Brokkoli-Schinken-Pizza

Veröffentlicht auf von anais

Röddelin 001

 

Zwar ist die Steinpilzpizza meine Lieblingspizza, aber diesmal habe ich es einmal mit Brokkoli probiert. Ich habe überlegt, was dazu geschmacklich passt, und da fiel mir der Schinken ein, den ich tags zuvor vom Fleischer Herold am Lychener Markt geholt hatte. Zuerst zerkleinerter ich den Brokkoli in kleine Röschen, wusch sie gut und kochte sie in leichtem Salzwasser bissfest. Abgegossen stellte ich sie beiseite. Dann bereitete ich den Teig aus Bioweizenmehl, frischer Hefe, einer Prise Zucker etwas Salz und Olivenöl zu. Ordentlich durchgeknetet und zu einer Kugel geformt, stellte ich ihn zum Gehen auf die warme Heizung.

Inzwischen schnitt ich Schinken in breite Streifen. Eine große Küchenzwiebel wurde in Ringe geteilt. Ein Viertel einer roten Paprikaschote schnitt ich ebenfalls in Streifen. Dann legte ich mir den Pizzakäse griffbereit sowie Pfeffer, Salz und getrocknetes Basilikum.  Es fehlte noch der Aufstrich auf den Pizzaboden! Dazu nehme ich einen Becher Bio-Saure Sahne, gebe einen Esslöffel süßes Paprikapulver hinzu sowie eine Prise Salz und etwas Pfeffer und verrühre alles gut. 

Als der Teig nach ca. 30 Minuten gegangen war, teilte ich ihn in zwei Hälften, weil sich daraus immer zwei Pizzen ergeben. Die andere Hälfte habe ich dann - wie kann es anders sein - für die Steinpilzpizza gelassen.

Meinen "Brokkoli"-Teig habe ich ausgerollt zu einer großen runden Form und ihn in die runde, eingefettete Backform gelegt. Nun kam der Grundaufstrich drauf, und anschließend wurden die Brokkoliröschen gleichmäßig verteilt, Dazwischen legte ich die Schinken- und Paprikastreifen. Fast zum Schluss kamen die Zwiebelringe darüber. Ich würzte mit Pfeffer, Salz und Basilikum. Nun verteilte ich ordentlich viel Pizzakäse, damit es gut schmeckt!

Den Backofen hatte ich schon auf 200 Grad vorgeheizt und ließ die Pizza ca. 25 Minuten goldbraun backen. Sie hat lecker geschmeckt. Die Steinpilzpizza stellte ich in den Kühlschrank für den nächsten Tag.

 

Zutaten

-300 Gramm Bio-Weizenmehl

- 25 Gramm frische Hefe

- 1Prise Zucker

- 1 1/2 TL Salz

- 3 EL Olivenöl

 

- Brokkoliröschen

- Schinkenstreifen

- Paprikastreifen

- Zwiebelringe

- Pizzakäse

- Pfeffer

- Salz

- Basilikum

 

- 1 Becher Bio-Saure Sahne

-süßes Paprikapulver

Veröffentlicht in Küchenrezepte

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

xamantao 05/04/2011 04:59



Bähhh!



anais 05/04/2011 10:48



Lach!



xamantao 05/01/2011 20:09



Hallo Joachim,


leider ist der Stress eher mehr geworden. Scheint´s gehöre ich für meinen Arbeitgeber nicht zum "alten Eisen" oder - wie in einem Zitat, "er schmiedet das Eisen, so lange es noch heiss ist." Und
nach mir die Sintflut...


Herzliche Grüße



anais 05/02/2011 12:45



Hallo Xammi! Na, dann freue Dich mal sehr, dass Dein Chef Dich so gerne hat!!


Liebe Grüße


Joachim



xamantao 04/25/2011 15:44



Hallo Joachim,


Dein Rat an Cebulon kann auch für mich zutreffen. Ich spare schonmal für einen Riesenkühlschrank, am besten baue ich einen Abstellraum zum Kühlhaus um. Muss nur mein Mann einverstanden sein. Aber
bis Mitte 2012 habe ich noch Zeit. Bin jetzt in der Altersteilzeit-Arbeitsphase, dann kommt die Ruhephase. - Ich freue mich schon, auch wenn ich gerne in Frankfurt bin.


Liebe Grüße und entschuldige bitte mein verspätetes Kommentieren. Du weisst ja, NICHT NUR RENTNER haben keine Zeit!


Xammi



anais 04/30/2011 12:31



Hallo Xammi! Du bist schon in der Altersteilzeit-Arbeitsphase? Du bist doch noch viel zu flott, um an die Ruhepause zu denken! Aber ich freue mich, dass Du wahrscheinlich jetzt etwas weniger
Stress auf der Arbeit hast. Ich wünsche Dir wie immer keine lange Weile!


Liebe Grüße


Joachim



Cebulon 04/11/2011 14:48



So lange ich noch meinen aureibende Job habe, hat die Kühlschrankplünderei ja keine grossen Auswirkungen. Aber wenn ich wirklich mal Rentner bin werde ich deinen Blog nur noch direkt nach einem
ausgiebigem Mittagessen "betreten". ;-)



anais 04/12/2011 18:32



Hallo Cebulon! Ich hoffe, das dauert noch eine Weile, bis Du in die Rente gehst. Aber dann wirst Du auch viel tun und nicht ausruhen. und gerade im Alter braucht man viel Energie. Dafür wird Dir
dann mein Blog jederzeit - auch nachts - nützlich sein. Du solltest Dir dann einen großen Kühlschrank anschaffen!


Liebe Grüße


Joachim



Katharina vom Tanneneck 04/10/2011 01:37



Hallo Joachim, was würde ich jetzt dafür geben wenn ich die Pizza vor mir hätte? Ich habe jetzt richtig Hunger bekommen! Sieht gut aus und ich rieche fast den Duft der frischgebackenen
Pizza. 


Schönen Sonntag und liebe Grüße, Katharina



anais 04/11/2011 12:04



Hallo Katharina! Vielen Dank für die schönen sonntagsgrüße! Ich hatte wenig Zeit für den PC, denn Frank war hier, und wir haben ordentlich im Garten umgegraben, sodass ich ein ganzes Stück
vorangekommen bin. Es gab an diesem Wochenende nur vegetarisches Essen.


Liebe Grüße


Joachim