Badespass am Polarkreis

Veröffentlicht auf von anais

Inselparadies Lofoten.

Inselparadies Lofoten.

 

Ein Bad im Atlantik hinter dem Polarkreis! Das war mein Wunsch, als Jutta und ich abends nach dem Abendessen auf den norwegischen Lofoten-Inseln einen Spaziergang machten, um den Weg zum Meer zu finden. Als Ortsfremde war das für uns nicht einfach. Deshalb fragten wir die Einheimischen, die meinten, wir sollten nur die Straße entlang laufen bis zum Ortsausgang. An der Brücke könnten wir schon das Wasser sehen. Und so liefen wir beide immer geradeaus. Der Weg schien endlos, vorbei an allerhand Völkerschaften, darunter auch Schwarzafrikaner, sicherlich Asylbewerber im hohen Norden. Die Straße bog in eine Kurve ein und - siehe da! Hier war das also die Meeresbucht. Zu meiner Enttäuschung war Ebbe, und brauner Morast erwartete mich.

 Skandinavien-Reise-2010-307-Kopie-1.JPG

Voller Enttäuschung schlugen wir einen Seitenweg ein, weil ich dort den Hafen vermutete, denn von weitem waren wohl Schiffe zu erkennen. Unterwegs trafen wir zwei junge Frauen, die einen Kinderwagen vor sich her schoben. Freundlich fragte ich in meinem lückenhaften Englich: "Can I swimming there?" Die Frauen guckten mich entgeistert an, hoben die Hände und schüttelten die Köpfe: "Oh, no no!" Voller Trotz liefen wir bis an den Rand des Ufers. Und auch dort nur Schlick und brauner Morast. Völlig erschöpft trabten wir zum Hotel zurück. Immerhin war es schon fast Mitternacht. Aber natürlich taghell. Jutta tröstete mich: "Mach' Dir nichts draus! Du kannst doch daheim hinter dem Haus schwimmen. Es muss doch nicht unbedingt hinter dem Polarkreis sein!" "Naja", entgegnete ich. "Warte ab,die Reise ist noch nicht zu Ende!!"

Ein paar Tage später führte uns unsere Route zum malerisch an einem Fjord gelegenen Mo I Rana. Eine gepflegte Stadt, sehr modern, aber auch mit einem kleinen, alten Fischerdörfchen am Rande der Strandpromenade.

Skandinavien-Reise-2010-352.JPG

Wieder nach dem Abendessen warf mir Jutta einen vielsagenden Blick zu: "Ich habe mit der Reiseleiterin gesprochen. Hier ist gleich das Ufer. Da kannst Du vielleicht doch noch ein Bad in der nordischen See nehmen.!" "Ach," sagte ich, "Das liegt hier doch schon unter dem Polarkreis!" "Nun nimm es mal nicht so genau," lachte sie. "Ich packe Dir ein Handtuch ein!" So liefen wir hinunter zur Uferpromenade. Da stand unsere ganze Reisegruppe und genoss des Ausblick auf den weiten Fjord. "Na los", stachelte mich Jutta an. "Steig' runter!" "Du glaubst doch wohl nicht im Ernst," protestierte ich, "dass ich vor der versammelten Mannschaft hier ein Schaubaden veranstalte! Außerdem komme ich die großen Felsbrocken gar nicht runter! Ist mir hier viel zu gefährlich! Lass' uns mal bis ganz dahinten ans Ende gehen, wo die Schiffe liegen. Vielleicht kommt man da besser runter."

Und so schlenderten wir in diese Richtung, guckten nach hübschen Steinchen und freuten uns über wilde Hornveilchen. "Ja! hier läuft ein schmaler Pfad nach unten," rief ich voller Freude. "Jutta! Du musst fotografieren!" Also kletterte ich flugs hinab, als ob es diese Gelegenheit nur einmal gäbe. 

