Abschied von Koror

Veröffentlicht auf von anais

Palau-389.JPG

Sonnabend, den 18. Februar 2012.

Heute ist für uns der letzte Tag in Koror. Bei Fisher'n Fins bezahlen wir am Vormittag unsere Rechnungen. Ich kaufe mir zur Erinnerung zwei T-Shirts. Anschließend gehen wir ins Zentrum der Stadt in ein Internet-Café und erledigen unsere elektronische Post.

Den letzten Tag wollen wir im schönen Koror in Ruhe verbringen. Deshalb lassen wir uns mit dem Taxi zur Riptide-Beach fahren. Als wir dort ankommen, sind wir angenehm überrascht. Koror hat also doch einen öffentlichen Strand. Er ist nicht lang und ausgedehnt. Mich erinnert er an die kleinen Strände an unseren Binnenseen. Bäume überschatten das Ufer. Auf einer hölzernen Plattform im Wasser befindet sich ein großes Restaurant mit Veranda zum Meer. Hier kehren wir ein und bestellen uns das Essen zum Lunch.

Palau-388.JPG

Gestärkt laufen wir ein paar Schritte zum weißen Sand. Viele Badegäste sind am frühen Nachmittag nicht hier. Junge Japaner tummeln sich im Wasser und zeigen ihren Mut durch gewagte Kopfsprünge. Wir schlummern auf unseren Badetüchern, schwimmen mehrmals und vertreiben uns so die Zeit bis gegen 17.00 Uhr.

Den Rückweg nehmen wir erst einmal zu Fuß. Die endlos lange Uferstraße laufen wir am Rand ohne richtigen Fußgängerweg entlang. Ich fotografiere exotische Blüten.

Palau-390.JPG

Auf der Bridge machen wir eine längere Pause, reden nicht viel und schauen über die Buchten zu anderen Ufern.

Palau-398.JPG

In Gedanken beschäftigen wir uns schon etwas mit Carp Island, der letzten Station unserer fast siebenwöchigen Inselreise. Palau, die Stadt Koror und die vielen Naturschönheiten haben uns gefallen. Etwas wehmütig nehmen wir in der Abenddämmerung Abschied und lassen uns den Rest der Strecke bis zum Rose Garden Hotel mit dem Taxi zurückbringen.

Palau-395.JPG

Veröffentlicht in Taipeh Mikronesien und Palau

Kommentiere diesen Post

xamantao 07/17/2012 17:39


Hallo Joachim, das sah irgendwie nach dem großen Abschied aus. Aber Ihr hattet ja viele Reiseziele, viele Abschiede.

anais 07/18/2012 15:29



Siehst, liebe Xammi, und jetzt sind wir schon wieder unterwegs zu neuen Abenteuern...



xamantao 07/16/2012 19:25


Der schönste Urlaub geht einmal zu Ende und hinterlässt seine Spuren im Gedächtnis. Er war für Dich und Frank randvoll mit fantastischen Erlebnissen.


Nun hast Du ja zuhause eine, nein zwei neue "Aufgaben" gefunden, die Dich sehr in Anspruch nehmen und Dir viel Freude geben werden. Mache bloß nicht den Fehler, die Kätzchen erziehen zu wollen.
Du bist nur der Kammerdiener dieser kleinen Racker! 


Aber Du kennst das ja alles von Pilli und Du weisst, ich bin auch eine Katzennärrin. Unsere Emmi hat Michael und mich voll in ihren Saftpfötchen.  

anais 07/17/2012 17:31



Hallo Xammi! Unsere Reise ist noch nicht zu Ende. Es geht jetzt auf Carp Island! Die Katzen müssen auch für mich Verständnis aufbringen. Ich werde intensiv mit ihnen reden, sonst bringen sie mich
mit ihrem Übermut um.



Reinhold.Einloft 07/16/2012 13:44


Ach, immer diese Abschiede. Eine schöne Zeit hattet ihr. Und werdet sie niemals vergessen, da bin ich sicher. Glückwunsch zu dieser Reise!


Gruß RE

anais 07/17/2012 17:26



Hallo RE! Es wird noch einmal ein Abschied kommen, denn die Reise geht weiter mit neuen, schönen Erlebnissen...


Gruß


Joachim



Katharina vom Tanneneck 07/16/2012 03:53


Hallo Joachim, Abschied nehmen tut immer ein bißchen weh. Frank hat es wohl besonders weh getan. Ich habe ähnliche Situationen in meinem Leben erlebt. Aber was man erlebt hat, trägt man im Herzen
und wird es nie vergessen!


Deine Bilder und die Beschreibung sind gut und geprägt von der Schönheit der Insel und auch schon von der Abschiedsstimmung. Trotz allem, wer erlebt schon so eine tolle Reise? Klar, Du und Frank!
Ihr werdet Euch noch oft darüber unterhalten und die schöne Erinnerung wird bleiben.


Liebe Grüße, Katharina

anais 07/17/2012 17:24



Hallo Katharina! Vielen Dank für die lieben Worte und Dein Mitempfinden der Abschiedsstimmung. Aber - die Reise ist noch nicht zu Ende. es fehlen noch ein paar Tege an den fast sieben
Wochen...


Liebe Grüße


Joachim



Mr.Cornflaccks 07/15/2012 10:12


Hallo Mr.Noodles,ach das war ein schöner Tag und der Abschied viel mir schwär.Man sieht es mir an auf dem Bild,ich war doch etwas traurig +doch fasziniert von unseren schönen Reise die jetzt doch
bald enden sollteIch werde Diese Reise immer in meinem Hezen tragen Sie kann mir keiner mehr nehmen und mit Ihnen hat Sie
so viel Spass gemacht .Wir hatten doch viel zu lachen +Die schöne GEFLAMMTE NATUR +DIE TOLLEN MENSCHEN DEN WIR BEGEGNET SIND EINFACH TRAUMHAFT Es kommt Wehmut in mir hoch Aber wir werden
noch andere Inseln und Länder bereisen und drauf freu ich mich heute schon,was halten Sie von den MARSHALL INSEL ODER PAPU -NEUGUINEA?


 


SEI SIE LIEB GERÜSST UND UMARMT IHR MR:CORNFLACCKS

anais 07/16/2012 08:29



Hallo Mr. Cornflakes! als ich über den Abschied von Koror schrieb, erinnerte ich mich an diesen ruhigen, letzten Tag und wie wir lange auf der Brücke standen und über die Bucht schauten. Etwas
traurig waren wir schon. Wir wussten ja noch nicht, was uns auf Carp Island erwartet. Die Marshall Inseln und Papua-Neuguinea wären sehenswert, ohne dabei das Bismark-Archipel zu
vergessen.


LG Mr. Noodles