Kleine Top-Kunstgalerie

Veröffentlicht auf von anais

Das ist ein heißer Tipp für Kunstliebhaber. Uwe Jähnichen, leidenschaftlicher Hobbykünstler, stellt zur Zeit Werke aus dem Familienbesitz unter dem Titel "Kunst alter Meister" in seiner Galerie "Wings",  Berlin-Lichtenberg, Skandinavische Straße 22, Nähe Bahnhof aus. Besondere Attraktion ist das kleine Ölgemälde "Lesendes Äffchen" von einem jüdischen Maler aus den 30er Jahren der Nazi-Zeit. Um es  zu schützen, wurde die Signatur damals übermalt und erst 2005 wieder freigelegt. Einige Stücke reichen bis in das 17. Jahrhundert zurück oder sind noch älter.
Darunter befinden sich z. B. eine Schriftrolle über den Salzzoll aus dem Jahre 1681, eine Luther-Bibel mit Stahlstichen von 1846, drei Ikonen von Fra Angelico, dem Patron der christlichen Künstler, Seidenbilder (ca. 1800), Lasurmalerei auf Porzellan (Mitte des 19. Jhds.), sehr schöne Ölgemälde aus der Zeit der Romantik, Holzschnitte von Friedrich dem Großen, Originalholzschnitte, gestickte Bilder aus verschiedenen Zeitepochen, herrliche getriebene Kupfergefäße (um 1800) und vieles andere mehr.
Die Vernissage zu dieser Ausstellung fand am 10. Oktober 2008 statt. Zuvor gab es bereits
eine im Oktober 2007 zum Thema "Surrealistische Malerei und Stahlplastik" mit eigenen Arbeiten und Bildern von Olaf Holder. Im Mai 2008 stellte die Kunstkeramikerin Angelika Wegner aus, dazu "Future Flowers" - Zeichnungen von Uwe Jähnichen.
Die Galerie "Wings" ist jeden Donnerstagabend geöffnet. Gleich daneben zeigt der junge Olaf Holder seine eigenen fantastischen surrealistischen Gemälde in der Galerie "Swings"
dem interessierten Betrachter. Also, die Künstler freuen sich auf Ihren Besuch!
                            (Siehe auch Page: "Das Feld der Träume")

Veröffentlicht in Kunst von Profis und Laien

Kommentiere diesen Post

Jonas 12/20/2011 10:11


Super Blog!

anais 12/20/2011 20:25



Ich danke dir, lieber Jonas!