Abschluss im Fach Kunst

Veröffentlicht auf von anais

Schulerausstellung-001.JPG

In der Lychener Pinnekothek stellten Schüler der 10. Klassen der Hohenlychener Pestalozzi-Oberschule dieser Tage ihre Abschlussarbeiten im Unterrichtsfach Kunst aus. Ich habe mir die Ausstellung angesehen und bin beeindruckt, welche künstlerischen Talente hier am Werke waren. Die Arbeiten offenbaren, welch' kreative Potenzen in unseren Jugendlichen schlummern, und wie sie diese mit zweifellos ausgezeichneter fachlicher Anleitung des Kunstpädagogen in die Tat umgesetzt haben. Jeder Schüler und jede Schülerin hat dem Beitrag eine schriftliche Darstellung von der Ideenfindung über die verwendeten Materialien bis zur Vollendung beigelegt. Und es ist erstaunlich, mit wieviel Schöpfergeist und Raffinesse gearbeitet wurde. Diese Ausstellung war leider die letzte ihrer Art, weil die Oberstufe an dieser Schule nach Jahreschulabschluss trotz ihrer guten Ausbildung geschlossen wird. Die nachfolgenden Fotos bedürfen keines weiteren Kommentars. Die Bilder sprechen für sich und ihre Autoren.

Schulerausstellung-004.JPGSchulerausstellung-005.JPGSchulerausstellung-006.JPGSchulerausstellung-007.JPGSchulerausstellung-002.JPGSchulerausstellung-008.JPGSchulerausstellung-009.JPG

Veröffentlicht in Kunst von Profis und Laien

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Margot 04/30/2010 10:55



Schöne Werke sind da entstanden. Meinen Geschmack am besten trifft das Bild unten links. Schade, dass die Schule geschlossen wird.


Liebe Grüße von Margot



anais 05/01/2010 08:51



Aha! Da muss ich gleich noch einmal nachschauen, welches Foto das ist. Wir bedauern auch, das die Oberstufe "abgewickelt" wird, wie das hier in diesem Land so üblich ist.


Liebe Grüße


Joachim



Katharina vom Tanneneck 04/30/2010 00:45



Ich freue mich mit Dir! Haben wir in unserem Land doch noch richtige Künstler. Es gibt in MV sehr viele künstlerisch begabte junge Leute. Sie brauchen nur eine Chance und müssen entdeckt
werden.


Liebe Grüße, Katharina



anais 05/01/2010 08:41



Das stimmt! Leider werden sie viel zu wenig gefördert, und die Mittel für die Bildung sind unzureichend. In dem Bereich ist Deutschland ein armes Land!


Liebe Grüße


Joachim



xamantao 04/29/2010 20:51



Es ist zu schade, dass immer die Kunst zuerst irgendwelchen Sparmaßnahmen geopfert wird. Man kann nur hoffen, dass sich das eine oder andere junge Talent nicht beirren lässt und weiter macht - es
muss ja nicht gleich der schwere Weg sein, damit seinen Lebensunterhalt zu verdienen.



anais 05/01/2010 08:35



Hallo Xammi! Ja, leider ist das in diesem Staat so. Es müsste viel mehr Geld für Bildung und Förderung solcher jungen Talente ausgegeben werden. Für den Erhalt der Oberstufe in Lychen wurde hier
jahrelang gekämpft, aber - wie man sieht - letztendlich ohne Erfolg. Bedauerlich!


Liebe Grüße


Joachim