Funkelder Lavasand am felsigen Strand

Veröffentlicht auf von anais

Drei Wochen Urlaub auf der Tropeninsel Bali. Traumhaft schöne Landschaften, mit dichtem Regenwald bewachsenes Gebirge, aktive Vulkane, sattgrüne Reisterassen, tropísche Blüten und Früchte, alte hinduistische Tempel mit gepflegten Parkanlagen. So könnte das Paradiens aussehen, mit Fruchtbarkeit und natürlicher Schöpferkraft. Lange weiße Strände laden zum Schwimmen und Relaxen ein. Auf einer unserer Entdeckungsreisen mit dem Motorrad im Linksverkehr fanden wir an der Westküste bei Tanah Lot einen einsamen wilden Strand. Schwarze Basaltfelsen im tobenden Wasser prägten das Bild dieser urwüchsigen Landschaft. Der dunkle Lavasand glitzerte, als wäre er voller Gold- und Silberkörnchen. Nur in der Ferne erspähten wir zwei einsame Angler. Der sonnenüberflutete Strand gehörte für ein paar Stunden nur uns allein. Starke Brandung, hochspritzende Gischt und Strudel machten das Schwimmen unmöglich. Wir klammerten uns an Steinen fest und fanden es herrlich. In der Nähe wachte über uns ein kleiner Tempel, kühn auf einem Fels im Meer erbaut. Persönliche Entdeckungsreisen, fernab vom Tourismusrummel, bringen oft unerwartet schöne Erlebnisse. Für nur 1.300 Euro Buchungskosten pro Person haben wir drei Wochen lang die Insel entdeckt. Empfehlenswert für jeden Natur- und Kulturfreund!

Veröffentlicht in Freizeitspaß

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Frank Kinder 04/05/2009 09:53

Hallo!Das kann man wohl sagen ,die Inseln ist einfach zauberhaft+wir hatten mächtig viel spass!Denke oft noch an die schönen Tage +Stunden die wir dort verleben durften.Muss auch mal sagen mit dem Motorrad ist das der reinste Gaudiiii+sehr Abenteuerlich+wenn du ein Problem auftauch wollen Sie dir alle helefen. Fantastisch!LIEBE GRÜSSE VON DEM LÜMMELPS:ZUM BLID  JOACHIM BEI DER GYMNASTIK (LACH)