellmichs langen, abschweifenden Antworten unter. Vor allem fehlten mir konkrete Beweise für seine Behauptungen.
Mit der Verlinkung zu diesem Interview haben Sie Ihren Blog für Anhänger der Verschwörungstheorie geoeffnet; siehe den Kommentar von Frau von Tanneneck (der absoluten Unsinn ueber den wissenschaftlichen Hintergrund ist). Schade um Ihren Blog.
Gruessen Sie Lychen von mir!

anais 07/20/2021 07:59

Sehr geehrter Herr No name,
vielen Dank für Ihren Kommentar. Ich freue mich, dass Sie als ehemaliger Lychener auf meinem Blog lesen. Ihre Auffassung ist sicherlich persönlich begründet und zeigt, wie unterschiedlich die Meinungen zur Corona-Politik sind. Ich selbst habe als Grundlage für die Herausbildung meines Standpunktes die Einschätzung der WHO, dass die Corona-Tests für die Diagnose ungeeignet sind und dass bei positivem Testergebnis ein zweiter Test empfohlen wird. In einem Artikel in der Kategorie "Kritische Meinungen" habe ich auch den Link zur WHO-Seite gesetzt. Namhafte Virologen, Ärzte und Wissenschaftler mit kritischer Haltung werden von offizieller Seite nicht zu Beratungen hinzugezogen.. Der Impfstoff z. B. von Astra Zenica wurde als "unsauber" bezeichnet. In allen Impfstoffen sind, von Wissenschaftlern nachgewiesen, potentiell gesundheitsschädigende Substanzen enthalten.
Frau von Tanneneck tauscht mit mir Kommentare seit Bestehen meines Blogs aus. Den Begriff "Verschwörungstheoretiker" verwende ich nicht, da er von offiziellen Medien zur Diskriminierung Andersdenkender geprägt worden ist. Ich denke nicht, dass kritische Auffassungen meinen Bllog schädigen.
Ich grüße zurück und wünsche Ihnen Gesundheit und alles Gute.
J. Hantke

Walburga 07/14/2021 18:39

Hallo Joachim, ich bin ganz Deiner Meinung. In Frankreich will man die im Gesundheitsbereich tätigen Leute unter Androhung der Kündigung impfen. Alle die nicht geimpft sind ,müsssen ab August einen Test vorlegen den man ab Septembder selber bezahlen muss und der nur 3 Tage gültig ist, wenn man in ein Einkaufszentrum gehen will. Macron hatte noch im November 2020 gesagt, dass es keine Impfpflicht geben wird. Das sind die Lügen unserer Politiker und sie behaupten noch wir seien in einer Demokratie!

anais 07/15/2021 10:44

Hallo Walurga,
ich bedanke mich sehr herzlich für den Kommentar. Macron sollte sich mal an sein Versprechen vom November 2020 halten. Das ist ein Angriff auf die Unversehrtheit der Person und damit auf die Würde des Menschen, die nach unserem Grundgesetz unantastbar ist. In der französischen Verfassung ist das ebenso verankert, denke ich. Solche Politiker brechen ihren geschworenen Eid auf die Verfassung, wenn sie den Impfzwang gestatten. Bleibe gesund und selbstbewusst!
LG Joachim

virjaja 07/09/2021 09:22

je ne suis pas encore vaccinée... j'attends; bisous Joachim. cathy

Katharina vom Tanneneck 07/08/2021 12:00

Hallo Joachim,
es ist ja keine Impfung, es ist eine GEN Therapie, die menschliche DNA manipuliert und verändert. Bei den Tierversuchen überlebte nicht ein einziges Tier. Außerdem haben die sogenannten "Impfstoffe" alle nur eine Notzulassung und sind gefährlicher als die Krankheit selbst. Schon recht früh teilte die WHO mit, Covid-19 ist milder als eine saisonale Grippe.

Dr. Reiner Füllmich ist für mich ein Held in dieser dunklen Zeit. Er hat es ermöglicht, viele Wissenschaftler aus der ganzen Welt zu vernetzen. Dadurch wurden etliche Falschmeldungen über Italien aber auch andere Länder aufgedeckt. Eine große Hilfe dabei ist Dr. Wolfgang Wodarg, der schon bei der Schweinegrippe die Fehleinschätzung erkannte. Dank ihm und seinem Team kamen die Verbrechen aus den Seniorenheimen ans Licht. Übrigens hat Robert F. Kennedy Jr. die Klage in den USA bereits gewonnen. Auch da hat Dr. Füllmich mitgewirkt.