 Skandinavien-Reise-2010-345.JPG

Im Adamskostüm watete ich in das Wasser hinein. Oh! War das kalt! Gleich warf ich mich in die Fluten, streckte Arme und Beine aus dem Wasser heraus und rief: "Nun los! Drücke ab! Mach' schon! Mir friert der .....!"

 Skandinavien-Reise-2010-342.JPG

Beim Fotografieren ist Jutta allerdings nicht die Schnellste. Bei höchstens 14 Grad C Wassertemperatur brauchte sie, so empfand ich, eine Ewigkeit!  Aber - die Tat war vollbracht! Ich stieg wieder aus dem Wasser, trocknete mich ab und kletterte auf allen Vieren nach oben. Jutta schaute auf die Landkarte. Wahrscheinlich wollte sie sich vergewissern, wo wir überhaupt waren - so fern von der Heimat.

Skandinavien-Reise-2010-346.JPG

"Siehst Du, mein Liebling", sagte Jutta erleichtert, "nun hast Du endlich Deinen Willen gehabt!" Und so freute sich wirklich das Kind in mir: Hurra, am Polarkreis gebadet!!!   

Veröffentlicht in Skandinavische Kuriositäten

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Katharina vom Tanneneck 09/04/2010 17:44



Na dann! Schönes Wochenende für Dich!


LG Katharina



anais 09/06/2010 19:30



Herzlichen Dank! Gleichfalls!


Liebe Grüße


Joachim



Katharina vom Tanneneck 09/02/2010 23:57



Lach! Du hättest ja nicht baden müssen!


Liebe Grüße, Katharina



anais 09/04/2010 10:30



Aber ich wollte doch, liebe Katharina!


LG Joachim



Katharina vom Tanneneck 09/02/2010 00:09



Hallo Joachim,


das weiß ich mittlerweile auch! Ich bin damals nur ins Wasser, weil so viele zugeschaut haben. Allerdings war es nach einer Weile lange nicht mehr so kalt als am Anfang. Wenn man sich einmal
überwunden hat, hält man ganz schön etwas aus!


Liebe Grüße, Katharina



anais 09/02/2010 09:38



Hallo Katharina! So geht es mir jetzt hier. Bei diesem kühlen Wetter bin ich heute wieder in den See gestiegen. Das Wasser ist aber schon sehr abgekühlt.


LG Joachim



Katharina vom Tanneneck 08/30/2010 23:06



Hallo Joachim,


das sind ja sehr schöne Bilder! Leider sieht keiner, wie warm oder kalt das Wasser war! Lach!


Ich denke da an ein Erlebnis in der Türkei. Wir hatten ein tolles Hotel mit einem wunderschönen Pool, direkt am Meer. Ich sah selten einen Menschen in dem Pool. Als es einmal sehr heiß war, ging
ich in den Pool. Alle Leute schauten zu mir und ich wunderte mich. Als ich die Temperatur des Wassers spürte, wußte ich auch warum! Das Wasser war eiskalt! Todesmutig stürzte ich mich in das
Wasser und die Leute klatschten. Dieses Erlebnis werde ich nie vergessen!


Liebe Grüße, Katharina


 



anais 08/31/2010 10:14



Hallo Katharina! Wir Nordländer sind da viel abgehärteter. Lach! Ich habe mal zu Weihnachten in der Türkei ganz allein im Meer gebadet. Auch Jutta war es zu kalt.


LG Joachim



Margot 08/29/2010 10:17



Da warst du aber sehr tapfer! Ich stelle mir vor, bei 14° Wassertemperatur brauchen die Fotografen immer eine halbe Ewigkeit, bis sie das Beweisfoto gemacht haben, also sei nicht so streng mit
Jutta, in Wirklichkeit war sie sicher blitzschnell!


Liebe Grüße von Margot



anais 08/29/2010 18:51



Hallo Margot! Klar! Jutta hat bei allen Abenteuern mitgemacht. Sie freut sich ebenfalls über solche Späße. Deshalb ist es immer angenehm, mit ihr zu reisen.


LG Joachim