Kornblumen

Veröffentlicht auf von anais



Kornblumen
Sind Tröpflein von Himmelsblau
Heut' auf mein Feld gefallen. 
Die liegen nun in weiter Au'
 
Auf grünen Halmen allen. 

Ein Engel kam dann leis' zur Nacht
Und hat der Tröpflein viele
Zu lauter Blüten flugs gemacht
Mit feinem Farbenspiele
                                      Gustav Metscher (!940)
                                      Lychener Heimatdichter

Schlichte, für jedermann verständliche Lyrik, gefühlvoll
und Ausdruck von Freude über kleine Dinge.
Für den heutigen Geschmack wohl viel zu simpel, zu naturalistisch
und zu verklärt. In der heutigen Lyrik ist die Sprache oft abgehoben,
Gefühle werden kompliziert, die Themen nicht selten hoch intellektuell
und schwer zugänglich.
Mag manch' zeitgenössischer Poet für die Verse von Gustav Metscher
nur ein geringschätzendes Lächeln übrig haben, zu meinen Kornblumen
allerdings passen sie genau, und nicht nur ich habe mich an den 
leuchtenden Blüten erfreut. Ich meine aber nicht, dass diese Woche
kornblumenblau sein soll! 
                                     

Veröffentlicht in Meine Gedichte

Kommentiere diesen Post

Xamantao 07/23/2009 23:06

Leider merke ich unter der Woche eben kaum, was für ein Wetter ist, denn ich bin voll in die Arbeit eingespannt. Nur morgens und abends. Und NATÜRLICH am Wochenende - und das ist ja bald.

anais 07/24/2009 08:48


Da wünsche ich Dir ein sonniges Wochenende mit sonnigem Gemüt!
LG Joachim


Xamantao 07/21/2009 22:55

Das ist eine Freude für die Augen.- Dass diese Woche nicht kornblumenblau sein soll, da haste Recht - denn blau ist nur als Farbe schön. Gruß!

anais 07/21/2009 23:46


Ich stimme Dir zu. Vielen Dank. Und vor allem: Keine Fahrt ins Blaue!
Für morgen wünsche ich Dir einen sonnigen Tag!


Doris 07/20/2009 21:05

Gedichte aus älterer Zeit finde ich sowieso meistens besser, als solche von heute, wo ich erst stundenlang den Sinn suchen muß. Und das kleine Gedicht zu Deinem Bild ist in seiner Einfachheit nur eines,- einfach schön. LG Doris

anais 07/20/2009 22:08


Das finde ich auch. Der Verfasser Gustav Metscher war in jener Zeit bis kurz nach dem Krieg Rektor unserer Schule. Er hat eine Menge zu Papier gebracht, und manches ist aus der Sicht der heutigen
Zeit nicht zu akzeptieren. Aber er war auch sehr deutsch-national und hat bisweilen das Deutschtum in den Himmel gehoben. So war die damalige Haltung vieler Intellektueller. Von den Nazis
allerdings hat er sich distanziert.
LG Joachim


Doris 07/20/2009 21:05

Gedichte aus älterer Zeit finde ich sowieso meistens besser, als solche von heute, wo ich erst stundenlang den Sinn suchen muß. Und das kleine Gedicht zu Deinem Bild ist in seiner Einfachheit nur eines,- einfach schön. LG Doris

Doris 07/20/2009 20:07

Ich liebe Kornblumen. Auf Deinem Bild sehen sie richtig wie filigrane Kunstwerke aus. LG Doris

anais 07/20/2009 20:47


Da freue ich mich, dass Du auch Kornblumen liebst, denn Du hast ja viel Sinn für das Schöne. Das sieht man auf Deinem Blog. Und was sagst Du denn zu dem alten Gedicht von 1940?
LG Joachim