Zudem gibt er auch kleinen Bloggern mal ein Interview und opfert sehr viel Zeit. Wer denkt, er hat es nötig damit Geld zu verdienen. der irrt. Füllmich hat Prozesse gegen die Deutsche Bank und VW gewonnen. Allein damit dürfte er ausgesorgt haben. Er macht es aus Überzeugung, nicht für Geld!
Solche Fehleinschätzungen gibt es nur in der deutschen Neidgesellschaft.

Wer sich nach den vielen Aufklärungen durch die Stiftung Corona Ausschuss immer noch impfen lässt, der ist selber schuld.

Liebe Grüße,
Katharina

anais 07/10/2021 08:04

Hallo Hayde,
die Idee, materielle Anreize, Preise, anzubieten, damit sich mehr Menschen impfen lassen, kommt wohl wieder aus den USA. Dort gibt es z. B. Marihuana-Joints oder eine Tüte Pommes frites als Prämien. Wer sich sowas ausdenkt! Ein Brandenburger hat zum RBB-Reporter gesagt: "Ein neues Auto wäre gut." Der hatte Humor und hat gelacht.
LG Joachim

anais 07/10/2021 07:53

Hallo Joachim,

ich begrüße deinen Artikel "Bist du schon geimpft?". Vor dem massiven Auftreten des Corona-Virus war es üblich, sich zur Begrüßung ein lustiges, hell ausgesprochenes, "Hallo, wie geht's?" zuzurufen. Heute bekomme ich ein in meinen Augen nicht so freundliches, auch etwas dunkler geäußertes "Na, schon geimpft?" zu hören. Dieser, für mich etwas ungewöhnliche Willkommensgruß, lässt mich jedes Mal meinen Freunden und Bekannten gegenüber zurückschrecken, mit einem kurzen Stopp anhalten oder sogar einen Schritt zurücktreten. Da wir Menschen ja sehr anpassungsfähig sind, gewöhne ich mich so allmählich an die neuen Umgangsformen.

Neuerdings fühle ich mich sehr durch die Information verunsichert, dass ein Politiker Preise als Impfbelohnung mit ins Spiel bringt, um letztendlich mit Geschenken eine Herdenimmunität und vieles andere mehr zu erreichen.

Es ist doch nur zu verständlich, dass sich Fragen in mir anhäufen und die Wissbegierde zur Problembewältigung wächst.

LG Hayde

anais 07/09/2021 09:27

Guten Morgen Katharina,
vielen Dank für den ausführlichen und informativen Kommentar. Ich teile diese Auffassung und habe dem nichts hinzuzufügen.
LG Joachim

Archi 07/08/2021 09:42

Guten Morgen Joachim
Ich werde am Dienstag zum zweiten Mal geimpft, und auch ich habe mich gut informiert. Die erste Impfreaktion war schon recht heftig, und wer nun freudestrahlend sich pieksen lässt, hat nicht nur eine Schraube locker. Der Impfstoff ist experimentel, aber ich habe mich trotzdem überzeugen lassen, dass es für mich persönlich besser ist als zu warten, ob es Corona in dieser Form nun gibt oder nicht. Als Kind hatte ich bereits eine sehr schwere Lungenentzündung, und das Asthma ist mir davon geblieben. In der Lungenklinik sagte man mir, dass ich mal mit zur Beatmungsstation gehen könnte.
Ob sich nun gesunde Menschen impfen lassen sollten, kann und soll (!) nur jeder für sich selbst entscheiden. Es ist in beiden Richtungen ein Risiko, aber der Rechtsanwalt Dr Füllmich, https://www.fuellmich.com/, ist eben KEIN Arzt, sondern verdient sehr gut mit den Ängsten der Menschen, besonders in Sachen Verbraucherschutz. Übrigens sind die angegebenen Doktoren ganz oft keine Mediziner, sondern haben anders promoviert und andere Nutzen. Google mal danach.

Wie schon geschrieben, es ist eine persönliche Entscheidung, die sicher sehr schwer ist, und man sollte niemanden drängen oder gar verurteilen, weil er sich nicht impfen lassen will.
Ob ich mich richtig entschieden habe, weiß ich nicht. Es zeigt die Zeit, aber es macht mir Angst, was auf uns alle noch zukommt, auf die Geimpften und die Nichtgeimpften.

lg Uli

anais 07/09/2021 09:36

Guten Morgen Uli,
Impfen oder nicht impfen lassen ist wirklich eine ganz intime Angelegenheit im Umgang mit der eigenen Gesundheit. Deshalb handelt da niemand richtig oder falsch, weil jeder für sich selbst verantwortlich ist. Politiker und sogenannte Gesundheitsexperten möchten aber für alle und für jeden sprechen und das Volk in die Verantwortung nehmen. Meines Erachtens haben sie dazu kein Recht.
In diesem Beitrag geht es mir vor allem darum, wie einige Menschen heutzutage miteinander umgehen.
LG Joachim