Ausgewilderte Kulturträuschlinge

Veröffentlicht auf von anais

kulturtrauschling-039.JPG

Ich war neugierig, setzte mich aufs Fahrrad und fuhr zu derselben Stelle, wo ich im vergangenen Frühjahr den ausgewilderten Kulturträuschling entdeckt hatte. Er wuchs auf einer mit Holzspänen abgedeckten Fläche, die bereits mit hohem Gras bewachsen war. In diesem Jahr hatte wieder Glück. In Gruppen hatte er sich ausgebreitet, als würde er auf mich warten. Allerdings waren die Hüte schon aufgegangen. Deshalb sammelte ich nur die jungen Exemplare in den Korb. Eine junge Rotkappe liegt in der Mitte. Sie hat sich wohl etwas in der Jahreszeit geirrt.Steppenkerzen-002.JPG Zum Schluss schaute ich mir meine Hände an. Na, so was! In fast schwarzem Tintenlila hatten sie sich verfärbt. Ich nahm einen Büschel Gras und versuchte, sie zu säubern. Die Naturfarbe ging kaum ab. Ich ahnte, dass ich mein tintenlila Wunder erleben werde, wenn ich das Pilzgericht zubereite. Also war ich gespannt, wie das Experiment ausgehen würde.

Zu Hause angekommen, reinigte ich die Sammlung und stellte fest, dass die Blätter unterhalb der Hüte prall gefüllt waren mit schwarzlila Pilzsporen. Da war mir klar: Mehrmals waschen und spülen! Zweimal war das Wasser schwarz. Die Pilzlamellen wurden hellgrau und sahen appetitlicher aus. Also bereitete ich meine Pilzpfanne mit Zwiebeln, Salz und Pfeffer zu und rührte noch ein frisches Ei darunter. Dazu gab es frische Pellkartoffeln. Wieder hat es vortrefflich geschmeckt.Steppenkerzen-003.JPG Der Kulturträuschling hat einen leichten Pilzgeschmack und ist gut bekömmlich. Zu DDR-Zeiten wurde er von Liebhabern in Gärten angebaut. Mein Verwilderter scheint die Wende gut überstanden zu haben. 

Veröffentlicht in Küchenrezepte

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Katharina vom Tanneneck 06/23/2010 22:41



Ich beneide Dich und Du bist wirklich ein Glückspilz. Ich habe ja auch schon Pilze gefunden aber da ich keine Ahnung davon habe, lasse ich es lieber bleiben. Leider kenne ich hier auch niemanden,
den man fragen könnte. Dabei schmecken frische Pilze doch so gut! Wegen der Harnsäure sollte icgh das auch nicht essen aber schließlich lebt man nur einmal und gesund sterben mag ich auch
nicht.


Liebe Grüße, Katharina



anais 07/20/2010 13:30



Hallo Katharina! Am meisten freue ich mich, wenn ich wieder mal einen neuen Pilz für mich finde. Leider ist diese Sommer bisher zu trocken.


LG Joachim



Sunny 06/19/2010 21:54



Das sieht ja lecker aus. Schieb  mal eine Portion rüber


Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag


LG Sunny



anais 06/20/2010 19:34



Hallo Sunny! Die Portion war leider nicht so üppig. Und sie ist nicht mehr auf dem Teller vorhanden. Tut mir sehr leid! Lach!


Liebe Grüße


Joachim



Regina 06/19/2010 18:55



 Hallo Joachim, na das sieht ja wieder mal total lecker aus, ich glaube nicht das ich fragen muss wie es geschmeckt
hat. Ich darf ja Pilze nicht essen weil sie meinen Harnsäurespiegel hoch treiben, also das sagt zumindest mein Doc, LG Regina



anais 06/20/2010 19:32



Schade, liebe Regina, dass du pilze nicht essen darfst. Aber - die Gesundheit geht über alles!!


Liebe Grüße


Joachim