Annenwalder Scheunenfest

Veröffentlicht auf von anais

Scheunenfest-002.JPG

 

Tausende zog es heute in das Künstlerdorf Annenwalde. Alljährlich wird hier im November das Scheunenfest gefeiert.

Ich bin am Nachmittag gegen 13.30 Uhr dorthin gefahren, weil ich annahm, kurz nach der Mittagszeit würden nicht viele Besucher mit ihren Pkw's unterwegs sein. Schon vor dem Ortseingang sah ich, wie sich ein Ordner bemühte, System in den Autofluss zum Parkplatz am Ende des Dorfes zu bekommen.

Es war abenteuerlich auf der schmalen, von alten Linden umsäumten Straße: Rechts überall am Rand geparkte Autos, Fußgänger in Massen und Gegenverkehr. Von Nah und Fern sind die Leute gekommen, nicht nur aus der Uckermark.

Ich parkte meinen Wagen und hatte die ganze Strecke zurück zu laufen bis in die Dorfmitte zur schönen Schinkelkirche. Von hier aus sah ich das große, langgestreckte Scheunengebäude des früheren Guthofes. Rundherum standen die ersten Imbisswagen und-stände mit Räucherfisch und langen Rostbratwürsten. Die Leute ließen es sich gut gehen.

Scheunenfest-001.JPG

Ich schaute in die matt erleuchtete Scheune und ahnte, dass ich mich "durchkämpfen" musste.

Scheunenfest-003.JPG

Endlos waren die Schlangen und zahlreich die Stände mit Kunsthandwerk, Keramik, Schmuck, Marmeladen, Konfitüren und Gewürzen. Weihnachtsdekoration - viel Holzgeschnitztes und Liköre.

 

Scheunenfest-005.JPG

Scheunenfest-006.JPG

Am Ende des Gebäudes traf ich die bekannte Annenwalder Malerin Heike Munser an ihrem Stand mit Malerei und originellen Drucken vermenschlichter Schweinchentierwelt. Sie gehört mit zu den Organisatoren des Festes.

Langsam verspürte ich Appetit auf etwas Süßes. Genau das rückte in mein Blickfeld. "Oh", dachte ich voller Freude, "welch' herrliche Baisers!"

Scheunenfest-007.JPG

Als ich allerdings genau hinschaute, entpuppte sich das "Schaumgebäck" als Haarshampoo aus reinen Naturprodukten. Ich fand das so toll, dass ich sofort von Anke Pilz eine Kräuterhaarwäsche kaufte, die bis zu 80 (!) Wäschen reicht. Den Link zur "Naturseifen-Manufaktur Uckermark" habe ich mir für diesen Bericht von der netten Dame geben lassen.  link .

Als ich die Scheune wieder verlassen hatte, sah ich, wie Kinder an der frischen Luft auf Pferden ritten.

Scheunenfest-010.JPG

So gab es für jeden, für Groß und Klein, wohl das Richtige. Ich kehrte zu meinem auto zurück und lavierte mich wieder durch Gegenverkehr und Leute zum Ortsausgang in Richtung Lychen. Das Scheunenfest ist ein weiteres Beispiel dafür, dass im Künstler- und Glashüttendorf Annenwalde immer etwas los ist.

Kommentiere diesen Post

Katharina vom Tanneneck 11/25/2012 01:00


Hallo Joachim,


na da war ja was los! Das Schaumgebäck sprang mir als erstes ins Auge und ich fand diese kleinen Törtchen sehr schön, das es allerdings Haarshampoo ist, da wäre ich nie
draufgekommen.  Was es doch so alles gibt!


Wir haben momentan leider keine Zeit für solch schöne Ausflüge. Wir wollen noch vor Weihnachten wieder etwas fertig haben in unserem Haus. Das wird dann unser Weihnachtsgeschenk für
uns. 


Liebe Grüße, Katharina

anais 11/25/2012 12:23



Hallo Katharina! So kann man sich täuschen. Es war aber sehr lustig. Die Verkäuferin und die umstehenden Leute haben sich köstlich amüsiert. Ich bin gespannt, was Ihr bis Weihnachten wieder
Schönes in Eurem hübschen Tanneneck geschaffen habt. Solche Geschenke sind die besten. Du wirst darüber sicherlich berichten. Gleich kommt mein mittlerer Neffe zum Mittagessen. Er war am Grab
seiner Eltern und hat ein Gesteck draufgelegt.


Liebe Grüße


Joachim