Strahlende 88

Veröffentlicht auf von anais

Sie strahlt über das ganze Gesicht und freut sich über den nicht alltäglichen, prächtigen Blumenstrauß. Der ist nämlich mit Hopfenfrüchten geschmückt. Alltäglich war das Ereignis am Donnerstag für sie und uns alle auch nicht. Erika Bondzio, unsere Musikerin und Komponistin feierte ihren 88. Geburtstag im "Café Am Strandbad" Großer Lychensee. Viele Freunde und Verehrer kamen, um zu gratulieren. Zu ihren 88 habe ich ihr gesagt: "Die 88 ist eine schöne Zahl. Sie ist Symbol eines hohen Lebenswertes. sie strahlt Harmonie aus, ist in allen Teilen gleich, schön rund und voll. Würde ich sie mit zwei Stundengläsern vergleichen, so liefen die Stunden ewig. Ist das eine Glas abgelaufen, so fängt das andere wieder an. Ein Zeichen für immer wieder neu entflammte Lebensfreude."
Erika Bondzio leitet die Lychener Mandolinengruppe und die Senioren-Singegruppe. Seit  frühester Jugend hat sie sich den Musen verschrieben. Sie musiziert, hat gemalt und gezeichnet, gedichtet und komponiert.
Ihr künstlerisches Werk für ihre Heimatstadt und für die Uckermark blieb nicht ohne Anerkennung, Ehrungen und Auszeichnungen. Eigentlich hat sie schon längst die Lychener Ehrenbürgerschaft verdient.
Der Lychener Frauenchor "Silberklang", die Senioren-Singegruppe und selbstverständlich die Mandolinengruppe(in kleinerer Besetzung, weil Spielerinnen arbeiten mussten) sowie Rezitatoren gestalteten einen sehr schönen musikalischen Geburtstagsnachmittag, und Erika strahlte vor Glück. Siehe auch meine Seite: "Die Lychener Mandolinengruppe".

Kommentiere diesen Post

Regina 09/13/2009 15:32

Hallo Joachim, Du wirst doch wohl nicht krank sein? Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag, lieber Gruß Regina

anais 09/13/2009 16:21


Hallo liebe Regina! Wie lieb von Dir, dass Du Dich um mich sorgst. Wäre ich krank, würde ich jetzt schlagartig gesund sein. Ich habe eben eine neue Seite erstellt und schreibe dazu noch den
Artikel.
Liebe Grüße
Joachim


MBT 09/12/2009 10:01

Vielen Dank dafür, sie ist jederzeit willkommen!

anais 09/12/2009 22:23


Ich lasse sie in die Meeresbucht schauen, wenn sie mal wieder bei mir ist.
Sie hat zwar Mandolinen und Gitarren aber keinen Computer.
Liebe Grüße
Joachim


MBT 09/11/2009 22:38

Stolzes Alter! Bei uns wird bald ein 70. und ein 80. Geburtstag gefeiert.
Auf das Erika noch weiterhin fröhlich fideln kann!
Schönes Wochenende wünsche ich!

anais 09/11/2009 23:39


Diese Glückwünsche werde ich Erika übermitteln. Vielen Dank. Ich habe ihr übrigens schon einmal etwas über die Meeresbucht erzählt, weil sie doch die Natur so sehr liebt und sich zugleich viel
Sorgen über die zukunft unserer Erde macht.
Liebe Grüße
Joachim


Margot 09/11/2009 20:11

Hab' jetzt eine Woche hier nicht reingeschaut (schäm), und was muss ich feststellen? Die ganze Zeit bist du nur am Feiern! Und dann erzählst du hier Geschichten von versunkenen Dörfern, setzt die in einen Zusammenhang mit dem lockeren Lebenswandel der Bewohner, fehlt noch der erhobene Zeigefinger, pass nur auf, dass du nicht selbst im See versinkst! Ist das eigentlich ein sehr kleiner Ort, wo du wohnst? Oder schon etwas Größeres? Da hat doch sicher andauernd jemand Geburtstag, oder? Auf jeden Fall sieht die Jubilarin sehr zufrieden aus.Liebe Grüße von Margot

anais 09/11/2009 22:03


Hallo, liebe Margot, schön, dass Du wieder vorbeischaust. Ich freue mich jedesmal, wenn Du mir Deine Meinung mitteilst. Und wenn Du mal keine Zeit für den kleinen Blog hast, wo "ständig gefeiert
wird, wie in Sodom und Gomorrah", so verstehe ich das. Es gibt ja viele schöne Blogs, und der Alltag will gelebt und erlebt
sein. Lychen, ca. 100km nördlich von Berlin, ist ein kleiner, aber sehr alter Ort. Wir haben immer so um die 4000 Einwohner. Gefeiert wird hier öfter. Wenn z. B. die Mandolinen spielen,
moderiere ich die Veranstaltung. Ist manchmal ein bischen viel. Bin nicht so sehr ein Feiertyp. Aber in den See versinke ich immer noch jeden Tag bei mir am Haus, solange es warm ist.
Die Jubilarin ist einmalig. Sie muss mit den Spielerinnen üben, Partituren schreiben usw. Und so eine Frauentruppe zusammen zu halten, kostet auch Nerven. Also, sie hat die Anerkennung
verdient.
Vielen Dank für den netten Kommentar.
Liebe Grüße
Joachim


Regina 09/11/2009 09:19

Stolze 88 und das bei "Guter Gesundheit", da gratuliere ich auch ganz herzlich, mögen noch viele, schöne Jahre kommen.Meine Schwiegermutter wird im Dezember 83, sie hat gerade eine neue Hüfte bekommen und alles trotz des hohen Alters super überstanden, lieber Gruß Regina

anais 09/11/2009 22:09


Na ja, liebe Regina, die Gesundheit ist altersgemäß. Aber der Willen, immer wieder aktiv zu sein und persönlich was zu leisten, ist bewundernswert. Das hält die Jubilarin fit. Deine Schwiegermutter
wird sicherlich auch immer viel geleistet haben. So werden die Leute alt, und darüber können wir uns freuen.
Liebe Grüße
Joachim