Buttje, Buttje, Timpetee...!

Veröffentlicht auf von anais

Hoffest-003.JPG

Das ist Butt, der verwunschene Prinz, in einer modernen Fassung des Märchens vom Fischer und seiner Frau. Das Figurentheater Ernst Heiter aus dem mecklenburgischen Dorf Alt Schönau bei Waren/Müritz gastierte am Sonnabend im Lychener "Haus Vogelgesang" auf dem 3. Hoffest mit Kunsthandwerkermarkt. Bei Ernst Heiter heißt das Stück "Frau Fischer und ihr Mann". Ich habe mir das kleine, lustige Spektakel mit Fischer Fritz und seiner Frau Ilse, aufgeführt mit alten, traditionellen Handpuppen, angeschaut und war begeistert. Passt doch das Märchen genau in unsere heutige Zeit. Ilsebill, unzufrieden in ihrem Pisspott, packt das Glück beim Schopfe, schickt ihren Mann wieder zum Fischfang raus. Fritz soll unbedingt Buttje herbeirufen, denn der hatte ihm drei Wünsche gewährt, als ihn der Fischer wieder vom Angelhaken befreite. Und so beginnt das Spiel. Zuerst mit dem Wunsch nach einem hübschen Häuschen. Ilse gibt sich damit nicht zufrieden und möchte immer mehr. Und zum Schluss, als ihre Gier nach Reichtum und Macht so unersättlich wurde, dass sie Gott werden wollte, bekam sie ihr Fett weg, und beide wachten wieder in ihrem alten Pisspott auf. Heutzutage lauert auf solche, in ihrer Konsumsucht unersättlichen Leute, na was? Die Schuldenfalle!

Ein paar Szenen habe ich mit der Kamera festgehalten. gucke mal!

Hoffest-001.JPG

Frühmorgens aus dem Pisspott aufgestanden.

Hoffest-004.JPG

Ilsebill ist Königin und mahnt Fritz, er solle sich sich standesgemäß kleiden.

 

Hoffest-005.JPG

Erlebe Glück und Freude!

Hoffest 007

Ilsebill ist Päpstin!

Und so endet die Geschichte, wie sie angefangen hat.

Wer sich für das Figurentheater Ernst Heiter interessiert, hier der Link zur Website link.

Auf dem Hoffest waren Holzschmuck, Keramik, Walksachen, Filz und Seide, Malerei und Fotografien zu bewundern und zu kaufen. Hobbyfreunde konnten sich in Perlbandfädeln und Seidenmalerei üben. Für die Musik- und Gesangsliebhaber hatte Haus Vogelgesang das Vokalensemble "CHO Rona" und Sven Suska (Didgeridoo) engagiert.

Hoffest-008.JPG

Hoffest-009.JPG

Der Tag klang aus mit einem romantischen Lagerfeuer auf dem Hof.

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Katharina vom Tanneneck 06/23/2010 22:33



Eine schöne Geschichte und sie passt tatsächlich in die heutige Zeit. Wenn die "Gierigen" heute nur auch so ihre Strafe bekommen würden! Aber die Geister der heutigen Zeit lassen sich wohl
bestechen.


Liebe Grüße, Katharina



anais 07/20/2010 13:28



Irgendwann werden sie schon ihre Strafe bekommen!


LG Joachim