Mein eigenes Kirchlein

Veröffentlicht auf von anais

Als ich vor einiger Zeit das "Kirchlein im Grünen" fotografierte und beschrieb, inspirierte es mich zum Malen. Ich hielt es für nicht allzu schwer, weil es nur ein kleines Bauwerk ist. Da hatte ich mich aber getäuscht, denn - die Proportionen müssen einigermaßen stimmen. Es war eine Aufnahme vom späten Nachmittag, und schließlich sah ich Blätter über Blätter in allen möglichen Schattierungen. Freunde meinten: "Da kaufe Dir mal genügend Ölfarbe und ausreichend Grün." Farben hatte ich, weil ich beim Aufräumen des Kellers das Kästchen mit den Ölfarben meines Vaters von 1945 entdeckt hatte. Er hatte mit seiner Malerei damals unsere Familie ernährt, denn die Kulturoffiziere der Roten Armee aus Hohenlychen haben sie ihm abgekauft. Die meisten Tuben waren noch weich, und ich konnte zwei Bilder mit den alten Farben malen. Ich freue mich, dass es die alten Tuben von Vater sind. Für das Kirchlein allerdings haben sie nicht gereicht. Ich kaufte ein neues Set und auch Leinwand. So habe ich mich - immer zwei Stunden lang - durch die Kirchenlandschaft gemalt, und heute Vormittag kam ich zu dem Schluss: Es reicht! Also - jetzt zeige ich mal mein eigenes Werk. Es ist wohl mehr naturalistisch und nicht so surrealistisch wie die Stahlplastiken meines liebsten Weltbetrachters. Aber - man kann sich ja noch entwickeln.

Veröffentlicht in Kunst von Profis und Laien

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

rolf 08/14/2009 09:01

Ich muss den zwei Meeressäugern da auch Recht geben, welche am Eingang dieser Kommentare Schwimmen. Absoluter Respekt zu dem was du da "gemalt" hast. Ich habe, oder mache aich ab und an ein paar Versuche für mich selber und bin auch viel auf entsprechenden Seiten, welche mir auch durch die Malerei sehr interessant erscheinen. Ich werde und möchte es sogar auf einer gewissen Art nicht zu solchem Perfektionismus bringen, aber Bleistift, Kohle und Wasser Color ganz speziell machen mich an. Vor allem auf Holz. Ich liebe Holz und verbinde zur Entspannung dann diese zwei Sachen. Es ist absolut entspannend und man sieht auch viele Dinge mit ganz anderen Augen. Die Betrachtungs - und auch Einstellungsweise von einem selber ändert sich absolut dadurch. Hat jedenfalls Spass gemacht auch einmal hier rein zu schauen. Vielleicht sieht man oder liest sich wieder einmal. In diesem Sinne noch einen angenehmen Start ins Wochenende. rolf

anais 08/14/2009 16:55



Ich freue mich sehr über Deine netten Worte. Das gibt mir Ansporn, wieder etwas in Angriff zu nehmen. Da Du ja selber malst und zeichnest, weißt Du ja am besten, mit welchen Tücken man da
manchmal konfrontiert wird. Das Kirchlein ist das erste auf Leinwand. Auf Holz oder Hartfaser malt es sich leichter. Perfektionismus werde ich kaum erreichen. Aber ich bin der Meinung. Erst
einmal genau, naturalistisch versuchen, um dann später mal etwas Verfremdetes zu versuchen. Ich finde Deinen Blog toll und schaue da weiterhin rein. Vielleicht machen wir mal einen Linktausch.


Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende! LG Joachim



Margot 08/10/2009 21:49

Ist das dein erster Malversuch oder hast du das schon öfter gemacht? Vorne das Licht hast du gut eingefangen, auch die Proportionen stimmen, aber irgendetwas ist mit den Zweigen. Die links sind besser ausgearbeitet als die rechts. Trotzdem, große Anerkennung für dein Werk! Finde ich schön, dass du die Geduld dafür aufbringst.Liebe Grüße von Margot

anais 08/10/2009 22:15


Es ist mein drittes Ölbild. Ich habe an den Zweigen rechts noch gearbeitet, dunkler und mit etwas Struktur gestaltet. Auch die Wände der Kirche habe ich, wo das Licht einfällt, heller gemalt. Du
hast Recht. Vielen Dank für den Hinweis. Also, es sieht jetzt besser aus.
Liebe Grüße!
Joachim


MBT 08/10/2009 21:28

Uff, in ein bios drei wochen, erst dann habe ich alles für das neue Spezial zusammen

anais 08/10/2009 22:08


Das wird wieder eine großartige, interessante Leistung werden. Ich drücke die Daumen!!
LG Joachim


Doris 08/10/2009 00:58

Bin wieder da.Meine Enkelin hatte Taufe. Übrigens in einer niedlichen kleinen Dorfkirche. LG Doris

anais 08/10/2009 07:35


Das ist aber schön! Du hast uns so gefehlt!Und - war die Tauffeier in der niedlichen kleinen Dorfkirche schön?


MBT 08/09/2009 22:28

Ich werd tuen was ich kann und fange gleich mal an. Mit dem bleistift vorgezeichnet und dann das Töpfchen Farbe, auf das man bei der urzeitlichen Kreatur alles sieht bis auf die letzte Narbe, lach
Jetzt aber endgültig gut nacht, ich werde noch etwas zeichen...

anais 08/09/2009 22:33


Wann erblickt die urzeitliche Kreatur das Licht des Internets