Zur Corona-Politik in Österreich

Veröffentlicht auf von anais

Dr. Michael Brunner setzt sich verfassungsrechtlich mit der Corona-Politik in Österreich auseinander. Aufschlussreich dabei sind seine Argumente.

Veröffentlicht in Kritische Meinungen

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post

Archi 07/30/2021 18:38

Guten Abend lieber Joachim
Ich wollte etwas ganz anderes schreiben, aber ich merke bei jedem meiner Blogeinträge und Kommentaren zu Freunden, dass man in Äußerungen nun vorsichtiger sein sollte, außer bei dir.
Darum vielen lieben Dank

Als die Grenzen gefallen sind habe ich damals gesagt, dass sich die Politiker es sich nicht gefallen lassen. Sie werden West-Deutschland zerstören, so lange, bis sich die europäischen Umländer dazu entschließen von sich aus eine Mauer um ganz Deutschland zu ziehen. An diesem Punkt sind wir jetzt, und im innern tobt eine migrantenüberflutete DDR 20.0, die so hasserfüllt auf alles westliche ist, dass man alles zerstören wird, samt Einwohner.

Ich habe durch das doofe Corona so viele Internetfreunde verloren, die mir wichtig waren, aber ich wohl ihnen nicht. Es waren aber eben scheinbar nur Internet-Freunde, solange ich nur ordentlich geholfen oder ihnen zugesprochen hab. Niemanden kam es im Sinn, dass ich auch gerne mal gefragt hätte oder Zuspruch und Grüße zum Geb, kein Geschenk (!) brauchte.

Ich mag jetzt nicht mehr helfen, wenn mir niemand hilft. Ich mag nicht mehr nur positiv sein, weil man sonst ausgenutzt wird. Mein Autisten-Hilfsmodus ist nun alle, mehr als verbraucht - Das ist meine Erfahrung an/mit Corona - vielleicht so eine Art Selbstfindung ...

Ich habe im Leben noch nie so viel Hass in einer zivilisierten Umgebung bemerkt, wie zur jetziger Zeit 2021
Ganz Deutschland, ganz Europa ist gespalten.
Den Nachrichten kann man von keiner Seite her trauen, und selbst Nachrichten, die Nachrichten widersprechen sind nur Lesestoff.
Ärzte, Anwälte, Politiker sind eben nur Menschen, die möglichst viel verdienen möchten.
Egal womit, solange es nur irgendwer glaubt.

Ich denke, lieber Joachim, dass jedes Video, ob für oder gegen Corona nur eine manipulierte Meinungsspiegelei der Eigeninteressen der jeweiligen Nachrichtenseiten ist.

Ich kann und will nicht mehr entscheiden ob jemand im Unrecht ist - denn im Grunde geht es nur um die Spaltung von Familie, Freundschaften und versteckte Internetzensur, die möglichst schnell passieren muss.
Es funktioniert, oder ?

liebe Grüße, pass auf dich auf
Uli

anais 07/31/2021 16:08

P. S.: ...hinaus in Deutschland kund zu tun.

anais 07/31/2021 16:05

Hallo liebe Uli,
ich danke Dir vielmals, dass Du Dir die Zeit genommen hast, Deine Auffassungen über die jetzige Situation in Deinem Umfeld und darüber hinaus in Deutschland genommen hast. Zum zwweiten Absatz möchte ich Dir sagen, nach meiner Auffassung ist es noch nie so westlich gewesen ie jetzt. Warum? Deutschland verkehrt freundlich mit allen westeuropäischen Staaten und vor allem mit den USA, und die nun wieder mit uns. Nach Osten hin sind wir vorsichtig ablehnend und sehr ablehnend zu Russland. Ich sehe hier niemanden, der hasserfüllt auf alles westliche ist. Migrantenüberflutet ist die BRD. In der DDR gab es Gastarbeiter mit Werkverträgen, keine Migranten. Das Migrantenproblem ist ein reines Westproblem und des politischen Globalismus der USA. Was Verständigung anbelangt, ist die BRD nach Westen offen, nach Osten zu, ganz im Sinne der US-Globalstrategen.
Was Deine Enttäuschung mit Internetfreunden betrifft, so nimm Dir das nicht so sehr zu Herzen. Bei mir sind auch einige gekommen und wieder gegangen. Wer nur nimmt und profitiert, ist eben nun mal kein Freund. Die tiefen Gräben, die sich jetzt durch Menschen und Familien ziehen, sind von der Obrigkeit gewollt. Sie sind aber auch Ergebnis der Intoleranz, der fehlenden Achtsamkeit, des Egoismus, der Angst und des Herdentriebs vieler Menschen. Der Herdentrieb wird gerade jetzt sehr stark aufgeboostert. Bleibe mal bei Dir, halte mal zuerst zu Dir selbst und dann zu anderen.
Liebe Grüße
Joachim